Montag, 27. Oktober 2014

[Nadja] Verdammt. Verliebt. - Simona Dobrescu [Rezension]



Rezension – Verdammt. Verliebt. – Simona Dobrescu





Titel: Verdammt. Verliebt.
Originaltitel: Verdammt. Verliebt.
Autor: Simona Dobrescu
Verlag: Eigenverlag/Amazon Media
Format: epub
Seitenzahl: 842 Seiten
Preis: 3,30€
ISBN: 9783000473456







Anmerkung
Ich hatte das Glück, dass mir die Autorin das Buch als Rezensionsexemplar im Format epub zur Verfügung gestellt hat. Im Moment ist es aber nur als Kindleversion verfügbar. Anfang nächsten Jahres soll die epub-Version erscheinen.


Erster Satz
Ein Moment absoluter Ruhe folgte.


Klappentext
Ein Wimpernschlag und mein ganzes Leben stand Kopf. Erneut.
Vom ersten Moment an wusste ich, er war der attraktivste Junge, den ich je gesehen hatte. Der Arroganteste. Der Beliebteste. Der Wildeste. Der Einzige, den ich wollte.
Der Mensch, der mir die grausamsten Schmerzen bereitete.
Höllenhunde. Apokalyptische Reiter. Leid, Wahn, Verfolgungen. Unendliche Qualen.
Er war der Einzige, den ich wollte - und er würde mich am liebsten ins Fegefeuer werfen.
Licht und Dunkelheit.
Unschuld und Abgrund.
Gut und Böse.
Gefühl und Verstand.
Er war mein größter Albtraum.
Trotzdem hatten wir niemals eine Wahl.
Denn eine Welt versucht uns zu trennen, indes die andere sich bemüht, uns zusammenzuführen. Beide werden uns prüfen. Dritte entscheiden. Doch Vereinbarungen, Verträge und Regeln hin oder her, Liebe ist stärker.
Es ist unser Kampf für das Schicksal. Weder er, noch ich, sind gewillt zu verlieren.
Ja, ich war verdammt.
Verdammt verliebt.
Und Morgan Vegard? Er ist mein Seelenverwandter.


Meine Meinung
Das Buch ist aus der Ich-Perspektive geschrieben und zwar aus der Sicht von Melody Isobel Campell, die meistens nur bei ihrem Spitznamen „Mimi“ gerufen wird. Sie ist ein starkes Mädchen, welches am Anfang der Geschichte eine schwere Zeit durchmacht. Neu in die Stadt gekommen muss sie mit dem Verlust ihrer Familie klar kommen und lebt nun bei ihrer Tante, ihrem Onkel und ihrem Cousin, um dort in der Stadt das letzte Highschooljahr abzuschließen, um anschließend studieren zu können. Doch ihre Gefühle und Gedanken sind trübe und sie möchte eigentlich nicht ohne sie weiterleben. Ihre besten Freunde Abby und Drew versuchen sie aus dem Tief herauszuziehen und sie wieder ans Leben zu gewöhnen. Wenn dann nur nicht noch diese Träume wären, die sie verfolgen und nicht in der Nacht zur Ruhe kommen lassen, dann wäre alles einfacher. Melody entwickelt sich im Laufe des Buches weiter und fällt aber auch zeitweise wieder in alte Verhaltensmuster zurück. Ich mochte sie von der ersten Sekunde des Buches und konnte mich wunderbar in sie hineinversetzen. All ihre Handlungen waren nachvollziehbar und ihre Gefühle waren echt und trafen mich tief. Ich habe mit ihr mitgelitten, mitgefiebert und mitgefühlt.

Morgan Vengard ist der andere Protagonist. Er ist der typische „Bad Boy“, wobei es bei ihm genetisch bedingt ist. Er sieht gut aus und alle Mädchen fliegen auf ihn, doch er nutzt diese nur aus und hat bedeutungslosen Sex mit ihnen. Er ist arrogant, gemein und selbstverliebt. Er genießt das Leben in vollen Zügen und schert sich nicht um Konsequenzen, doch als Mimi auftaucht, versucht er sie mit aller Macht aus seinem Leben zu vertreiben. Morgan ist ein sehr eigener Charakter und man merkt erst nach und nach, welche inneren Werte eigentlich in ihm stecken. Man bekommt Erklärungen für sein Verhalten und kann es dann doch nachvollziehen. Er entwickelt sich während der Geschichte auch weiter und diese Entwicklung ist einfach unglaublich.


Der Schreibstil der Autorin ist für sich großartig. Er fällt aus der Masse raus und macht süchtig. Ihr gelingt es auf ihre Art und Weise Gefühle und Geschehnisse einzufangen, das einfach alles zusammenpasst. Ich mochte ihn sehr gerne.
Die Geschichte an sich hat eine gut recherchierte Idee, Spannung, Emotionen, Dramatik und Action. Sie hat mein Interesse bereits nach der ersten Seite geweckt und mich in eine ungeahnte Welt hineingeführt.


 
Bewertung
Eine wirklich unglaublich tolle Geschichte, die mich durch das ganze Spektrum der Emotionen geführt hat. Sie hat tolle Charaktere, eine tolle Idee und hat mich von der ersten Seite mitgerissen, daher gebe ich dem Buch



Habt ihr das Buch auch schon gelesen? Wenn ja, wie fandet ihr es? Wenn nein, müsst ihr es unbedingt ändern. Dieses Buch ist wirklich ein unglaublich tolles Buch - für mich ein MustRead. Ich habe jede Seite genossen. Wie fandet ihr meine Rezension? 

Wünsche euch noch einen schönen Tag.
Eure Nadja 

Kommentare:

  1. Hört sich echt schön an! Ich warte dann mal auf die ePub, oder noch besser Taschenbuch Ausgabe :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicki,
      bis vor kurzem wusste ich nur noch von der kommenden epub-Ausgabe, aber auf goodreads hat die Autorin geschrieben, dass es die Hardcover-Ausgabe auch noch geben soll.
      Mal schauen, wann sie herauskommt. Das Buch musst du unbedingt lesen. Es ist soooo toll <3
      Liebe Grüße,
      Nadja

      Löschen