Sonntag, 10. August 2014

[Nadja] Vampirseele/Mondschwur - J.R. Ward [Rezension]



Rezension – Vampirseele / Mondschwur – J.R. Ward (Black Dagger 8) !Spoiler!




Titel: Vampirseele
Originaltitel: Lover Mine (Part 1)
Autor: J.R. Ward
Format: Taschenbuch
Verlag: Heyne
Preis: 8,99€
Seitenzahl: 384 Seiten
ISBN: 9783453527713



 




Titel: Mondschwur
Originaltitel: Lover Mine (Part 2)
Autor: J.R. Ward
Format: Taschenbuch
Verlag: Heyne
Preis: 8,99€
Seitenzahl: 480 Seiten
ISBN: 9783453527720




 

Anmerkung
Im englischen Original bilden diese beiden Bücher ein Buch, daher werde ich sie auch zusammen rezensieren und bewerten.



Erster Satz
Er wünschte sich, er hätte mehr Zeit.


Inhalt
John Mathew weiß, dass Xhex seine Frau ist, aber er weiß nicht, ob sie noch am Leben ist und was für Qualen sie erleiden muss oder musste. Er weiß nur, er muss jedem Hinweis nachgehen, um sie zu finden und somit muss er Lash finden, denn er weiß genau, dass der Sohn Omegas sie in der Kolonie der Symphaten entführt hat, als sie Rehvenge befreit haben.
Xhex hingegen ist ihrem Entführer vollkommen ausgeliefert, denn niemand außer er weiß, dass sie dort hinter einer Blockade gefangen ist. Sie kämpft mit ihm um ihr Überleben, denn sie weiß, wenn sie einmal aufgibt und nicht mehr kämpft, dann ist sie verloren.

Währenddessen muss sich Blay immer noch mit seinem Gefühlen zu Quinn stellen, als Saxton, dessen Cousin auftaucht und auf ihn aufmerksam wird.
Gleichzeitig hat der Produzent Gregg Winn die Idee auf einem mysteriösen Anwesen eine Fernsehsendung zu starten, auf den ihm die Reporterin Holly und der Kameramann Stan begleiten, denn sie sind auf die Suche nach der Legende um Eliahu Rathboone.
In der Vergangenheit wird Darius in die Bruderschaft aufgenommen. Jahre später nimmt er Torhment unter seine Fittiche und macht sich mit ihm gemeinsam auf eine Mission.
Payne versucht mit allen Mitteln ihrer Mutter, der Jungfrau der Schrift, zu entkommen, doch sie will sie nicht loslassen. Nur die gelegentlichen Kämpfe mit Wrath auf der anderen Seite zeigen ihr, dass sie noch am Leben ist.


Meine Meinung
In diesen Büchern gibt es weniger Perspektivwechsel und die Geschichte handelt hauptsächlich um Xhex, Lash und John. Das Auftauchen menschlicher Nebencharaktere macht die Geschichte ein wenig interessanter und ich habe mich mehrmals gefragt, was die Geschichte, denn nun mit der Hauptgeschichte zu tun hat, aber nach und nach klären sich die Fragen zu einer überraschenden Wendung.

Xhex ist als Protagonistin eine Kämpfernatur, denn sie hat nur noch Gewalt über ihren Willen und Körper und versucht diesen mit all ihrer Kraft zu verteidigen. Ihr Verhalten und ihre Veränderungen im Laufe der Geschichte sind sehr glaubwürdig und realistisch, auch wenn sie mir ein wenig Angst zwischendurch gemacht hat, ob sie nicht doch aufgibt.
John als ihr Gegenpart tut genau das, was ein gebundener Vampir tun würde, dessen Frau entführt war. Auch wenn sie nicht seine Shellan ist, sieht er sie als seine Frau an und dementsprechend heftig sind seine Reaktionen und dementsprechend verloren fühlt er sich ohne sie. Er ist ebenfalls ein unglaublich starker Charakter, der viel in seinem  Leben bisher erdulden musste, und daher ist sein Verhalten an manchen Stellen einfach nur plausibel, wenn auch nicht unbedingt rational. Auch wenn ich seine Besessenheit für Xhex in den vorherigen Büchern nicht unbedingt nachvollziehen konnte, vor allem, warum gerade sie das Objekt seiner Begierde ist, wird mir im Laufe der Bücher klar, warum er gerade sie auserwählt hat. Sie beide passen unglaublich gut zueinander und es hat mir gut gefallen, wie sie sich im Laufe der Bücher einander angenähert haben. Ich konnte mich in beide Protagonisten gut hineinversetzen und ihre Handlungen nachvollziehen.

Die Geschichte an sich ist spannend, teilweise sehr emotional und dramatisch.  Sie hat mich gefesselt, auch wenn nicht so sehr wie die Geschichte der letzten beiden Bücher. Es gab einige überraschende Entwicklungen und Wendungen und ich habe die Geschichte gerne verfolgt.


Bewertung
Die Geschichte ist an manchen Stellen grausam und die Art und Weise, wie ein bestimmter Charakter gestorben ist, fand ich dann doch etwas unglaubwürdig, aber sonst war die Geschichte wirklich großartig und deshalb bekommt sie





Habt ihr die Bücher auch gelesen? Wie fandet ihr sie? 

Wünsche euch noch einen schönen Sonntag.

Eure,

Nadja

Kommentare:

  1. Hey =)
    Ich habe sie noch nicht gelesen, aber sie stehen schon etwas länger auf meiner Wunschliste. :)
    Klingt echt interessant, muss ich sagen.
    Mal sehen, wann ich dazu komme.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich finde die Reihe insgesamt lesenswert. Natürlich gibt es immer mal schwächere Bände (unter Anderem die ersten beiden Bände meiner Meinung nach), aber ich mag die Reihe doch ganz gerne.

      Löschen
  2. Hallo,
    ich kenne schon alle in Deutsch erschienenen BD-Bände und stimme dir zu. Diese beiden Bänden waren wirklich gut. Ich kann die ganze Reihe empfehlen, auch wenn ich mir wünschen würde, dass die BD-Männer härter wären. Aber ein super Schreibstil. Packend und man hat sofort Bilder im Kopf.
    Dunkle Grüße
    Laya

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo.
      Ich denke mir da auch immer: Harte Schale, weicher Kern. Im Kampf zeigen sie eher ihre harte Seite und im Umgang mit ihren Frauen eben ihre weiche, verletzliche Seite, was eben noch zeigt, dass sie irgendwie doch Gefühle haben und nicht nur Krieger sind. Aber ich kann dich in der Hinsicht verstehen, dass du dir wünschst, dass sie manchmal härter wären und nicht so gefühlsmäßig wären, aber mir machen das sie ein wenig symphatischer.
      Grüße zurück.

      Löschen