Sonntag, 12. April 2015

[Nadja] After Passion - Anna Todd [Rezension]



Rezension – After Passion – Anna Todd (After 1)





Titel: After Passion
Originaltitel: After (1)
Autor: Anna Todd
Genre: New Adult, Romance
Verlag: Heyne
Format: epub
Seitenzahl: 705 Seiten
Preis: 9,99€
ASIN: B00OFU7N7O






Erste Sätze
Das College schien immer so wichtig zu sein, als würde es über den Wert und die Zukunft eines Menschen entscheiden. Wir leben in einer Zeit, in der einen die Leute zuerst fragen, wo man studiert hat, bevor sie sich nach dem Nachnamen erkundigen.



Klappentext
Tessa Young ist attraktiv und klug. Und sie ist ein Good Girl. An ihrem ersten Tag an der Washington State University trifft sie Hardin Scott. Er ist unverschämt und unberechenbar. Er ist ein Bad Guy. Er ist genau das Gegenteil von dem, was Tessa sich für ihr Leben wünscht. Und er ist sexy, gutaussehend und zieht Tessa magisch an. Sie kann nicht anders. Sie muss ihn einfach lieben. Und sie wird nie wieder die sein, die sie einmal war.


Meine Meinung
Das Buch ist aus der Ich-Perspektive geschrieben und zwar aus der Sicht von Theresa „Tessa“ Young.
Sie hatte eine schwere Kindheit und wurde von ihrer Mutter zu Bestnoten, tadellosem Aussehen und guten Manieren erzogen. Sie ist nie auf Partys gegangen, hat nie Alkohol getrunken und wartet mit ihrem Freund Noah darauf, dass sie heiraten, bevor sie Sex haben werden. Doch das College ist anders als sie erwartet, denn sie dachte unter Menschen zu kommen, die genauso das Lernen lieben wie sie selbst. Sie ist ein Kontrollfreak und möchte alles unter Kontrolle haben. Doch mit ihrer Mitbewohnerin Steph und Hardin entgleitet das erste Mal in ihrem Leben ihre Kontrolle. Sie erkennt sich selber nieder und versucht wieder in das Bild zu fallen, dass ihre Mutter aus ihr geschaffen hat, doch stattdessen wird sie mehr sie selbst. Sie findet sich selber im Laufe des Buches und lernt kennen, wie schmerzhaft und schön Liebe und Leidenschaft sein können. Diese Entwicklung hat mir wirklich gut gefallen, vor allem dass sie immer selbstbewusster wird. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen und fand ihre Handlungen und Gedanken nachvollziehbar.

Das Buch ist sehr dramatisch, emotional und erotisch. Tessa und Hardin sind wie Feuer und Eis, teilweise einfach zu unterschiedlich, aber irgendwie ziehen sie sich auch gegenseitig an. Sie entdecken, wie stark eine Liebe einen selbst verändern kann. Die Geschichte ist irgendwie eine Good Girl-Bad Boy Geschichte, aber sie ist auch mehr. Die Charaktere verändern sich und die Anziehung zwischen den Beiden ist während der ganzen Geschichte greifbar.
Das Buch konnte mich von der ersten Seite an fesseln und hat mich mitgenommen. Der Schreibstil war sehr flüssig zu lesen und das Buch kam mir gar nicht so lange vor, wie die Seitenzahl einem erscheinen lässt.


Bewertung
Ein unglaublich tolle, mitreißende Good Girl-Bad Boy Geschichte mit einer unglaublichen Anziehungskraft zwischen den beiden Protagonisten. Leider war mir Tessa an manchen Stellen zu naiv, obwohl sie eine schwere Kindheit gehabt hätte. Das erschien mir etwas widersprüchlich, daher gibt es von mir



Das war meine Rezension zu diesem gehypten Good Girl-Bad Boy-Buch. Habt ihr das Buch auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen?

Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen