Dienstag, 30. September 2014

[Anna] Midwinterblood~Marcus Sedgwick [Rezension]

Midwinterblood [Rezension]



Titel: Sieben Monde
Originaltitel: Midwinterblood
Autor: Marcus Sedgwick
Seiten: 272 Seiten
Preis: 6,85 (Amazon) TB
ASIN: B005QE3JEY

*Bemerkung* 
Die Ausgabe dessen Bild ich benutzt habe gibt es nicht mehr auf Amazon. Dafür gibt es einen ganzen Haufen andere Ausgaben auf Amazon. (Alle anderen haben auch rote Titel ^.^) 
Deswegen werdet ihr andere Ausgabe finden aber was zählt ist ja die Geschichte) ^.^ Die deutsche Ausgabe (siehe rechts -->)
Ist gerade dieses Jahr im April erschienen ^.^ 







Zusammenfassung *KEINE SPOILER!*

Eric und Merle lernen sich auf der abgelegenen Insel Blessed kennen, aber fast scheint es beiden, als wären sie alte Bekannte. Sind sie sich früher schon einmal begegnet? Marcus Sedgwick entführt uns auf eine Reise in die Vergangenheit durch sieben Zeitalter, und immer wieder treffen wir in jeder Epoche auf Eric und Merle, doch mal sehen wir sie als Mutter und Sohn, mal als alter Mann und Kind, dann als Geschwister, und schließlich begegnen wir ihnen wieder als Paar. Was verbindet diese zwei Menschen über den Tod hinaus? Was führt sie in jedem neuen Leben, in jedem neuen Zeitalter wieder zusammen?
*Bemerkung* Ich habe eine Zusammenfassung online gesucht, da ich es sehr schwer finde es zu erklären ohne etwas zu verraten. ;) Ich fand diese Zusammenfassung sehr schön. :)

Meine Meinung *ACHTUNG SPOILER!*

Zu Beginn war ich eher misstrauisch wie der Autor sieben verschiedene Perspektiven in ein so dünnes Buch quetschen will...deswegen war ich nach dem Buch sehr überrascht wie er das alles auf so wenige Seiten gequetscht hat und alle losen Enden am Ende verknüpft hat. 
Ich fand es sehr schön wie er die Geschichte erzählt hat und wie die Story mit Eric in der Zukunft anfängt und als sie ihn überwältigen erinnert er sich an seine anderen 6 Leben. Das war sehr schön gemacht. 
Ich habe schon lange keine so herzzerreißende Geschichte gelesen...irgendwann habe ich mein Buch angebrüllt, dass die beiden sich doch bitte endlich treffen sollen!! Es war zum Haare raufen wie sie einfach auf die Idee kamen ihn zu opfern!! Opfern hat noch nie was gebracht. :/ 
Aber es ist so viel mehr als nur eine Lovestory. Es geht um Verrat, Loyalität und das Schicksal. Denn wenn Merle und Eric nicht füreinander bestimmt sind dann weiß ich auch nicht ^.^
Zu Beginn war ich verwirrt denn jede Perspektive ging weiter zurück und ich wusste dass sich Eric und Merle irgendwie treffen wollen (gewollt und ungewollt), aber ich wusste nicht warum sie sich in so vielen Leben treffen es aber doch nicht schaffen und was dass alles mit Tor und den anderen zu tun hat...deswegen ist es umso schöner wie er alles miteinander verwoben hat. 
Insgesamt ist es Spannung weil man allem entgegenfiebert und doch so sehr hofft, dass sie es am Ende schaffen.
Doch das Ende...ahhh das war schrecklich. Eric hat in seinem 1. Leben seiner Geliebten geschworen, dass er 7 Leben haben wird (Warum 7?) und er sie immer finden wird. Doch am Ende seines 7. Lebens (Nach dem Rückblick seiner anderen 6 Leben) erinnert er sich an alles...und er stellt fest, dass sie nicht fliehen können (die Bewohner der Insel wollen ihn opfern da sie auf der Insel kein Kinder mehr bekommen aber unglaublich alt werden was an der Drachenblume liegt. Sie hoffen durch die Opferung werden sie wieder Kinder bekommen. Genau dass haben sie auch schon damals gehofft.)  so ergeben sie sich ihrem Schicksal und sterben gemeinsam da es das 7. und letzte Leben ist. 
Das Ende war unglaublich tragisch aber auch wunderschön, denn nun sind die beiden gemeinsam bis in alle Ewigkeit. :)
Ich habe so viele Gefühle für das Buch...ich weiß gar nicht ob mein Geschreibsel Sinn macht...Sorry. Falls nicht schreibt mir einfach und wir können uns drüber unterhalten ^.^

Schreibstil

Wie schon erwähnt ist sein Schreibstil echt toll. Es war sehr schön geschrieben und er hat alle Events so schön miteinander verbunden. 
Die Geschichte war sehr schön und berührend beschrieben, so dass ich am Ende sogar ein paar Tränen verdrückt da das Ende so schön und traurig zu gleich war. 
Zu allen Zeiten konnte ich den Schmerz der beiden Charaktere über die Zeiten hinweg fühlen und verstehen. Die Liebe natürlich auch.♥
Gut gemacht Mr. Sedgwick! Da muss ich mir auf jeden Fall noch ein Buch zu legen. :)

Cover

Das Cover, dass ich habe mit dem Mädchen finde ich sehr schön, da ich mir Merle genauso vorgestellt habe. Die Blume nehme ich als die Drachenblume auf und ich denke sie sitzt auf dem Opferaltar.
Sie sieht sehr traurig aus, da sie ja Eric verloren hat und deswegen passt die Location da er öfters dort geopfert wurde. 
Alles in allem passt das Cover perfekt zu der Story was ich persönlich sehr toll finde. :) 
Zu den anderen Covers kann ich nicht sagen aber vom optischen her finde ich das am schönsten. Mh...obwohl..es gibt ein Cover mit einem Hasen drauf...dass passt auch da ein wichtiges Symbol der Hare in dem Buch ist. Trotzdem finde ich mein Exemplar am schönsten. :)

Fazit

Ich fand das Buch von vorne bis hinten gut. Ich hätte vielleicht noch gerne gewusst was nach deren Tod passierte...aber na ja.
Alles in allem war ich super begeistert von seinem Buch und freue mich sehr darauf mehr von ihm zu lesen. :)

Bewertung

Da ich so gut wie nichts an dem Buch auszusetzen habe bekommt das Buch natürlich 5/5 Würmchen von mir. :)


Habt ihr schon das Buch gelesen? Oder plant ihr es zu lesen? Wie fandet ihr es? Oder was wollt ihr als nächstes lesen?
ERZÄHLT ES MIR. :D

LG Anna♥

Sonntag, 28. September 2014

[Nadja] Das Erbe - Krystyna Kuhn [Rezension]



Rezension – Das Erbe – Krystyna Kuhn (Das Tal Season 2.2) !Spoiler!






Titel: Das Erbe
Originaltitel: Das Erbe
Autor: Krystyna Kuhn
Verlag: Arena
Format: Broschiert
Seitenzahl: 256 Seiten
ISBN: 9783401505350
Preis: 6,99€






Erster Satz
Von der Felswand fiel kalte Luft.


Klappentext
Es ist Prüfungszeit am Grace College und Rose, Julia, Chris und Katie müssen die Geheimnisse des Tals für ein paar Tage ruhen lassen. Nur Robert hat eine Vorahnung, die er nicht einfach ignorieren kann. Und tatsächlich, während Rose und die anderen gerade über der Englischklausur brüteten, passiert das Unfassbare. Eine ihrer Kommilitonen dreht völlig durch. Er droht, sie alle zu töten. Während der Sicherheitsdienst das Collegegebäude räumt, um die anderen Studenten aus der Gefahrenzone zu bringen, versuchen Rose und Katie vergeblich, den Amokläufer zu beruhigen. Doch der will nur mit einem sprechen. Mit David. Und der ist spurlos verschwunden…


Meine Meinung
Dieses Buch ist hauptsächlich aus der Sicht von David Freeman geschrieben und in der Ich-Perspektive geschrieben. Ab und an gibt es ein Kapitel aus der auktorialen Erzählersicht, in der Roses Perspektive im Vordergrund steht. Außerdem gab es zwischendurch immer wieder Kapitel, die ein Teil von Davids Vergangenheit in einem Flashback enthüllen. Die Übergange und die unterschiedlichen Perspektiven waren nicht verwirrend, sondern es schien alles passend.

David Freeman ist ein Protagonist, der mir in den letzten Büchern einfach als ein verlässlicher, guter, freundlicher Charakter erschien. Er ist immer wieder für seine Freunde da und scheint eine verlässliche Freundschaft mit Robert aufgebaut zu haben. Ich hätte nie erwartet, dass er mal anders war und er eine dunkle Seite hat. Das hat mich wirklich überrascht, aber letztlich hat diese Vergangenheit David zu dem Menschen gemacht, der er jetzt ist. Es ist interessant mit welchen Dämonen David zu kämpfen hat, was ihn weniger perfekt und menschlicher erscheinen lässt. Ich konnte mich gut in ihn hineinversetzen und mochte ihn als Protagonist dennoch gerne.

Die Geschichte war sehr spannend und dramatisch. Es gab kaum eine ruhige Minute während der Geschichte, die mich vom ersten Augenblick in ihren Bann gezogen hat. Ich wusste nie, wie es weitergeht und war von einigen Wendungen dann doch wirklich überrascht. Es hat mich einfach nur gefesselt und mir den Atem geraubt.


Bewertung
Die Geschichte war spannend und dramatisch. Ich hätte nur gerne mehr erfahren, was zwischen dem letzten Buch und diesem Buch in der Gruppe passiert ist. Diese Gruppenbeziehung ging ein wenig unter in dem Buch, da es sich um den Protagonisten David hauptsächlich dreht, daher gibt es



Das war meine Rezension zu diesem Buch. Habt ihr das Buch auch schon gelesen bzw die Tal-Reihe? Wie hat es euch gefallen? Wie hat euch meine Rezension gefallen?

Liebe Grüße,
Nadja

Donnerstag, 25. September 2014

[Nadja] Zweilicht - Nina Blazon [Rezension]



Rezension - Zweilicht – Nina Blazon





Titel: Zweilicht
Originaltitel: Zweilicht
Autor: Nina Blazon
Verlag: cbt
Format: Hardcover
Seitenzahl: 416 Seiten
ISBN: 9783570308691
Preis (Taschenbuch): 8,99€







Erster Satz
>>Und er atmet wirklich?<<, fragte Mo.


Klappentext
Der 17-jährige Jay ist in der Stadt seiner Träume angelangt – ein Jahr wird er als Austauschschüler in New York, der Heimat seines verstorbenen Vaters verbringen. Gleich zu Beginn verliebt er sich in die geheimnisvolle Madison mit den Indianderaugen. Doch was er keinem zu erzählen wagt: Hin und wieder taucht ein anderes Mädchen auf, das außer ihm niemand zu sehen scheint. Sie nennt sich Ivy und er kann nicht aufhören, an sie zu denken. Bis sie ihn schließlich in eine verschwunschene Welt entführt, die seit Jahrhunderten kein lebender Mensch betreten hat. Als auch im New York der Gegenwart die Geister und Dämonen erwachen, beginnt für Jay ein Kampf auf Leben und Tod. Der Dämon mit dem Herzen aus Eis ist ihm auf der Spur und giert nach menschlichen Seelen. Und Jay muss sich entscheiden – zwischen zwei Mädchen, zwei Leben, zwei Wirklichkeiten…


Meine Meinung
Die Geschichte ist in der dritten Person, aus der Sicht eines auktorialen Erzählers, geschrieben. Hauptsächlich wird dabei auf Jay eingegangen, aber zeitweise eben auch auf Mo oder Ivy. Man kann sich gut in alle Charaktere trotzdem hineinversetzen und der Wechsel wirkt auch nicht willkürlich.

Jay ist ein Protagonist, über den man selber erst nach und nach mehr erfährt. Er ist ein starker, loyaler, suchender Charakter, der im Laufe des Buches sich seinem Urteilsvermögen, seiner Realität und seinem Leben stellen muss. Er entwickelt sich weiter, wird erwachsen und wächst über sich hinaus. Er ist ein Charakter, in den ich mich trotz der Perspektive gut hineinversetzen konnte. Zwar habe ich die eine oder andere Handlung nicht unbedingt nachvollziehen können, weil ich an seiner Stelle nicht so gehandelt hätte, aber dennoch hat es zu der Geschichte gepasst.

Die Geschichte und die Welt, die Nina Blazon geschaffen hat, war unglaublich. Anfangs war es verwirrend und gleichzeitig schien es sich nur eine Highschool-Geschichte zu handeln, doch nach und nach wurde es viel mehr. Es wurde eine Geschichte mit Phantasie, Magie und unterschiedlichen Realitäten. Die Geschichte war spannend, actionreich, voller Fragen und dramatisch. Es war zeitweise eine emotionale Achterbahnfahrt. Ich finde es unglaublich, wie es Nina Blazon geschaffen hat, aus einer anfangs wirkenden einfachen Geschichte so viel mehr zu schaffen. Die Art und Weise, wie sie Dinge beschreibt ist einzigartig und manchmal regelrecht magisch. Ihr Schreibstil hat mich einfach vollends in seinen Bann gezogen.


Bewertung
Am Anfang war es ein wenig verwirrend und zeitweise wirkte es nur wie eine Highschoolgeschichte, aber dann hat es Nina Blazon geschafft, daraus eine phantastische Geschichte zu kreieren, daher gibt es von mir


Das war meine Rezension. Wie hat sie euch gefallen? Habe ich euer Interesse für das Buch wecken können? Habt ihr das Buch auch schon gelesen? Wie fandet ihr es?

Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja

[Nadja] Top Ten Thursday #175 - 10 Bücher, die schon am längsten auf dem Sub liegen



Top Ten Thursday #175 – 10 Bücher, die schon am längsten auf dem Sub liegen


Da letzte Woche Anna dran war, ist heute für mich wieder Top Ten Thursday Zeit. Die Aktion wird von Steffis Bloggeria gehostet. Man erstellt eine Liste zu einem vorgegebenen Thema. Da ich erst seit diesem Jahr eine Sub-Liste habe, weiß ich natürlich nicht genau, seit wann die Bücher auf dem Sub liegen.


Vorübergehend tot – Charlaine Harris
Die ewige Prinzessin – Phillippa Gregory
Im Bann des Vampirs – Karen Marie Morning
Für immer vielleicht – Cecilia Ahern


Das Parfüm: Die Geschichte eines Mörders – Patrick Süßkind
Unsterbliches Verlangen – Kathryn Smith
Blutsschwestern – Richelle Mead
Priester – Trudi Canavan


Solange am Himmel Sterne stehen – Kristin Harmel
Das Licht des Orakels – Viktoria Hanley

Das war meine Liste für diese Woche. Kennt ihr welche von den Büchern? Habt ihr sie schon gelesen? Wie fandet ihr sie? Ich wünsche euch viel Spaß beim Stöbern durch meine Liste.

Liebe Grüße,
Nadja

Mittwoch, 24. September 2014

[Anna] Waiting on Wednesday #5

Waiting on Wednesday


Heeeeeeute bin ich wieder mit einem neuen Waiting Wednesday von Breaking the Spines da für euch. :) 

Und zwaaaaaar.....

Töchter des Mondes - Schicksalschwestern!!!


Titel: Töchter des Mondes - Schicksalsschwestern
Originaltitel: Sister's Fate 
Autor: Jessica Spotswood 
Seiten: 384 
Preis: 17,99 (Amazon) HC
ISBN: 978-3863960261 




Erscheint am: 15. Januar 2015 :)








Warum?

Tja...das Buch habe ich per Zufall in Düsseldorf entdeckt und der Klappentext klang gut und natürlich war das Cover auch irgendwie schön..klar wieder eine Mädchenvisage aber vieeeel besser als die englischen Cover. ^.^
Also habe ich es mitgenommen. Den 1. fand ich klasse...den 2. ...irgendwie weniger. Das war Schade. Fandet ihr das auch so? Irgendwie war die Luft ein wenig raus. ._.
Ich hätte viel mehr Finn gewollt...aber na ja war schon okay. Ich finde Finn toll wer noch? :)
Auf jeden Fall hoffe ich, dass es jetzt ein suuuuper tolles und spannendes Finale kommt. :) Das wäre große Klasse...und weniger Maura. Ich finde sie SCHEUßLICH. >:0 Sie nervt mich nur noch. 
Wisst ihr was ich toll finde? 
SPOILER
|
|
|
|
|
|
|
|
|
Wenn wirklich eine der Schwestern stirbt wie schon prophezeit wurde. Natürlich wäre es schrecklich, aber ich fände es unauthentischer wenn ganz durch Zufall alle überleben. 
Manchmal da muss einfach jemand sterben damit das Buch Sinn macht. Kennt ihr das? 
SPOILER ENDE
Ich möchte gar nicht so viel sagen. 
Ich bin nicht soooo begeistert für das Buch wie für andere aber trotzdem freue ich mich sehr auf den nächsten Band und kann endlich wieder eine Reihe kompletiseren. :)
Habt ihr auch immer das Problem, dass ihr andauernd neue Serien anfangt? xD

Die Cover sind seeeehr schön aufgemacht vor allem weil es auch so schön auf das richtige Buch gedruckt wurde. *^*

Na mal schauen was das Buch so bringt. :) 
Freut ihr euch auch schon so auf das Buch? Wie fandet ihr die vorigen Bücher?
SCHREIBT ES MIR! :D

Eure
Anna♥

Dienstag, 23. September 2014

[Anna] 65 Jahre Arena Verlag Gewinnspiel :)

Arena wird 65 Jahre! ♥

Anlässlich dieser frohen Botschaft hat sich der Arena Verlag ein schönes Gewinnspiel ausgedacht.

Man schaut sich die 6 verfügbaren Buchtrailer an und teilt den besten Trailer auf dem Blog, 
erklärt ein wenig WARUM gerade dieser Buchtrailer so toll ist 
und kann ein tolles Buchpaket gewinnen.

Für weitere Informationen schaut doch einfach mal vorbei unter: 
http://www.buchtrailer.com/2014/09/blog-deinen-lieblingsbuchtrailer-happy-birthday-arena-verlag/ Viel Spaß :3 





Und der Buchtrailer zu 'Das Buch aus Blut und Schatten' von Robin Wasserman ist mein Favorite von den 6 Buchtrailern. :)
WARUM ich genau den Trailer genommen habe?...gute Frage. ^~^
Also erstmal finde ich es total super wenn für Trailer peppige, spannende Musik mit Beat genommen wird. Ich finde dass macht schon mal viel mehr Lust auf ein Buch wenn man die Musik mag. Ich finde die Musik sehr gut gewählt da sie eine spannende und mysteriöse (auch ein wenig gruselige) Stimmung erzeugt, was meine Lust ungemein auf das Buch angetrieben hat.
Im Buchladen meines Vertrauens bin ich schon öfters an dem Buch vorbei gelaufen war mir aber nie sicher ob ich es mir nun holen soll oder nicht.
Tja der Trailer hat mich nun endgültig überzeugt, dass ich doch mal in das Buch reinschnuppern sollte. Die spannende Musik zusammen mit dem Tippgeräusch war unglaublich gruselig da ganz nebenbei auch noch Blut aus Tür gelaufen ist und es hat mich neugierig auf die Story gemacht. Was es denn nun mit diesem geheimnisvollen Buch auf sich hat und warum ein Freund der sterben musste...das möchte ich unbedingt wissen. :) Vor allem wie sich die Story weiterentwickelt.
Im Trailer ist ja auch die Rede davon dass die große Liebe auf der Flucht ist was auch nochmal von dem rennenden Schatten untermalt wird. (Der Schatten mit den Geräuschen ist sehr gut gelungen und gibt mir ein Gefühl von Angst und Nervosität, denn wenn ein Mensch rennt ist meistens etwas hinter oder vor ihm. Es macht Sinn dass etwas hinter der Person her ist da die Rede von Flucht ist.)
Alles in allem wurde jedes Detail gut durch dacht und gut eingesetzt um eine Mystery-Thriller Atmosphäre zu erschaffen. Wirklich gut gemacht. Ich muss mir auf jeden Fall mehr Buchtrailer anschauen, da sie doch einem sehr gut überzeugen.
Ich werde mir das Buch auf jeden Fall bald zu legen und hoffentlich auch bald lesen. Mal schauen wie sich die Geschichte weiter entwickelt.

Gute Arbeit Arena Verlag! Natürlich auch herzlichen Glückwunsch für die 65 Jahre und hoffentlich noch viele viele Jahre mehr. :) ♥ Weiter so. :) 

Wie hat euch der Trailer gefallen? Fandet ihr ihn auch so gut wie ich? Falls nicht was hat euch nicht so gut gefallen oder welcher Trailer war euer Favorite?
SCHREIBT ES MIR. :)

Eure Anna♥