Samstag, 27. Dezember 2014

[Nadja] Dark Smile: Lächle, Mona Lisa - Kim Nina Ocker [Rezension]


Rezension – Dark Smile: Lächle, Mona Lisa – Kim Nina Ocker





Titel: Dark Smile – Lächle, Mona Lisa
Originaltitel: Dark Smile – Lächle, Mona Lisa
Autor: Kim Nina Ocker
Verlag: Forever
Format: epub
Seitenzahl: 592 Seiten
Preis: 3,99€
ISBN: 9783958180185








Erste Sätze
Meine Hand rutschte vom eiskalten Stahl und ratschte über den rauen Stein. Verdammt! Ich spürte den Schmerz in den Fingerspitzen und wickelte mir meinen viel zu langen Ärmel um die Hand.


Klappentext
Mona Gray hat sich geschworen, niemandem mehr zu vertrauen, zu lange leidet sie schon unter den Schlägen ihres Vaters und der Apathie ihrer Mutter, die es nicht schafft, sich und ihre Tochter zu schützen. Als dann auch noch ihre beste Freundin Jenny bei einem tragischen Unfalls ums Leben kommt, ist Mona ganz auf sich allein gestellt. Jude Carter ist neu in Delmont. Eigentlich hat er nicht vor, sich zu verlieben - bis er an seinem ersten Schultag Mona Gray begegnet. Mit ihrer blassen Haut und ihrem schwarzen Haar sieht sie aus wie Schneewittchen, ein trauriges Schneewittchen, dass irgendetwas zu verbergen scheint. Doch Jude ist gerade davon fasziniert. Kein Wunder, denn auch Jude hat ein Geheimnis, das weit über Monas Verstand hinausgeht... 


Meine Meinung
Das Buch ist aus der Ich-Perspektive geschrieben. Dabei wird abwechselnd aus der Sicht von Mona Gray und Jude Carter berichtet.
Mona Gray lebt in einer nach außen hin intakten, aber in Wahrheit sehr kaputten Familie. Sie ist ein sehr starker Charakter, der viel erlebt hat – auch viele schreckliche Dinge. Sie versucht im Alltag so gut wie möglich klarzukommen und die Schule ist ihre Fluchtmöglichkeit, in der sie nicht daheim sein muss. Sie ist dort unauffällig und unscheinbar und die Lehrer und ihre Mitschüler bemerken sie kaum, doch das ändert sich, als Jude in ihre Klasse kommt, denn er bemerkt sie. Sie liebt die Kunst und malt und zeichnet unglaublich gerne. Sie ist ein toller Charakter, der eine interessante Psyche hat und erst einmal alle von sich wegstößt. Es ist mehr ein Schutz als eine Absicht. Im Laufe der Zeit entwickelt sie sich weiter und findet zu sich selbst. Das finde ich großartig. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen und fand ihre Handlungen nachvollziehbar.
Jude Carter hingegen ist ein junger Mann, der ein großes Geheimnis hat, das viele in Gefahr bringen kann, daher ist er verschlossen. Er steht für das ein, was ihm wichtig ist und was er für richtig hält, und kämpft auch dafür. Er ist sehr beschützend gegenüber Menschen, die ihm etwas bedeuten, und will diese um jeden Preis schützen, selbst wenn sie ihn in sein Verderben stürzen.

Die Geschichte ist sehr interessant, spannend, dramatisch und emotional. Es gibt politische und wirtschaftliche Verflechtungen und Intrigen. Außerdem ist ein Fantasyelement eingebaut, das aber recht dezent ist und eigentlich eher naturwissenschaftliche Ursachen hat, daher stört es in der Geschichte überhaupt nicht.
Der Schreibstil der Autorin ist angenehm zu lesen und eher einfach. Zwischendurch gibt es immer wieder Gedichte von Goethe, die dem Buch eine poetische Ader geben, was ich toll fand.


Bewertung
Die Geschichte war wirklich toll, interessant, spannend und emotional. Sie konnte mich von Anfang an fesseln, aber irgendwie hat eine Kleinigkeit gefehlt, daher gebe ich dem Buch nur



An dieser Stelle möchte ich der Autorin für das Bereitstellen des Rezensionexemplares danken. Das Buch hat mir wirklich gut gefallen und ich habe das Lesen genossen. Habt ihr das Buch auch schon gelesen? Wie hat es euch gefallen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? Landet das Buch jetzt auch auf euren Wunschzettel?

Wünsche euch noch einen schönen Tag.
Eure Nadja

Kommentare:

  1. Guten Morgen Nadja,
    ich hatte ja schon vorher ein Auge auf das Buch geworfen, ich glaube es bleibt einfach mal auf der Wunschliste, mal sehen, was ich noch so darüber höre. Das Cover finde ich auf jeden Fall total schön.
    Liebe Grüße,
    Fiorella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Fiorella,
      also ich kann das Buch nur weiterempfehlen, aber ich kann verstehen, dass du noch andere Meinungen abwarten willst. Das Cover ist auch wirklich toll.
      Liebe Grüße,
      Nadja

      Löschen