Mittwoch, 11. März 2015

[Nadja] Eleanor & Park - Rainbow Rowell [Rezension]



Rezension – Eleanor & Park – Rainbow Rowell





Originaltitel: Eleanor & Park
Autor: Rainbow Rowell
Verlag: Orion Publishing Group
Genre: Young Adult, Romance
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 329 Seiten
Preis: ca. 10,10€
ISBN: 9781409157250 







Erste Sätze im englischen Buch
He’d stopped trying to get her back.
She only came back when she felt like it, in dreams and lies and broken-down déjà vu.


Klappentext des englischen Buches
Eleanor is the new girl in town, and she's never felt more alone. All mismatched clothes, mad red hair and chaotic home life, she couldn't stick out more if she tried. Then she takes the seat on the bus next to Park. Quiet, careful and - in Eleanor's eyes - impossibly cool, Park's worked out that flying under the radar is the best way to get by. Slowly, steadily, through late-night conversations and an ever-growing stack of mix tapes, Eleanor and Park fall in love. They fall in love the way you do the first time, when you're 16, and you have nothing and everything to lose. Set over the course of one school year in 1986, Eleanor & Park is funny, sad, shocking and true - an exquisite nostalgia trip for anyone who has never forgotten their first love.


Zum Schwierigkeitsgrad des Englischs
Das Englisch war recht einfach zu lesen und alles war sehr flüssig. Klar habe ich nicht jedes Wort verstanden, aber den Gesamtzusammenhang der Geschichte auf jeden Fall.






Deutscher Titel: Eleanor & Park
Autor: Rainbow Rowell
Verlag: Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG
Genre: Young Adult, Romance
Format: Hardcover
Seitenzahl: 368 Seiten
Preis: 16,90€
ISBN: 9783446247406







Erste Sätze im deutschen Buch
Er versuchte nicht mehr, sie zurückzuholen.
Sie kam nur zurück, wenn ihr danach war, in Träumen und Lügen und erdrückenden Gedankensplittern.


Klappentext des deutschen Buches
Sie sind beide Außenseiter, aber grundverschieden: Die pummelige Eleanor und der gut aussehende, aber zurückhaltende Park. Als er ihr im Schulbus den Platz neben sich frei macht, halten sie wenig voneinander. Park liest demonstrativ und Eleanor ist froh, ignoriert zu werden. In der Schule ist sie das Opfer übler Mobbing-Attacken und zu Hause hat sie mit vier Geschwistern und einem tyrannischen Stiefvater nur Ärger. Doch als sie beginnt, Parks Comics mitzulesen, entwickelt sich ein Dialog zwischen den beiden. Zögerlich tauschen sie Kassetten, Meinungen und Vorlieben aus. Dass sie sich ineinander verlieben, scheint unmöglich. Doch ihre Annäherung gehört zum Intensivsten, was man über die erste Liebe lesen kann.


Meine Meinung
Das Buch ist aus der Sicht eines auktorialen Erzählers geschrieben. Dabei wird abwechselnd aus der Sicht von Eleanor und Park berichtet.
Eleanor ist neu in Omaha und hat kein Selbstbewusstsein. Dadurch dass sie pummelig ist und in alten Klamotten rumläuft, die auch ein Junge hätte tragen können, ist sie aber irgendwie eine Attraktion. Sie wird von einigen ihrer Mitschüler gemobbt und sie fühlt sich in ihrem ganzen Sein unwohl. Das ändert sich, als sie Park begegnet, denn er ist einer der Menschen, der überhaupt mit ihr spricht. Sie reden anfangs nur über Comics und Musik, aber nach und nach merkt sie, dass sein Interesse echt ist. Sie blüht auf und wird ein wenig selbstbewusster, was mir gut gefallen hat. Leider aber bleibt sie oft in ihren alten Verhaltensweisen drin und bleibt irgendwo schwach. Insgesamt konnte ich mich aber dennoch gut in sie hineinversetzen und fand ihre Handlungen und Gedanken nachvollziehbar.
Park ist Halbkoreaner und eher schmal und klein. Das nervt ihn ein wenig, weil ihn der Genpool seiner koreanischen Mutter mehr prägt als er dachte. Er ist eher zurückhaltend und still. Er redet kaum, sondern liest viel lieber seine Comics und hört seine Musik. Er findet im Laufe des Buches ein wenig zu sich selbst, da er bisher nur nach den Erwartungen seiner Eltern gelebt hat. Seine Entwicklung im Laufe des Buches hat mir wirklich gefallen. Ich fand seine Handlungen und Gedanken nachvollziehbar und konnte mich gut in hineinversetzen.

Wer eine lockere, leichte Liebesgeschichte erwartet, wird hier enttäuscht, denn die Geschichte hat auch düstere, traurige Aspekte. Das Buch ist ernst, dramatisch, emotional und spannend. Es konnte mich von der ersten Seite an fesseln, denn die Dynamik von Eleanor und Park ist etwas ganz Besonderes. Es gibt einige wenige überraschende Wendungen und Entwicklungen.


Bewertung
Es ist eine gute Geschichte mit interessanten Charakteren – ab und an vielleicht ein wenig nerdig, aber insgesamt konnte sie mich nicht komplett überzeugen, daher bekommt sie von mir nur


Habt ihr das Buch auch schon gelesen? Wenn ja, wie fandet ihr es? Und habt ihr es auch Englisch oder Deutsch gelesen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen und in welcher Sprache? Wie hat euch meine Rezension gefallen?

Wünsche euch noch einen schönen Tag.
Eure Nadja

Kommentare:

  1. Huhu!

    Ich habs auch gelesen und fand es ganz gut. Allerdings hat mich Eleanor wahnsinnig genervt, sodass ich zwischendurch noch ein anderes Buch gelesen habe, um Eleanor & Park eine Chance zu lassen.

    Aber alles in allem war die Geschichte an sich ja wirklich schön.

    Liebe Grüße
    Emma

    www.emmibooks.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Emma,
      ich kann verstehen, warum dich Eleanor genervt hat, aber ich fand sie ganz ok. Naja ich fands insgesamt eher mittelprächtig, auch wenn es einige gute MOmente gab, daher auch meine Bewertung.
      Liebe Grüße,
      Nadja

      Löschen