Donnerstag, 14. Mai 2015

[Nadja] Midirs Sohn - Marlies Lüer [Rezension]



Rezension – Midirs Sohn – Marlies Lüer (Drachenschwert-Trilogie 1)





Titel: Midirs Sohn
Originaltitel: Midirs Sohn
Autor: Marlies Lüer
Verlag: BookRix
Genre: Fantasy, Romance, Historical
Format: epub / mobi
Seitenzahl: 464 Seiten
Preis: 4,99€
ASIN: B00M2JIHSY






Anmerkung
Das Buch ist vor kurzem unter einem neuen Cover erschienen, ich habe aber beide Cover hier gepostet, da ich es persönlich unter dem alten Cover gelesen habe.


Erste Sätze
„Wie oft soll ich dir noch sagen, dass du keine albernen Geschichten erzählen sollst?“
Celia duckte sich, um dem Schlag mit dem nassen Handtuch zu entgehen.


Klappentext
Schottland 1862. Es ist die Nacht auf Samhain, als ein Elbenkrieger unfreiwillig auf der Erde strandet. Feuer und Steinwürfe sind sein Willkommen.
Er, der weder Hunger noch Kälte je am eigenen Leib erfahren hatte, sucht Zuflucht im Wirtshaus "Zum Weißen Schwan". Der Name, ein gutes Omen? Schon einmal in seinem Leben spielte ein weißer Schwan eine wichtige Rolle. Und tatsächlich, das Wirtshaus gehört einer alten Freundin. Sie gewährt ihm Schutz. Doch es ist ausgerechnet das von ihm ersehnte Erwachen der Liebe, das dazu führt, dass er bald wieder auf der Flucht ist. Der Drache in ihm erwacht! Fluch oder Segen?


Meine Meinung
Das Buch ist eigentlich in zwei Abschnitte unterteilt und aus der Sicht von zwei verschiedenen Personen berichtet. Der erste Abschnitt wird aus der Sicht von Celia, einem Waisenkind, erzählt und erzählt die Vorgeschichte zu dem Rest des Buches. Der zweite Abschnitt beinhaltet die Geschichte um Fearghas, einem Wesen aus der Anderswelt, was auf der Erde strandet.
Celia ist ein aufmerksames, kleines Mädchen, das schnell lernt und sich den Gegebenheiten anpasst. Sie ist aber auch eine kleine Träumerin, eine Geschichtenerzählerin und Erfinderin. Sie hat einen wachen Geist und einen klugen Kopf. Sie hatte bisher nicht viel Glück in ihrem Leben. Sie ist eine tolle Protagonistin, die wir im Laufe des Buches noch einmal wiedersehen. Sie verändert sich und entwickelt sich weiter.
Fearghas ist ein Elb, der die Ein-Mann-Armee seiner Königin ist. Er ist das erste Mal auf der Erde, um den Schwan dieser Königin zurückzubringen, doch er hätte nie erwartet, dass er irgendwann auf dieser Erde leben muss. Er ist überfordert, lernt aber schnell und ist fleißig. Er besitzt eine Art fotografisches Gedächtnis und ist klug und dankbar. Als Elb, dem die menschliche Natur und die menschlichen Gefühle bisher verzagt geblieben sind, lernt er auch diese im Laufe des Buches kennen. Er verändert sich im Laufe des Buches und entwickelt sich weiter, bleibt aber weiterhin sehr loyal.
In beide Charaktere konnte ich mich ganz gut hineinversetzen und fand ihre Handlungen, Gefühle und Gedanken nachvollziehbar.

Der Autorin ist es in diesem Buch gelungen einen ungewöhnlichen Mix aus High-Fantasy, Urban-Fantasy und einem historischen Roman mit einer Liebesgeschichte zu verknüpfen.  Die Geschichte ist spannend, interessant, dramatisch und actionreich. Die Anderswelt, die die Autorin geschaffen hat, ist gleichzeitig interessant und auch wirklich so anders zu der Erde, wie wir sie kennen, was sie noch einzigartiger macht. Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen.
Durch die Wahl der Perspektive ist zwar wieder eine gewisse emotionale Distanz zu den Charakteren gegeben, aber bei einem Elben, der anders fühlt und denkt als ein normaler Mensch, hat mich das überhaupt nicht gestört.


Bewertung
Mit diesem Roman und einer einzigartigen Idee hat mich die Autorin wieder etwas mehr von sich überzeugen können. Dieses Mal gibt es von mir


An dieser Stelle bin ich für mich froh, dass ich der Autorin eine weitere Chance gegeben habe, denn durch dieses Buch hat sie mich von sich überzeugen können. Danke an dieser Stelle an der Autorin für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares danken und für ihr Verständnis. Habt ihr das Buch auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Welches der Cover gefällt euch besser? Wie hat euch meine Rezension gefallen?

Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen