Mittwoch, 30. Juli 2014

[Nadja] Racheengel / Blinder König - J.R. Ward [Rezension]

[Rezension] Racheengel / Blinder König – J.R. Ward (Black Dagger 7)  !Spoiler!




Titel: Racheengel
Originaltitel: Lover Avenged (Part 1)
Autor: J.R. Ward
Format: Taschenbuch
Verlag: Heyne
Preis: 8,95€
Seitenzahl: 464 Seiten
ISBN: 9783453533493







Titel: Blinder König
Originaltitel: Lover Avenged (Part 2)
Autor: J.R. Ward
Format: Taschenbuch
Verlag: Heyne
Preis: 8,95€
Seitenzahl: 448 Seiten
ISBN: 9783453533509







Anmerkung

Im englischen Original bilden diese beiden Bücher zusammen ein Buch, daher werde ich sie auch zusammen rezensieren und bewerten.




Erster Satz

„Der König muss sterben.“




Inhalt
Rehvenge ist ein Mischling, halb Sympath und halb Vampir. Deshalb hat er mit seiner Halbschwester einen Deal ausgehandelt, der ihn und Xhex, ebenfalls ein Mischling, schützen soll. Vor seinem nächsten Termin mit der Prinzessin, wie die Halbschwester im Buch genannt wird, lernt er Ehlena kennen. Sie arbeitet als Krankenschwester in Havers‘ Klinik. Zwischen den beiden scheint es eine gewisse Anziehungskraft zu geben, doch Rehvenge ist sich sicher, sie nicht verdient zu haben, deshalb verheimlicht er ihr sein Leben.


Währenddessen verheimlicht Wrath, der König der Vampire, vor seiner Shellan Beth und der Bruderschaft, dass er wieder in den Kampf gegen die Lesser zieht. Nur sein Cousin Butch weiß es, doch plötzlich fliegt alles auf und er muss sich seinen Taten stellen.

Lash, das Oberhaupt der Lesser und Sohn von Omega, versucht die Finanzen der Gesellschaft der Lesser in den Griff zu kriegen und wagt ein gefährliches Bündnis.

John Mathew muss immer noch damit zurechtkommen, dass sein Adoptivvater Tohrment ihn im Stich gelassen hat und er eigentlich niemanden hat, mit dem er wirklich reden kann.



Meine Meinung
Wie in den letzten beiden Büchern stehen nicht nur die beiden Protagonisten Ehlena und Rehvenge im Mittelpunkt, sondern auch andere Charaktere.  Das ist nicht schlecht, denn es bringt auf jeden Fall Abwechslung in die Geschichte, aber es kann auch ein wenig verwirrend sein, wenn andauernd zwischen den Perspektiven gewechselt wird.


Ehlena und Rehvenge sind beide sympathische Protagonisten, die sich beide irgendwo sehr ähneln. Sie sind beide einsam und irgendwie zieht das Leben an sie vorbei, deshalb finden sie wahrscheinlich nach und nach zueinander.  Ihr Verhalten ist echt und wirkt nicht gekünstelt. Beide Charaktere entwickeln sich im Laufe der Geschichte über sich selbst hinaus und es ist großartig.


Die Geschichte ist spannend und emotional. Sie hat einige mehr oder wenige überraschende Wendungen und konnte mich wirklich fesseln.  Die Seiten flogen teilweise einfach so dahin, weil ich unbedingt wissen wollte, wie es weitergeht. Die Sexszenen wirkten nicht willkürlich, sondern passten an den Stellen, wo sie vorkamen und überluden die Geschichte nicht.




Bewertung

Die Bewertung fiel mir ein wenig schwer, denn ich war wirklich begeistert von dem Buch, aber der erste Teil der Geschichte hat sich ein wenig gezogen, daher gibt es




4,5 Würmchen

Ich hoffe euch hat meine erste Rezension gefallen. Ich würde mich über Kommentare und Verbesserungsvorschläge freuen.

Wünsche euch noch einen schönen Tag.

Eure Nadja