Donnerstag, 11. Dezember 2014

[Nadja] Im Bann des Zyklopen - Rick Riordan [Rezension]



Rezension – Im Bann des Zyklopen – Rick Riordan (Percy Jackson and the Olympians 2) !Spoiler!






Titel: Percy Jackson – Im Bann des Zyklopen
Originaltitel: Percy Jackson and the Olympians 2
Autor: Rick Riordan
Verlag: Carlsen Verlag GmbH
Format: Hardcover
Seitenzahl: 336 Seiten
Preis: 14,90€
ISBN: 9783551554383






Erste Sätze
Mein Albtraum fing so an: Ich stand auf einer verlassenen Straße in einem kleinen Ort am Meer. Es war mitten in der Nacht.


Klappentext
Percys siebtes Schuljahr verläuft einigermaßen ruhig – einigermaßen. Wenn da nicht diese Albträume wären, in denen sein bester Freund in Gefahr schwebt. Und tatsächlich: Grover befindet sich in der Gewalt eines Zyklopen. Zu allem Übel ist das Camp Half-Blood nicht mehr sicher: Jemand hat den Baum der Thalia vergiftet, der die Grenzen dieses magischen Ortes bisher geschützt hat. Nur noch das goldene Vlies kann da noch helfen. Wird es Percy gelingen, Grover und das Camp zu retten? Das dürfte für einen Halbgott wie ihn eigentlich kein Problem sein. Doch seine Feinde haben noch einige böse Überraschungen auf Lager…


Meine Meinung
Das Buch ist wieder aus der Ich-Perspektive geschrieben und zwar aus der Sicht von Percy Jackson. Percy Jackson ist zwar ein Jahr älter geworden, aber das naive, kindliche Verhalten hat er trotz der Geschehnisse des letzten Sommers nicht verloren. Manchmal ist er einfach nur ein Kind, das sich einsam und ungerecht behandelt fühlt, so viele Halbgottkinder im Camp das fühlen von einem ihrem göttlichen Elternteil. Als Tyson als Zyklop in seinem Leben und als Bruder tritt, ist er erst einmal vollkommen überfordert und fühlt sich als Lachnummer im Camp, da er ein Ungeheuer als Halbbrüder hat. Doch im Laufe der Geschichte wächst er darüber hinaus und das gefällt mir. Überall gibt es Diskriminierung auf der Welt, weil man etwas anders ist und sich damit anzufreunden und nicht mitzudiskriminieren, ist ein großer Schritt.

Die Geschichte ist wieder spannend, actionreich und dramatisch. Es gibt einige überraschende Wendungen und der Schreibstil des Autors ist wieder schön sarkastisch und humorvoll. Ich musste mehrfach schmunzeln oder auch lachen während des Lesens, weil es der Autor es schafft trotz der ernsten Geschehnisse eine Prise Humor miteinfließen lässt. Das ist einfach toll.


Bewertung
Die Geschichte an sich fand ich nicht ganz so interessant wie die des letzten Buches. Es wirkte ein wenig wie ein Buch, das auf die Ereignisse im nächsten Buch vorbereitet. Daher bekommt das Buch nur von mir




Habt ihr das Buch auch schon gelesen? Wie hat es euch gefallen? Wie hat euch meine Rezension gefallen?

Wünsche euch einen schönen Tag.

Eure Nadja

Kommentare:

  1. Hey =)

    Mir hatte der zweite Band auch nicht ganz so gut gefalln wie der erste glaub ich ^^ Aber insgesamt finde ich die Bücher auf jeden Fall super, vor allem der Humor von Rick Riordan gefällt mir mega gut! =)

    liebe Grüße, Mikki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Mikki ;)
      Ich mag die Bücher auch bisher recht gerne und mit dem Humor und der Geschichte ist es wirklich mal etwas anderes. Ich bin gespannt auf den dritten Teil, aber der wird leider wohl noch eine Weile subben.
      Liebe Grüße,
      Nadja

      Löschen