Montag, 1. Dezember 2014

[Nadja] Ich würde sterben für dich - Maya Shepherd [Rezension]



Rezension – Ich würde sterben für dich – Maya Shepherd (Dear Sister 1)







Titel: Ich würde sterben für dich
Originaltitel: ich würde sterben für dich
Autor: Maya Shepherd
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Format: epub
Seitenzahl: 392 Seiten
Preis: 11,99€
ISBN: 9781499275056







Anmerkung
Die ISBN und der Preis beziehen sich auf die Taschenbuchausgabe. Das Buch ist nur über Amazon erhältlich.


Erste Sätze
Der Regen der letzten Nacht hatte den Waldboden in eine einzige Rutschbahn verwandelt. Die Polizisten von Wexford kämpften sich in schwarzen Gummistiefeln und neongelben Regenjacken durch die Schlammmassen, während der Nebel ihnen zusätzlich die Sicht erschwerte.


Klappentext
Vor sechs Monaten verschwand Winters Schwester Eliza spurlos. Trotzdem geben ihre gemeinsamen Eltern die Hoffnung nicht auf, dass ihre älteste Tochter bald wieder bei ihnen sein wird. Winter glaubt nicht an ein Verbrechen, zumal sie sich mit Eliza nie gut verstanden hat und ihre Schwester nie auf irgendjemanden Rücksicht genommen hat. Ausgerechnet auf einem Schulausflug nach London glaubt Winter dann ihre Schwester gesehen zu haben. Sie beginnt mit ihrer Freundin Dairine Nachforschungen anzustellen, dabei gerät ihr neuer Musiklehrer in Verdacht. Plötzlich ereignen sich grausame Ritualmorde in der Gegend und Eliza wird damit in Verbindung gebracht. Winter macht eine Beobachtung, die sie daran zweifeln lässt, dass ihre Schwester überhaupt noch menschlich ist.


Meine Meinung
Das Buch ist hauptsächlich aus der Ich-Perspektive geschrieben, die hauptsächlich aus der Sicht von Winter Rice erzählt. Ab und an gibt es auch Kapitel aus der Sicht von Eliza Rice, ihrer Schwester. Dann gibt es noch Kapitel, die aus der Perspektive eines auktorialen Erzählers berichtet, der sich auf die Sicht eines mysteriösen Anrufers beschränkt. Der Wechsel der Perspektiven hat mich nicht gestört und hat sich für mich gut in die Geschichte eingefügt. Der Protagonist stand immer über dem jeweiligen Kapitel.

Winter Rice ist eine Protagonistin, die nicht verstehen kann, dass ihre Eltern über die Fehler von Eliza seit ihrem Verschwinden hinweg sehen können. Immer dreht sich noch alles um sie. Dabei war diese immer egoistisch, hat die Schule geschwänzt, sich an ihren Freund rangemacht und war öfters von daheim weggelaufen. Winter ist das genaue Gegenteil, denn sie hat gute Noten, geht nie weg und hat nie Probleme gemacht. Sie will nur eines und zwar Anerkennung und von Lucas geliebt werden. Ich konnte mich gut in Winter hineinversetzen und fand ihre Entwicklung innerhalb des Buches gut und realistisch.

Die Geschichte an sich ist spannend, dramatisch und zeitweise sehr emotional. Jeder Charakter hat eine Vergangenheit, die ihn in irgendeiner Art und Weise an einen anderen Menschen bindet. Das finde ich großartig und die Ausarbeitung der wichtigen Charaktere finde ich wirklich gelungen. Das Fantasyelement tritt im Laufe des Buches immer mehr in den Vordergrund und erhält an Wichtigkeit. Ich fand die Idee sehr interessant und sie ist mal etwas Anderes als ich bisher kannte. Das hat mich positiv überrascht. Es gibt einige überraschende Wendungen in der Geschichte, mit denen ich nicht gerechnet hätte.


Bewertung
Eine wirklich rundumgelungene Geschichte, die sehr interessant beginnt und mir wirklich gefallen hat. Dennoch hat sie in meinen Augen noch Potenzial nach oben, daher gebe ich dem Buch



An dieser Stelle möchte ich der Autorin für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares danken. Das Buch hat mich überrascht und die Geschichte hat mir Spaß gemacht. Habt ihr das Buch auch schon gelesen? Wie fandet ihr es? Wie hat euch meine Rezension gefallen?

Wünsche euch noch einen schönen Tag.
Eure Nadja

Kommentare:

  1. Hallöööööö :-D,
    Ich habe das Buch hier auch liegen und es ist als nächstes dran. Schöne Rezie, jetzt bin ich noch gespannter auf das Buch :-D

    Liebe Grüße

    Miriam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Miriam,
      freut mich, dass dir meine Rezension gefallen hat und das es deine Vorfreude auf das Buch nur erhöht hat. Wünsche dir ganz viel Spaß damit und bin gespannt, wie es dir gefällt.
      Liebe Grüße,
      Nadja

      Löschen