Sonntag, 11. Januar 2015

[Nadja] Frostfluch - Jennifer Estep [Rezension]



Rezension – Frostfluch – Jennifer Estep (Mythos Academy 2) !Spoiler!






Titel: Frostfluch
Originaltitel: Kiss of Frost
Autor: Jennifer Estep
Verlag: ivi
Format: Broschiert
Seitenzahl: 416 Seiten
Preis: 14,99€
ISBN: 9783492702485






Erste Sätze
Logan Quinn wollte mich umbringen.
Der Spartaner verfolgte mich schonungslos und schnitt mir jedes Mal den Weg ab, wenn ich versuchte, mich an ihm vorbeizuschieben und davonzurennen.


Klappentext
Gwen Frost lebt. Noch. Denn die Schnitter des Chaos haben es auf sie abgesehen. Und deshalb muss Gwen an der Mythos Academy kämpfen lernen. Ihr Lehrer: der attraktive Logan Quinn, in den Gwen heimlich verliebt ist. Die Komplikationen sind allerding vorprogrammiert, denn der Spartaner hat ihr bereits zu Anfang des Schuljahres das Herz gebrochen. Ein Skiausflug bietet ihr endlich die willkommene Abwechslung vom harten Training – dort lernt sie den umwerfenden Preston kennen. Bald wird jedoch klar, dass Gwen ganz andere Sorgen hat: Die Feinde der Mythos Academy sind ihr auch außerhalb des Campus auf den Fersen und setzen alles daran, Gwen zu töten. Und zu allem Überfluss scheint auch Preston nicht der zu sein, für den sie ihn hält…


Meine Meinung
Das Buch ist aus der Ich-Perspektive geschrieben und zwar aus der Sicht von Gwen Frost. Sie hat sich mehr als widerwillig an der Mythos Academy eingelebt und muss jetzt auch noch damit klar kommen, dass sie der Champion der Göttin Nike ist, die Loki damals besiegt hat. Eine ganz schon große Last, vor allem, wenn sie im Kämpfen wirklich eine Niete ist. Dabei muss sie sich doch den Schnittern des Chaos stellen. Doch nach und nach lernt sie ihre Kräfte besser kennen und sie besser einzusetzen. Sie wird mächtiger und ihre Kräfte wachsen, genauso wie ihr Selbstbewusstsein. Sie ist zwar immer noch ab und an unsicher, aber man merkt, dass sie im Laufe des Buches über sich hinaus wächst. Das ist großartig. Ich konnte mich gut in Gwen hineinversetzen und ihre Handlungen waren nachvollziehbar.

Die Geschichte beginnt etwas langsam, weil sie auch viele Wiederholungen und Erklärungen enthält, die man bereits aus dem ersten Band kannte. Da aber bei mir der erste Band schon etwas länger her war, hat mich das nicht so sehr gestört und ich fand das recht erfrischend, um noch einmal in die Welt hineinzukommen. Daher hat die Geschichte auch ein Moment gebraucht, um mich zu fesseln, aber dann wurde sie spannend, emotional, dramatisch und actionreich. Sie hat mich mitgerissen und mitfiebern lassen. Es gibt einige überraschende Wendungen und Entwicklungen innerhalb des Buches.


Bewertung
Da am Anfang die Geschichte etwas langsamer war, kann ich dem Buch leider nicht die vollen Würmchen geben, aber das Buch hat mir trotzdem sehr gut gefallen, daher bekommt es von mir



Das war meine Rezension zum zweiten Band der Mythos Academy, der mich wirklich umgehauen hat. Die Reihe hat mich jetzt wirklich und ich freue mich schon auf den nächsten Band der Reihe. Wie hat der Band euch gefallen? Wie hat euch meine Rezension gefallen?

Wünsche euch noch einen schönen Tag.
Eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen