Sonntag, 19. Oktober 2014

[Nadja] Clockwork Prince - Cassandra Clare [Rezension]


Rezension – Clockwork Prince – Cassandra Clare (The Infernal Devices 2) !Spoiler!






Titel: Clockwork Prince
Originaltitel: Clockwork Prince
Autor: Cassandra Clare
Verlag: Arena
Format: Hardcover
Preis: 19,99€
ISBN: 9783401064758







Anmerkung
Das Buch in meinem Besitz hat noch das alte, blaue Cover. Mittlerweile wurden die Bücher neu aufgelegt und haben nun ein anderes Cover. Die ISBN bezieht sich auf das neue Cover.


Erster Satz
Dichter Nebel dämpfte jedes Geräusch und verhüllte die Sicht.


Klappentext
Tessa glaubt, bei den Schattenjägern endlich ein neues Zuhause gefunden zu haben, da stellen mysteriöse Hinweise auf ihre Herkunft alles infrage. Sie findet heraus, dass der Magister einen Rachefeldzug gegen sie führt. Zerrissen zwischen ihren Gefühlen für den smarten Jem und den gutaussehenden Will begibt sich Tessa auf die gefährliche Suche nach der Wahrheit – dabei muss sie schmerzlich lernen, dass Liebe und Lügen ein hochexplosives Gemisch sind.


Meine Meinung
Die Geschichte ist aus der Sicht eines auktorialen Erzählers geschrieben, dabei konzentriert er sich hauptsächlich auf die Sicht von Tessa Gray. Manchmal gibt es Abschnitte, die aus der Sicht von Will Herondale geschrieben sind, ganz selten sogar einen Abschnitt aus der Sicht von Charlotte Branwell, der Leiterin des Instituts in London. Der Wechsel der Perspektive hat nicht gestört, sondern passte immer gut in die Geschichte.

Will Herondale entwickelt sich im Laufe des Buches unglaublich weiter. Seine Geschichte, die am Ende des letzten Buches angefangen hat, war unglaublich, berührend und mit überraschenden Wendungen. Ich konnte mich gut in ihn hineinversetzen und endlich hat seine Handlungsweise, auch die im vorherigen Buch, einen Sinn ergeben.
Tessa Gray entwickelt sich zwar nicht so extrem wie Will weiter, aber sie wird erwachsener, stärker und zukunftsorientierter. Sie ist natürlich immer noch irgendwie das Mädchen am Ende des letzten Buches, aber andererseits auch wieder nicht. Ich finde ihre Entwicklung interessant und war doch von der einen oder anderen Entscheidung überrascht. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen. Sie ist ein toller Charakter.

Die Geschichte geht dort weiter, wo sie im vorherigen Buch aufgehört hat. Sie ist weiterhin spannend und dramatisch. Es war sehr interessant in diesem Buch mehr über Will zu erfahren und insgesamt hatte ich das Gefühl, dass die Geschichte sich weiterentwickelt. Die neuen Charaktere, wie Gideon und Gabriel Lightwood, die in diesem Buch doch eine größere Rolle einnehmen, haben der Geschichte noch einmal neue Einflüsse gegeben. Die Geschichte hat mich wieder vom ersten Augenblick an gefesselt und gefangen genommen. Ich war wieder in dieser Welt, die die Autorin geschaffen hat, drinnen und es hat einfach Spaß gemacht, Teil dieser Geschichte zu sein und sie zu erleben. Es gab einige überraschende Entwicklungen und Wendungen und die Geschichte war sehr emotional und dramatisch.


Bewertung
Ich hätte nicht erwartet, dass es nach dem ersten Teil noch besser geht, doch Cassandra Clare hat mir das Gegenteil bewiesen, daher gibt es auch dieses Mal



Habt ihr die Fortsetzung auch gelesen? Und wart ihr auch so begeistert wie ich von dem Buch? Falls ihr das Buch noch nicht gelesen habt, dann solltet ihr es unbedingt ändern. 

Liebe Grüße,
eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen