Dienstag, 31. März 2015

[Nadja] Mystische Mächte - Linea Harris [Rezension]


Rezension – Mystische Mächte – Linea Harris (Bitter & Sweet 1)





Titel: Bitter & Sweet – Mystische Mächte 
Originaltitel: Bitter & Sweet – Mystische Mächte
Autor: Linea Harris
Verlag: Self-Publishing
Genre: Urban-Fantasy, Romance, Young Adult
Format: epub / mobi
Seitenzahl: 328 Seiten
Preis: 3,50€
ASIN: B00L5SFGF0






Anmerkung
Das Buch ist nur als mobi und als Taschenbuch über Amazon verfügbar.


Erste Sätze
Ich lag auf meinem Bett und starrte an die kleinen, fast unsichtbaren Risse an der Zimmerdecke, während ich mich meinen düsteren Gedanken widmete. Die Stimme von Pink dröhnte durch die Kopfhörer in mein Ohr, sie schmetterte ihren traurigsten Song mit einer unendlichen Hingabe.



Klappentext
Jillian wünscht sich nichts sehnlicher, als ein ganz normaler Teenager zu sein – leider ohne Erfolg.
An ihrem 17. Geburtstag erfährt sie von ihrer Tante, dass ihre seltsamen Fähigkeiten keineswegs normaler Herkunft und auf ihre Abstammung als Hexe zurückzuführen sind. Bald darauf findet sie sich in einer Welt wieder, in der Vampire, Werwölfe und Dämonen keine Fantasiegespinste mehr darstellen und muss sich in der vollkommen neuartigen Umgebung der Winterfold Akademie zurechtfinden.
Doch selbst unter Hexen ist sie keineswegs so normal, wie sie anfangs gehofft hatte.
Glücklicherweise lernt Jill zum ersten Mal in ihrem Leben Freunde kennen, die ihr in den schwierigen Situationen helfen und auch zur Seite stehen, als sie sich zu allem Übel auch noch unglücklich verliebt.
Es beginnt ein spannendes Abenteuer mit zahlreichen Rätseln und brenzligen Momenten, als es in der Umgebung zu vermehrten Dämonenangriffen kommt.


Meine Meinung
Das Buch ist aus der Ich-Perspektive geschrieben und zwar aus der Sicht von Jillian. Jillian lebt seit Jahren bei ihrer Tante, als sie plötzlich erfährt, dass sie eine Hexe ist. Zuerst kann sie sich überhaupt damit nicht anfreunden, denn sie möchte eigentlich nur in ihr gewohntes Umfeld zurück, aber leider hat das Schicksal andere Pläne. Doch sie blüht mehr und mehr in der Winterfold Akademie auf und findet sich in ihrem Leben als Hexe mehr und mehr zurecht. Doch anstatt dazugehören ist sie immer noch anders. Sie muss ein schwierigen Pfad meistern im ersten Buch und aus dem naiven, neugierigen Mädchen wird eine erfahrenere, mutige junge Frau, die aber immer noch Fehler begeht und nicht immer darüber nachdenkt, was sie tut. Sie ist teilweise zu ahnungslos, zu neugierig und handelt impulsiv. Sie ist sehr hilfsbereit und versucht ihren Freunden zu helfen. Insgesamt hat sie mir als Charakter nicht so gut gefallen und ich konnte nicht immer mit ihr warm werden. Dennoch fand ich ihre Handlungen irgendwo nachvollziehbar.

Die Geschichte ist zu anfangs ähnlich wie andere Geschichte, die ich bereits gelesen habe, daher hat es ein wenig gebraucht, um mit den Charakteren und der Geschichte warm zu werden. Doch ab dem zweiten Drittel des Buches entwickelt sie die Geschichte zu etwas Eigenständigem mit interessanten, vielfältigen Charakteren. Die Geschichte wird dann spannend, interessant, dramatisch und emotional. Sie hat mir dann wirklich gut gefallen. Es gab einige überraschende Wendungen und Entwicklungen.



Bewertung
Wegen dem schwächeren Anfang und der Tatsache, dass ich zeitweise nicht wirklich warm mit der Protagonistin wurde, gebe ich dem Buch trotz der wirklich guten letzten zwei Drittel nur



An dieser Stelle möchte ich der Autorin für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares danken und die Möglichkeit, ihr Buch lesen zu können. Habt ihr das Buch auch schon gelesen? Wenn ja, wie fandet ihr es? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen?

Wünsche euch noch einen schönen Tag.
Eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen