Sonntag, 26. Oktober 2014

[Nadja] Liebesmond & Schattentraum - J.R. Ward [Rezension]



Rezension – Liebesmond & Schattentraum – J.R. Ward (Black Dagger 10)





Titel: Liebesmond
Originaltitel: Lover Reborn (Part 1)
Autor: J.R. Ward
Verlag: Heyne
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 416 Seiten
Preis: 8,99€
ISBN: 9783453310261







Titel: Schattentraum
Originaltitel: Lover Reborn (Part 2)
Autor: J.R. Ward
Verlag: Heyne
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 464 Seiten
Preis: 8,99€
ISBN: 9783453310278






Anmerkung
Da die Bücher im englischen Original gemeinsam unter dem Titel „Lover Reborn“ erschienen sind, werde ich die beiden deutschen Bücher gemeinsam rezensieren.


Erster Satz
>>Dieser Idiot nimmt die Brücke! Er gehört mir!<<


Inhalt
Tohrment klammert sich immer noch an seine geliebte Frau. Er schafft es nicht sie loszulassen, obwohl Wellsie bereits lange tot ist. Seine Gefühle zu ihr sind ungebrochen und deshalb lebt er nur als Schatten seiner selbst ohne seine bessere Hälfte. Er versucht sich im Kampf gegen die Lesser so zu verausgaben, dass er im Kampf stirbt und zu seiner Wellsie in den Schleier eintreten kann. Doch damit bringt er nicht nur sein Leben in höchste Gefahr, sondern auch das von Wellsie, ohne dass er es ahnt.
No’One ist in das Haus der Bruderschaft eingezogen, nachdem ihre Tochter Xhexenia sich mit John Mathew vereinigt hat. Doch sie fühlt sich nicht wirklich wohl in dem Haus und kann ihre Vergangenheit auch nicht wirklich hinter sich lassen. Deshalb versteckt sie sich in ihren Roben, dabei will sie doch eigentlich ihre Tochter kennenlernen.

Währenddessen kämpfen John Mathew und Xhex immer noch mit ihrer Vereinigung. Sie lieben einander, aber keiner möchte, dass der andere verletzt wird. Doch Streit kann jede Beziehung zerbrechen…
In Amerika angekommen plant Xcor immer noch, den blinden König zu stürzen und sich an dessen Stelle über das Volk der Vampire zu erheben.


Meine Meinung
Die Geschichte ist hauptsächlich aus der Sicht von Tohrment oder No‘One geschrieben in der dritten Person. Ab und an gibt es Kapitel aus Johns oder Xhex’s Sicht oder ein Kapitel aus der Sicht von Xcor. Die Perspektivwechsel wirkten nicht willkürlich.
 
Tohrment ist jemand, der nicht losgelassen hat, als seine Shellan Wellesandra gestorben ist. Er hat sie von ganzem Herzen geliebt und tut es immer noch, deshalb kann er sie nicht loslassen. Er hat Angst vor dem Schmerz und der Vorstellung, dass sein Leben wieder ohne sie weitergehen könnte. Er ist zu loyal und emotional. Ich konnte seine Ängste und seine Hoffnungen gut nachvollziehen. Seine Entwicklung innerhalb der Geschichte ist nachvollziehbar und realistisch. Ich konnte mich gut in ihn hineinversetzen. Autumn oder No'One, wie sie zu anfangs genannt wird, hat ihr Leben in der Vergangenheit gewaltsam beendet, doch sie hat eine zweite Chance erhalten und nutzt sie, um zu dienen. Deshalb versucht sie Tohrment zu helfen, wieder am Leben teilzunehmen. Ich konnte ihre Gedanken und Gefühle nachvollziehen und mich gut in sie hineinversetzen. Ihre Entwicklung in der Geschichte ist zwar schleppend, aber stetig, und sie gefällt mir.

Die Geschichte ist sehr dramatisch und emotional. Da nicht nur Tohr und No'One Probleme miteinander hatten, sondern auch Xhex und John mit ihrem Leben als verheiratetes Paar klar kommen müssen, war die Geschichte viel von der Vergangenheit, von Beziehungen und von Gefühlen geprägt. Das war nicht schlimm, denn es hat trotzdem gefesselt. Xcor hat in diesem Teil der Geschichte natürlich auch seine Auftritte und bringt die Rahmenhandlung der Geschichte voran. Sein Charakter entwickelt sich in der Geschichte und bekommt mehr Tiefe, das hat mich auch gefreut. Die komplette Geschichte konnte mich fesseln und ich habe stets mitgelitten und mitgefiebert. Es gab auch einige spannende und actionreiche Szenen, die für ein bisschen Abwechslung gesorgt haben.

 
Bewertung
Beide Bücher konnten mich fesseln. Ich mochte die beiden Protagonisten sehr gerne und fand die Entwicklung nachvollziehbar. Daher bekommt die Geschichte im Gesamten




Habt ihr die Bücher auch schon gelesen? Wie fandet ihr sie? Wie hat euch die Rezension gefallen?

Liebe Grüße,
eure Nadja

Kommentare:

  1. Hey :)

    ui die Black Dagger ... ja die hab auch mal angefangen, aber bei der ewig langen Reihe ist mir irgendwann die Puste ausgegangen und jetzt finde ich den Einstieg nicht mehr ... :( Mal sehen wann ich es schaffe... ^^

    liebe Grüße, Mikki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mikki ;)
      Das kann ich sehr gut verstehen, auch wenn es immer zwischendurch Bände gab, die total großartig waren. Im Moment bin ich erst einmal froh die Reihe auf den aktuellen Stand zu haben (zumindest auf Deutsch) - die Rezi zu den letzten beiden Bänden folgt noch. Ich hoffe es kommen danach wieder tolle Bände. Bei welchem Band bist du denn steckengeblieben? Viel Erfolg dabei.
      Liebe Grüße zurück,
      Nadja

      Löschen