Freitag, 20. März 2015

[Booktalk] Dash & Lilys Winterwunder - Rachel Cohn, David Leviathan



Booktalk/Aktion – Dash & Lilys Winterwunder – Rachel Cohn & David Leviathan

Wir haben wieder gemeinsam im Rahmen einer Leserunde der Facebook-Gruppe „Blogger und Leseratten lesen gemeinsam“ gelesen. Zur Gruppe gelangt ihr hier. Jeden Monat finden zu vielen verschiedenen Büchern und Genre Leserunden statt, denn es geht darum ein Statement zu setzen, indem man gemeinsam liest und sich über ein Buch austauscht.


Das Buch, das wir dieses Mal gelesen haben, ist folgendes:


Titel: Dash & Lilys Winterwunder
Originaltitel: Dash and Lily's book of Dares
Autoren: Rachel Cohn & David Leviathan
Verlag: cbt
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 320 Seiten
Preis: 7,99€
ISBN: 9783570308868



Klappentext
Kurz vor Weihnachten entdeckt Dash in einer Buchhandlung ein rotes Notizbuch, in dem ein Mädchen namens Lily den Finder zu einem geheimnisvollen Spiel auffordert. Bald schicken sich die beiden gegenseitig quer durch Manhattan. Über das Notizbuch tauschen sie ihre Gedanken und Träume aus und kommen sich dadurch näher – ohne sich jedoch zu begegnen. Immer größer wird der Wunsch, den anderen endlich kennenzulernen, und doch macht ihnen der Gedanke daran auch Angst. Und so zögern sie das erste Treffen hinaus, bis es fast zu spät ist…


Und hier gibt es unsere Fragen & Antworten zu dem Buch. Achtung, es könnten Spoiler enthalten sein:
1. Wie hat dir die Idee der Geschichte gefallen? Hast du das Buch passend zu den Tagen gelesen oder doch hintereinander verschlungen?
Anna: Ich fand die Idee richtig gut und originell. :) Ich habe zumindest kein Buch gelesen wo ein Notizbuch im Mittelpunkt steht und hin und her geht. Ich fand die sehr frisch und schön. :)
Cooler weise habe ich das Buch sogar passend zu den Tagen gelesen. ) Außer den letzten Tag den habe ich einen Tag danach gelesen, aber sonst habe ich es passend gelesen. :) Es war ziemlich cool. :) Hätte ich das Buch im Sommer gelesen oder im November...ich glaube, dann wäre der Effekt nicht mehr da gewesen. Da ich es passend über die Weihnachtstage und Silvester (es war doch Silvester oder?) kam ich noch mehr in die Weihnachtsstimmung. <3 <3 Ich fand es toll, dass man den Tagen gut folgen konnte und dass man die Seiten auch gut an dem besagten Tagen lesen kann. :) Tolle Idee! :) 
Nadja: Ich mochte die Idee mit dem roten Notizbuch wirklich gerne. Wie ein unscheinbares Buch einfach zwei Personen, die sich vorher nie begegnet sind, miteinander verbinden kann, sodass sie sich schließlich begegnen, ist einfach toll. Ich konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen, denn ich wollte unbedingt wissen, wie es weiter mit Dash und Lily geht. Daher habe ich es an zwei Tagen einfach weggelesen.

2. Hat dir der Verlauf der Geschichte gefallen? Und die Geschichte an sich? Hat sie dich vielleicht sogar in Weihnachtstimmung versetzt?
Anna: Wie schon erwähnt: Ja das Buch hat mich in Weihnachtsstimmung versetzt. :) Es war echt toll. :) Wenn es schon keinen Schnee gab. :)
Die Geschichte fand ich sehr schön. :) Am Ende hat sie sich ein gaaanz kleines bisschen gezogen, weil sich Lily irgendwie doof verhalten hat. :( Konnte ich leider nicht nach vollziehen. ._.
Nadja: Die Tatsache, dass Weihnachten einen Weihnachtsmuffel und einen Weihnachtsliebhaber zusammenbringt und miteinander agieren lässt, war schon lustig und gleichzeitig einfach süß. Die Schnitzeljagd durch New York war neu und aufregend und hat Spaß gemacht, gelesen zu werden. Die einzelnen Helfer haben die Beiden auch unterstützt und es war einfach großartig. Es hat sich für mich fast so angefühlt, als würde ich die Tage in New York verbringen, so viel hat man gesehen und erlebt. Das Buch hat mich wunderbar in Weihnachtsstimmung versetzt.

3. Wie fandest du die beiden Protagonisten? Hast du sie ins Herz geschlossen oder mochtest du sie gar nicht? Haben sie sich in deinen Augen weiterentwickelt oder eher nicht? Konntest du dich gut in beide Protagonisten reinversetzen?
Anna: Ist schon wieder ein bisschen länger her....xD Aber Dash konnte ich sehr nachvollziehen, jedoch fand ich Lily an manchen Stellen irgendwie komisch. Denn kurz vor Ende hat sie dann einfach aufgegeben. Sie hat das Notizbuch sozusagen mit Füßen getreten und das fand ich sehr verletzend für Dash... :( Deswegen fand ich es umso genialer von Dash als er immer noch für sie da war. Dash war einfach total toll und auch schlau. :3 Und er mag Bücher und Wörter. :3 Natürlich hatte er auch Fehler, aber die hat jeder. :) Manchmal fand ich Lily ziemlich „Schrilly“ ;) aber das ist okay. :)  Nachvollziehbar war es natürlich bis auf die eine Stelle. ._. Dash ist einfach sooo sehr wie ich. :3 <3 

Nadja: Dash und Lily sind beide sehr einzigartige Charaktere, die ich einfach ins Herz geschlossen haben. Dash ist ein Buchnerd und mir daher sofort sympathisch gegessen. Jemand, der Bücher so liebt, wie man selbst, ist einfach großartig und ich mag solche Charaktere in Büchern immer sehr gerne, vor allem, wenn sie einem sympathisch sind. Ich fand den Gegensatz auch interessant, dass Lily ein Weihnachtsliebhaber und Dash ein Weihnachtshasser ist. Ich finde schon sie haben sich im Laufe des Buches entwickelt – vielleicht nicht viel, aber zumindest wachsen sie über sich hinaus. Ich konnte mich in beide Charaktere gut hineinversetzen und fand ihre Handlungen nachvollziehbar.

4. Es gibt ja auch einige Nebencharaktere, die immer mal wieder auftreten. Wie fandest du sie? Hast du welche besonders ins Herz geschlossen oder gehasst? 
Anna: Boomer fand ich fantastisch. xD Total verpeilt aber unglaublich witzig und loyal! :3 Genauso müssen Freunde sein. :3 Boomer fand ich spitze. :3
Auch fand ich es toll, dass Lily's Bruder schwul war. :) Ich finde das schön, wenn solche aktuellen Sachen eingebaut werden. :) Auch die beiden fand ich total toll und amüsant. :) Aber Boomer war der beste. <3 
Nadja: Es gab glaube ich keinen Charakter, den ich nicht irgendwo ins Herz geschlossen habe. Jeder der Charaktere ist einzigartig. Besonders in Erinnerung geblieben ist mir Dashs Freund Boomer. Ein toller Charakter.

5. Das Buch wurde von zwei Autoren geschrieben. Hat man gemerkt, dass das Buch von zwei Autoren geschrieben wurde oder hast du es gar nicht gemerkt? Hat es dich gestört? Wie war der Schreibstil für dich? 
Anna: Mich hat es jetzt so gar nicht gestört und aufgefallen ist es auch nicht. Ich kann mir vorstellen, dass die Frau Lily's Kapitel geschrieben hat und der Mann die von Dash. :) Was ziemlich praktisch und cool wäre. So ist jeder in seinem Element und der Unterschied fällt nicht auf, da es sowieso zwei verschiedene Menschen sind. :)  Ich mag beide und mochte auch beide 'Schreibstile'. Am Ende hat es sich ein wenig gezogen, einfach weil ich ein wenig genervt von Lily wegen dieser einen Aktion war, aber das hat ja jetzt nichts mit dem Schreibstil zu tun. ^.^ 
Nadja: Ich finde persönlich, dass man gar nicht gemerkt hat, dass zwei Autoren dieses Buch geschrieben hat. Zwar konnte man sich das irgendwie denken, wenn man die Perspektivwechsel zwischen Dash und Lily in den einzelnen Kapiteln sieht, aber ich fand, dass der Schreibstil der beiden Autoren so schön harmoniert hat, dass es schien, als hätte nur ein Mensch dieses Buch geschrieben. Er war einfach schön zu lesen.

6. Gibt es Stellen, die dir besonders in Erinnerung geblieben sind oder Zitate, die dir besonders gut gefallen haben? 
Anna: Mh...ist wie gesagt schon länger her. xD Aber ich habe 3 Klebezettel reingeklebt, also schreibe ich die mal auf. ^.^
„Zum Glück gehe ich nie ohne ein Buch aus dem Haus, man weiß ja nie, ob man sich nicht in einer langen Weihnachtsmannschlange anstellen oder sich mit ähnlichen Dingen rumschlagen muss.“
„Wir lesen die Geschichte unseres Leben, als wären wir mitten in ihr, als hätten wir sie geschrieben“
„Die wichtigsten Menschen in unserem Leben hinterlassen Spuren…“
Dann geht es noch weiter, aber das dauert zu lange. xD
Die Zitate stammen alle von Dash...verständlich warum ich ihn mag oder? xD Und er hat nur so tolle Sachen rausgehauen. :3 Vorallem liebe ich ihn, weil er nie das Haus verlässt ohne ein Buch. :3 
Nadja: Also es gab viele Stellen, die ich sehr gerne mochte, aber mir ist die ganze Atmosphäre im Buch in Erinnerung geblieben. Also nein, keine bestimmte Stelle oder kein bestimmtes Zitat, sondern einfach ein Gefühl, was mir in Erinnerung geblieben ist.

7. Wie würdest du das Buch nun bewerten am Ende? Wie viel Würmchen würdest du ihm geben? 
Anna: Ich fand die Story und die Idee an sich toll. :) Die Romanze hat sich schön entwickelt und ich mag einfach Dash. :3 Da Lily manchmal komisch war, was ich nicht nachvollziehen konnte...bekommt das Buch immer noch gute 4 von 5 Würmchen. :3 <3 
Nadja: 4,5 Würmchen wegen einer tollen Geschichte und einem tollen Buch, dem eine Kleinigkeit aber gefehlt hat, um mich vollkommen zu überzeugen.


Wie ihr gemerkt habt, hat uns das Buch gefallen, aber es konnte uns nicht vollständig überzeugen, aber es ist immer noch eine tolle Weihnachtsgeschichte, die eine wundervolle Stimmung erzeugt. Habt ihr das Buch auch schon gelesen? Wie hat es euch gefallen? Würdet ihr es lesen wollen? Wie hat euch unser Booktalk gefallen? 

Wir wünschen euch noch einen schönen Tag.
Eure Anna & Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen