Donnerstag, 11. Dezember 2014

[Nadja] Frostkuss - Jennifer Estep [Rezension]



Rezension – Frostkuss – Jennifer Estep (Mythos Academy 1)






Titel: Frostkuss
Originaltitel: Touch of Frost
Autor: Jennifer Estep
Verlag: ivi
Format: Broschiert
Seitenzahl: 400 Seiten
Preis: 14,99€
ISBN: 9783492702492






Erste Sätze
>>Ich kenne dein Geheimnis.<<
Daphne Cruz schob ihr Geschichte näher an den Spiegel über dem Waschbecken und trug eine weitere Schicht hellen Lipgloss auf. Sie ignorierte mich demonstrativ, wie es alle hübschen, beliebten Mädchen taten.


Klappentext
Die 17-jährige Gwen Frost besucht die Mythos Academy, ein Internat für die Nachfahren von Helden der Antike. Hier lernen Walküren, Spartaner und Wikinger, wie sie die Menschheit vor dunklen Gefahren schützen können. Auch Gwen hat eine besondere Begabung, doch die macht sie zur Außenseiterin: Weil sie durch die Berührung einer Person oder einen Gegenstands alles über ihn erfährt, zieht sich Gwen von allen anderen zurück. Als allerdings das beliebteste Mädchen der Schule ermordet wird und Gwen die Tat aus nächster Nähe miterlebt, muss sie sich mit dem faszinierenden Spartaner Logan verbünden, um die Tat aufzuklären. Sie erkennt, dass an der Mythos Academy jeder ein eigenes Geheimnis hat, und ihnen allen viel größere Gefahr droht als sie ahnen können…


Meine Meinung
Das Buch ist aus der Ich-Perspektive geschrieben und zwar aus der Sicht von Gwen, die eigentlich mit vollem Vornamen Gwendolyn heißt, Frost. Gwen fühlt sich vom ersten Augenblick fehl am Platz und fehl in der Schule. Sie ist keine Amazone und keine Walküre und stammt ihres Wissens von keinem Geschlecht der Götter ab. Sie besitzt nur ihre Gabe – die Psychometrie – die ihr Schwierigkeiten macht, Kontakte zu knüpfen. Das macht sie noch mehr zur Außenseiterin. Außerdem vermisst sie ihre Mutter, die vor kurzem gestorben ist, ihre Großmutter, die jetzt ihre einzige Familie ist, und ihre Freunde, die sie seit dem Tod ihrer Mutter von sich gestoßen hat. Sie fühlt sich alleine und glaubt nicht so recht an die Mythen und Legenden, von denen jeder auf Mythos glaubt, dass sie wahr sind. Ich konnte ihre Grundhaltung sehr gut nachvollziehen, auch wenn ich mir an manchen Stellen eine schnellere Einsicht gewünscht hätte. Wenn einem seine Welt plötzlich auf den Kopf gestellt wird ohne Erklärung, dann stellt man alles infrage. Sie ist ein sehr neugieriger Charakter, der ein Familienmensch ist, aber teilweise ist sie noch sehr naiv und ein wenig ungeschickt. Aber das macht sie mir nur noch mehr sympathisch. Ihre Gedanken und Emotionen waren gut nachvollziehbar und ich konnte mich gut in sie hineinversetzen.

Die Geschichte ist spannend, zeitweise actionreich und dramatisch. Es hat zeitweise etwas von einer ganz normalen Internatsgeschichte, was zeigt, dass sie alle irgendwie nur Jugendliche oder junge Erwachsene sind. Die Verwicklung der verschiedenen Mythologien miteinander ist sehr interessant, auch wenn ich gerne noch mehr erfahren hätte, vor allem wer zu welcher Seite gehört. Aber ich hoffe, dass sich das und weitere Fragen im Laufe der Bücher klärt. Es gibt einige emotionale Stellen, aber leider nicht wirklich große überraschende Wendungen, vor allem die Wendung gegen Ende war im Laufe der Geschichte doch recht vorhersehbar.


Bewertung
Die Geschichte war an manchen Stellen etwas vorhersehbar und daher nicht überraschend, aber ich mag die Protagonistin und die Grundidee der Geschichte. Daher gibt es von mir



Wahrscheinlich habt ihr alle schon das Buch gelesen. Wie fandet ihr es? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch noch einen schönen Tag.
Eure Nadja

Kommentare:

  1. Hallo liebe Nadja,

    danke für die schöne Rezi.
    Habe die Mythos Aacademy Reihe komplett gelesen bzw. eher verschlungen.
    Ich liebe Jennifer Esteps locker leichten Schreibstil.

    Wünsche Dir viel Spaß beim Weiterlesen, falls Du an dieser Reihe dran bleiben möchtest.

    Herzliche Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,
      der Schreibstil gefällt mir bisher auch richtig gut. Ich werde auch definitiv an der Reihe dranbleiben und sie fertig lesen. Ich breche so gut wie nie Trilogien, Reihen oder Bücher ab.
      Liebe Grüße,
      Nadja

      Löschen
  2. Hey,
    nein, ich bin wohl eine der letzten, aber ich habe die Reihe noch nicht gelesen. Möchte ich aber gerne mal, hab zur Zeit aber nicht so viel Lust neue Reihen anzufangen :D
    Ich will sie aber unbedingt in der broschierten Ausgabe lesen, da ich die Cover schöner finde, als die von den neuen TBs. Welche Cover findest du schöner?
    lg. Tine =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      und ich dachte, ich wäre schon einer der letzten gewesen, die die Reihe angefangen hat, wo doch so viele die Reihe bereits beendet haben. Aber so täuscht man sich. Hast du noch so viele angefangen Reihen herumliegen oder warum möchtest du gerade keine neuen Reihen anfangen?
      Ich mag das Cover von der broschierten Ausgabe auch lieber, daher habe ich mir die komplette Reihe bereits in dieser Ausgabe zugelegt. Sie muss nur noch fertig gelesen werden.
      Liebe Grüße,
      Nadja

      Löschen
    2. Ja. Und irgendwie nervt mich das Warten auf den neuen Teil. Hätte ich hier zwar nicht, aber die Reihe hat ja 7 (?) Teile und bis ich mir die alle geholt habe, also zuerst der erste Teil und wenn er gefällt nach und nach die anderen, dauerts ja trotzdem ein bisschen, weil man ja auch andere Bücher kaufen möchte etc. Und da mein SUB eh momentan viel zu groß ist... :D Aber ich denke, nächstes Jahr werde ich trotzdem irgendwann mit der Reihe anfangen =)

      Löschen
    3. Hallo Tine.
      Die Reihe ist ja bereits komplett erschienen und hat sechs Teile. Aber ich kann verstehen, dass man eben nicht einen Monat erst einmal alle Bücher aus der Reihe kaufen will. Wünsche dir auf jeden Fall viel Spaß damit.
      Liebe Grüße,
      Nadja

      Löschen