Donnerstag, 4. Dezember 2014

[Nadja] Arkadien erwacht - Kai Meyer [Rezension]



Rezension – Arkadien erwacht – Kai Meyer (Arkadien 1)






Titel: Arkadien erwacht
Originaltitel: Arkadien erwacht
Autor: Kai Meyer
Verlag: Piper
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 448 Seiten
Preis: 9,99€
ISBN: 9783492267885








Anmerkung
Wie ihr wahrscheinlich wisst, ist das in zwei verschiedenen Verlagen als Taschenbuch erschienen. Ich habe mich für die Variante vom Piper Verlag entschieden, weil ich das Cover mehr mag und es nicht so überladen wirkt.


Erste Sätze
>>Eines Tages<<,  sagte sie, >>fange ich Träume ein wie Schmetterlinge<<.
>>Und dann<<, fragte er.
>>Lege ich sie zwischen den Seiten dicker Bücher und presse sie zu Worten.<<
>>Was, wenn jemand immer nur von dir träumt?<<
>>Dann sind wir beide vielleicht schon Worte in einem Buch. Zwei Namen zwischen all den anderen.<<


Klappentext
Schon bei ihrer Ankunft auf Sizilien fühlt sich Rosa wie in einem alten Film – der Chauffeur am Flughafen, der heruntergekommene Palazzo ihrer Tante und dann die Gerüchte um zwei Mafiaclans, die seit Generationen erbittert gegeneinander kämpfen: die Alcantaras und die Carnevares, Rosas und Alessandros Familien. Trotzdem trifft sich Rosa weiterhin mit Alessandro. Seine kühle Anmut, seine animalische Eleganz faszinieren und verunsichern sie gleichermaßen. Doch in ihm ruht ein unheimliches Erbe, das nicht menschlich ist.


Meine Meinung
Das Buch wird aus der Sicht eines auktorialen Erzählers geschrieben. Dabei wird besonders auf die Sicht von Rosa eingegangen, während ab und an die Sicht von Allessandro berichtet wird, vor allem, wenn sie zusammen unterwegs sind. Die Wahl der Perspektive schafft einerseits eine gewisse Distanz zu den Protagonisten, aber dennoch erfährt man während der Geschichte meist nur so viel wie Rosa selbst.

Rosa ist ein starker, emotionaler Charakter, deren letztes Jahr eine große Qual für sie war. Sie hat verschiedene Dinge verloren und darüber muss sie klar kommen. Daher beschließt sie nach Sizilien zu ihrer Schwester zu gehen, um dort wieder zum Leben zu finden. Man merkt während der Geschichte deutlich, dass Rosa das letzte Jahr noch nicht überwunden und vergessen hat und es sie zu einem anderen Menschen gemacht hat. Dieser neue Mensch versucht wieder zu sich selbst ein wenig zurückzufinden und wieder mutig ihr Leben weiterzuführen. Doch irgendwie lässt sie die Vergangenheit immer noch nicht los. Sie handelt während der Geschichte nach ihren eigenen Überzeugungen, was einerseits von ihrer inneren Stärke zeugt, aber andererseits auch von einem unbeugsamen Willen. Ich konnte ihre Handlungen gut nachvollziehen und mich gut in sie hineinversetzen.

Die Geschichte ist spannend, dramatisch und emotional. Die Idee hinter der Geschichte ist mal etwas ganz Anderes und ich fand es interessant. Der Einbau des Fantasy-Elementes war dezent und hat die Geschichte nicht überlagert, auch wenn sie nach und nach zu einem wichtigen Bestandteil der Geschichte wurde. Dennoch blieb ein schöner Teil Realität dabei. Einige Fragen wurden während der Geschichte aufgeworfen, doch viele blieben noch unbeantwortet. Ich hoffe, dass das in den nächsten Büchern geklärt wird. Es gab einige überraschende Wendungen während der Geschichte, vor allem gegen Ende hin geschahen Dinge, mit denen ich überhaupt nicht gerechnet hatte. Das Buch hat es geschafft mich von der ersten Seite an zu fesseln.


Bewertung
Die Idee einer Geschichte um die Mafia gespickt mit Fantasy-Elementen hat mir wirklich gut gefallen. Es ist wirklich etwas anderes. Rosa mochte ich als Protagonistin sehr und ihre Geschichte hat mich gleichzeitig schockiert, aber auch den Atem geraubt. Es ist unglaublich gewesen, wie sie sich im Laufe des Buches entwickelt hat. Ich gebe dem Buch



Dieses Buch habe ich gemeinsam mit Fiorella von Märchen und Pralinen gelesen. Der Austausch hat wie immer sehr viel Spaß gemacht und ich würde gerne wieder ein Buch mit dir lesen. Ihre Rezension findet ihr hier. Mir hat das Buch wirklich gut gefallen und ich freue mich schon auf die weiteren Bände der Trilogie. Habt ihr das Buch auch schon gelesen? Wie fandet ihr es? Wie hat euch meine Rezension gefallen?

Wünsche euch noch einen schönen Tag.
Eure Nadja

Kommentare:

  1. Guten Morgen und danke für diese tolle Rezi :)
    Ich bin schon lange am Überlegen, ob es die Reihe 2015 in meine Hände schafft und ich glaube nun steht es fest^^ Wirst du weiterlesen?
    P.S. ich entscheide mich dann auch 100%ig für diese Cover. Ich finde sie traumhaft <333

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Andrea,
      freut mich, das ich durch meine Rezension für das Buch begeistern konnte. Mir hat es wirklich gut gefallen, vor allem, weil es mal was Anderes war. Und ja, ich werden weiterlesen. Der zweite Band ist für diesen Monat eingeplant. Wieder jemand, der die Piper-Verlag-Cover mehr mag, das freut mich sehr.
      Liebe Grüße,
      Nadja

      Löschen
  2. Hallo Nadja,

    schöne Rezension. Von mir hat "Arkadien erwacht" sogar nur 3 1/2 Punkte bekommen, aber die kommenden Teile haben mir dann besser gefallen. Die neuen Cover finde ich übrigens schöner.

    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine,
      Fiorella hat der erste Band auch nicht so sehr überzeugt, aber es freut mich, dass die Bücher noch besser werden.
      Liebe Grüße,
      Nadja

      Löschen
  3. Huch jetzt ist mein Text weg.
    Okay schreibe ich ihn nochmal.
    das Pipercover finde ich auch viel schöner. Vielleicht hole ich mir die Fortsetzungen dann auch mit dieser Coverart. Gerade habe ich ja gesehen: es besteht noch Hoffnung, dass die Bücher besser werden. :-)
    Liebe weihnachtliche Grüße,
    Fiorella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Fiorella,
      das mit den Kommentaren ging mir heute mehrmals schon so. Merkwürdig xD
      Ich hoffe so sehr, dass dich die Bücher noch fangen, weil mir der erste Band ja so gut gefallen hat. Bei mir ist Band 2 diesen Monat auf jeden Fall noch fällig ;)
      Weihnachtliche Grüße zurück,
      Nadja

      Löschen