Mittwoch, 22. Februar 2017

[Nadja] Ankündigung Blogtour "Der Axolotlkönig"



Ankündigung Blogtour „Der Axolotlkönig“

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch eine weitere Blogtour ankündigen und zwar zu dem Buch „Der Axolotlkönig“ von Sylvia Rieß.


Damit ihr ein wenig mehr über das Buch erfahren könnt, habe ich an dieser Stelle den Klappentext für euch:
Eine Träne im Wasser.
Ein Splitter im Herzen.
Ein verwunschener Prinz.
Als der Spiegel ihrer Großmutter zerbricht, verliert Leonie mit der Erinnerung an sie auch den letzten Halt in ihrem Leben. In der Schule nur als Brillenschlange gehänselt und verlacht, hat sie längst aufgegeben dazugehören zu wollen. Ihr bleibt nur eine Möglichkeit, mit allem fertig zu werden.
Eine beschissene Möglichkeit, wie Fynn meint. Nur kann er ihr gerade keinen guten Rat geben, weiß er ja selbst nicht einmal, warum er sich plötzlich in Leonies Aquarium wiederfindet. Nur noch 20 cm groß mit glitschiger, kupferfarbener Haut und seltsamen Wucherungen dort, wo eigentlich sein Hals sein sollte, werden die zehn Quadratmeter ihres Zimmers seine neue Welt. Bevor er das Rätsel seiner Verwandlung allerdings lüften kann, enthüllt eine blutige Scherbe ihm Leonies bitteres Geheimnis.
Nun hat er die Wahl: Will er weiter in Selbstmitleid baden, oder wird er die helfende Hand, die Leonie braucht.

Habe ich euer Interesse geweckt? Ich hoffe doch. Falls ihr euch unsicher seid oder mehr erfahren wollt, findet ihr hier den Fahrplan der Tour in der Übersicht:


Wie ihr seht, erwarten euch interessante Themen rund um das Buch. Es gibt auch etwas zu gewinnen, also schaut vorbei. 

Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja

[Nadja] Schicksalsschläge und ihre Auswirkungen - Buchexpedition "Der Horizont ist nah!"



Schicksalsschläge und ihre Auswirkungen – Buchexpedition „Der Horizont ist nah!“

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch zum dritten Tag der Buchexpedition zum Buch „Der Horizont ist nah!“ von Agnes M. Holdborg begrüßen. Die Tour ist bei Desiree gestartet, die euch das Buch näher vorgestellt hat, bevor euch Daniela etwas über Essstörung erzählt hat. Heute geht es um Schicksalsschläge und ihre Auswirkungen.


Janina und ihr Mann führen eine gemeinsame Anwaltskanzlei, die gut und erfolgreich läuft. Doch während ihre Kanzlei gut läuft, ist ihre gemeinsame Ehe nur noch ein Schein der Vergangenheit, denn ein Schicksalsschlag hat sie erst enger zusammengeführt, bevor es sie noch weiter voneinander entfernt hat, denn Janina hat das gemeinsame Kind bei einem Unfall verloren. Der Verlust des Kindes hat die Beiden voneinander entfernt, sie stürzen sich in Arbeit und die Ehe besteht eigentlich nur noch aus dem Papier. Sie reden nicht mehr über die Ereignisse und hauptsächlich über die Arbeit. Es herrschen tiefe Traurigkeit und Kälte vor. Aber beide beenden die Ehe nicht. Vielleicht aus Furcht oder Angst, vielleicht auch aus Gewohnheit oder der Hoffnung, dass es mal so wie früher werden könnte.


Aber nicht nur die Ehe der Beiden leidet unter dem Verlust des gemeinsamen Kindes, sondern auch Janina selbst, denn seitdem leidet sie unter einer Essstörung. Sie isst zu wenig und achtet nicht mehr so sehr auf ihren Körper, was auch einem erneuten Versuch, ein weiteres gemeinsames Kind zu bekommen, im Weg steht, denn ihr Körper ist im Moment aufgrund der Magersucht nicht in der Lage, ein weiteres Kind zu tragen. Sie selbst schleppt sie ja nur von Tag zu Tag. Daniela hat euch ja gestern auch mehr darüber erzählt, welche Auswirkungen eine Essstörung auf den Körper hat.


Aber die Kälte in der Ehe und auch ihr verändernder Körper aufgrund der Essstörung hat zur Folge, dass Janina sich begehrt und geliebt fühlen will, weil sie dieses Gefühl von ihrem Mann nicht mehr so sehr bekommt. Daher flüchtet sie sich in diverse Affären. Das ist aufregend und der Sex hilft ihr bei der Entspannung. Auch bedeutet er nichts. Doch das ändert sich als Marco auftaucht. Und sie weiß, dass sie sich an ihm verbrennen kann.


Ich hoffe, ich konnte euch ein wenig über Schicksalsschläge und ihre Auswirkungen erzählen. Es gibt auch etwas während der Buchexpedition zu gewinnen und zwar folgendes:


Es kann jeden Tag ein Los gesammelt werden, indem ihr die individuelle Tagesfrage beantwortet. Je öfter ihr unsere Fragen beantwortet, umso mehr Lose könnt ihr sammeln und habt dann höhere Chancen. Meine für heute lautet: Was können Schicksalsschläge eurer Meinung nach verändern?

Teilnahmebedingungen:
Seid über 18 Jahre alt oder habt die Erlaubnis eurer Eltern.
Nach Ablauf des Gewinnspiels können wir euch im Falle des Gewinns eine Email senden. Hierfür müsst ihr uns eure E-Mail-Adresse hinterlassen.
Wir übernehmen keine Haftung und es gibt keinen Ersatz falls das Paket verloren geht.
Der Gewinn wird nicht bar ausgezahlt.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich.
Das Gewinnspiel endet am 26.02.2017 23:59 Uhr. Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt schnellstmöglich.
Facebook hat mit dem Gewinnspiel nichts zu tun.


Morgen geht die Buchexpedition weiter bei Katrin von Katrin's Lesewelt, die euch die Protagonisten näher vorstellt. Den gesamten Fahrplan der Tour gibt es hier in der Übersicht:


Montag, 20. Februar 2017
Buchvorstellung

Dienstag, 21. Februar 2017
Essstörung
bei Daniela von Bookster

Mittwoch, 22. Februar 2017
Schicksalsschläge und ihre Auswirkungen
heute hier bei mir

Donnerstag, 23. Februar 2017
Die Protagonisten
bei Katrin von Katrin's Lesewelt

Freitag, 24. Februar 2017
Die Psyche / Manipulation
bei Christiane von  Chrissi die Büchereule

Samstag, 25. Februar 2017
Interview
bei Tanja von Real Books Never Die

Sonntag, 26. Februar 2017
Alle Fragen auf einen Blick


Ich hoffe, euch hat mein Beitrag gefallen und ihr seid morgen wieder mit dabei. Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja

Dienstag, 21. Februar 2017

[Nadja] Cyber-Mobbing - Aktionstage "Der Axolotlkönig"



Cyber-Mobbing – Aktionstage „Der Axolotlkönig“


Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch leider schon zum vierten und letzten Tag der Aktionstage rund um das Buch „Der Axolotlkönig“ von Sylvia Rieß, die ich im Rahmen der Buchpatenschaft auf meinem Blog ausrichten darf, begrüßen. Heute geht es um Cyber-Mobbing.


Facebook und andere soziale Netzwerke oder Foren sind heutzutage ein wichtiger Bestandteil der Jugendkultur. Sie gehören zum täglichen Leben dazu, aber gleichzeitig bergen sie auch viel mehr Gefahren, denn Eltern haben nicht mehr die Kontrolle, was ihre Kinder in den sozialen Netzwerken treiben. Natürlich können sie Sperren für gewisse Seiten einrichten, aber letzten Endes bemerkt man nur schwer, wenn irgendetwas dort schief geht.


Doch was bedeutet Cyber-Mobbing? Letzten Endes stellt ein Täter mit Absicht ein Opfer, welches sich nicht wehren kann, weil es sozial isoliert ist, bloß, bedroht es oder belästigt es. Stattfinden tut es im Internet oder über Mobilfunkdienste, wie zum Beispiel WhatsApp. Nicht immer ist dabei sichtbar, wer der Täter ist, denn häufig handeln diese anonym oder unter verschiedenen Identitäten. Die Gefahr beim Cyber-Mobbing ist, dass das Opfer rund um die Uhr belästigt wird, Inhalte verbreiten sich schneller und man sieht es dem Opfer auch nicht unbedingt an, dass es belästigt wird. Natürlich gibt es immer noch das normale Mobbing an der Schule und Cyber-Mobbing ist nur eine Form davon, die vielleicht ineinandergreift.


Während man in den jüngeren Jahren davon ausgehen kann, dass der Täter aus dem persönlichen beziehungsweise realen Umfeld des Opfers stammt, wie zum Beispiel der Schule, ist es schwieriger den wahren Täter in älteren Jahren herauszufinden. Was viele Jugendliche oder Täter aber auch nicht wissen, ist, dass sie eine Straftat begehen, vor allem Mitläufer kennen das Ausmaß nicht unbedingt. Die genauen Strafen findet ihr hier. Je jünger die Täter sind, desto geringer sind die Strafen, aber das Bewusstsein sollte geschärft werden, dass man als Täter immer eine Straftat begeht. Das muss Aufgabe der Eltern sein, aber vielleicht auch Aufgabe der Schule.


Aber wie fühlt man sich als Opfer? Je jünger das Opfer ist, desto schwieriger ist es für einen, sich bemerkbar zu machen, weil man vielleicht auch nicht genau weiß, was gerade passiert. Vielleicht hält man es auch für eine Phase, weil man Außenseiter ist, und unterschätzt die psychischen Auswirkungen, aber es kann eben auch sein, dass man nicht wirklich jemanden hat, mit dem man darüber sprechen kann. Oder man fühlt sich einfach nur schwach und hilflos und versinkt in seinem Leid.



(Quelle: Quelle: www.mpfs.de; JIM-Studie 2016)

Doch was hat es mit unserer Geschichte zu tun? Leonie ist ein solches Opfer. Als Überflieger hat sie eine Klasse übersprungen und entsprechend kommt sie in einen neuen Klassenverband. Klugheit und als jüngstes Mitglied der Klasse macht es für sie in der Schule nicht unbedingt einfacher, Anschluss zu finden. Sozial ausgeschlossen und mit ihrer Hornbrille und ihr Spaghettihaar macht es sie zu einem Opfer von Cyber-Mobbing. Den Internetbrowser und damit Facebook zu öffnen, ist für sie immer ein Kampf und sie sucht Hilfe online. Dass sie vielleicht auch dort an die falschen Menschen gerät, weil das Internet anonym ist, kann man natürlich nicht kontrollieren.


Ich hoffe, ich konnte euch ein wenig über Cyber-Mobbing erzählen und was es mit unserer Geschichte zu tun hat. Unsere Aktionstage sind hiermit leider schon zu Ende, aber keine Sorge, denn es geht bald weiter mit der Blogtour zum Buch, wo ihr noch mehr über das Buch erfahren könnt.

Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja

(Verwandte Quellen: http://www.klicksafe.de/themen/kommunizieren/cyber-mobbing/cyber-mobbing-was-ist-das/, https://de.wikipedia.org/wiki/Cyber-Mobbing, http://www.klicksafe.de/themen/kommunizieren/cyber-mobbing/cyber-mobbing-zahlen-und-fakten/)


[Nadja] Buchvorstellung - Blogtour "Auseinandergelebt"



Buchvorstellung – Blogtour „Auseinandergelebt“


Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch zum Start der Blogtour zum Buch „Auseinandergelebt“ von Florian C. Booktian begrüßen und das Buch näher vorstellen.

Titel: Auseinandergelebt
Autor: Florian C. Booktian
Verlag: Self-Publishing
Genre: Romance, Crime, Action, Drama, Thriller
Seitenzahl: 314 Seiten
Verfügbar als: E-Book und Taschenbuch 
Preise: 0,99€ (E-Book), 9,99€ (Taschenbuch) 
ASIN (E-Book): B01N5FSF6W 
ISBN (Taschenbuch): 9781541141971
Klappentext: Leon hatte eine harte Nacht. Er wurde bedroht, bestohlen und wäre beinahe verbrannt. Im Morgengrauen kommt er nach Hause und sieht sich mit seiner Freundin Carina konfrontiert. Ihre Beziehung steht kurz vor dem Aus, denn mit den Jahren hat sich eine Distanz zwischen den beiden aufgebaut. Sie haben sich auseinandergelebt. Leon unternimmt alles ihm Erdenkliche, um sie zurückzugewinnen, und geht dabei so manches verrückte Wagnis ein. Dabei muss er viel mehr überwinden als seine eigene Unfähigkeit, wenn es ums Zuhören geht. Die Konsequenzen der letzten Jahre brechen mit Gewalt über das Paar herein. Dazu kommen Leons frisch aus dem Gefängnis entlassener Freund Otis und Carinas impulsive Schwester Bea, die sich als Trickbetrügerin einige Feinde gemacht hat.
Ein Booktian-Roman – lustig, unterhaltsam und ein bisschen schrullig.
 
Erste Sätze: Leon fand sich genau da wieder, wo er nie sein wollte. Inmitten einer grünen Wiese, umgeben von 21 anderen, wobei einer davon genau auf ihn zugerannt kam.
„Achtung“, rief der Stürmer.
Da war es auch schon zu spät. Er zielte, schoss und was soll man sagen? Leon stand zur falschen Zeit am falschen Fleck.


Damit ihr euch ein wenig mehr von der Geschichte vorstellen könnt, habe ich meine Mitbloggerinnen der Blogtour nach ihrem Fazit zu der Geschichte gefragt:

„"Auseinandergelebt" ist einfach erfrischend anders. Obwohl es als Liebesroman gehandelt wird, beleben Krimi- und Actionelemente die Geschichte und lassen es zu allem werden - außer zu einer gewöhnlichen Schnulze!“
(Sabrina von Leseträume)

„Keine perfekte aber dennoch unterhaltsame Geschichte. Chaotische Protagonisten und skurrile Szenen bringen dem Leser viel Spaß.“
(Sonja von Sonjas Bücherinfos)

„Das Buch "Auseinandergelebt" hat mich im positiven Sinne sehr überrascht, nachdem ich mich darauf eingelassen habe. Es ist mit seiner Handlung und seinen Charakteren sehr skurril und bizarr - mal etwas ganz anderes!“

„Das Buch ist eine spannende Komposition aus Liebesroman, Thriller, Komödie und Krimi. Es ist gut zu lesen und hat ein angenehmes Ende. Manchmal etwas irreal. Ich habe es gern gelesen. Es ist zwar kein Überflieger und für hardgesonnene Thrillerfans wahrscheinlich zu ungruselig, aber gemetzelt wird genug. Es gibt einige Tote und geschossen, aufgeschlitzt wird genug. Es wäre echt Schade gewesen, wenn ich auf das Buch verzichtet hätte. Ich kann es nur empfehlen zu lesen.“
(Juliane von Zwinkerlings Bibliothek)


Ich hoffe, wir konnten euer Interesse für das Buch wecken. Es gibt, während der Blogtour auch etwas zu gewinnen und zwar folgendes:

1. Preis: 1 Booktian Gesamtpaket im Taschenbuchformat
2. Preis: 1x Auseinadergelebt (TB) + 1 Überraschungsebook aus der Feder des Autors
3. Preis: 1x Auseinandergelebt (ebook) + 1 Überraschungsebook aus der Feder des Autors

Es kann jeden Tag ein Los für den Lostopf gesammelt werden, indem die individuelle Tagesfrage beantwortet wird. Auf diese Weise können bis zu 6 Losen gesammelt werden, die dann alle in den Lostopf kommen. Meine für heute lautet: Wie ist euer erster Eindruck von der Geschichte?

Es gelten folgende Teilnahmebedingungen. Das Gewinnspiel endet am 26.02.2017 um 23:59 Uhr.


Morgen geht die Blogtour weiter bei Sabrina vom Blog Leseträume, die euch das Chaostrio näher vorstellt. Den gesamten Fahrplan der Tour gibt es noch einmal hier für euch in der Übersicht:

Dienstag, 21. Februar 2017
Buchvorstellung
heute hier bei mir

Mittwoch, 22. Februar 2017
Wanted: Das Chaostrio
bei Sabrina von Leseträume

Donnerstag, 23. Februar 2017
Aus der Bahn geworfen
bei Sonja von Sonjas Bücherinfos

Freitag, 24. Februar 2017
Auseinandergelebt
bei Jacqueline von Phinchensfantasyroom

Samstag, 25. Februar 2017
Gefängnis – ein Urlaub der besonderen Art
bei Charleen von Charleen's Traumbibliothek

Sonntag, 26. Februar 2017
Autoreninterview
bei Juliane von Zwinkerlings Bibliothek


Ich hoffe, euch hat mein Beitrag gefallen und ihr seid morgen wieder mit dabei. Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja