Samstag, 27. Juni 2015

[Nadja] Manipulation eines Menschen - Wie abhängig sind wir von Anderen? - Blogtour "Mondkuss"



Blogtour „Mondkuss“ – Manipulation eines Menschen – Wie abhängig sind wir von Anderen?

Hallo ihr Lieben,

es freut mich, euch heute bei mir am dritten Tag der Blogtour zu „Mondkuss: Bise de la Lune“ von Marie-Luis Rönisch zu begrüßen. Bei Silke wurden euch das Buch und die Protagonisten bereits vorgestellt. Gestern hat euch Isabel etwas über die Himmelskrieger, Dämonen und Jäger erzählt. Heute habe ich ein ganz besonderes Thema für euch, denn es dreht sich um Manipulation.

„Der Begriff Manipulation […] bedeutet im eigentlichen Sinne „Handhabung“ und wird in der Technik auch so verwendet. Darüber hinaus ist Manipulation auch ein Begriff aus der Psychologie, Soziologie und Politik und bedeutet die gezielte und verdeckte Einflussnahme, also sämtliche Prozesse, welche auf eine Steuerung des Erlebens und Verhaltens von Einzelnen und Gruppen zielen und diesen verborgen bleiben sollen (Camouflage, Propaganda).“
(https://de.wikipedia.org/wiki/Manipulation)

„Von Manipulation eines Menschen spricht man dann, wenn die Annahme eines Identifikationsangebots oder einer Ware und Dienstleistung nicht zu seinem Vorteil, sondern zu seinem Nachteil führt. Von unsittlicher Manipulation spricht man, wenn der Versuch zu überreden oder überzeugen bei den Beeinflussten ökonomischen und/oder sittlichen Schaden verursacht.“
(https://de.wikipedia.org/wiki/Manipulation)

Für mich persönlich ist Manipulation etwas, das jedem Menschen bewusst oder unbewusst widerfahren kann, denn jeder der behauptet, er oder sie wäre nicht irgendwie manipulierbar, der irrt sich.  

Warum bin ich dieser Überzeugung?  


Nun das ist für mich eigentlich recht einfach. Jeder Mensch hat Bedürfnisse, die in Interaktion mit etwas stehen. Um Nahrung zu sich zu nehmen, braucht man etwas, um sie zu jagen oder anzubauen oder einen Lebensmittelladen. Irgendjemand stellt dieses Lebensmittel, was man benötigt her. Doch was sucht man sich auch? Ist es ein vergangenes Gefühl oder etwas, was man in seiner Kindheit und Jugend häufig gegessen hat? Möchte man etwas Neues ausprobieren, um Schwung in sein Leben zu bringen? Oder etwas, wo einem Andere durch Werbung oder Gespräche angefixt haben? So oder so geht man in den Supermarkt oder in den Garten, um etwas zu kaufen, wozu man selbst irgendwie bewusst oder unbewusst gedrängt wird, ohne es wirklich zu merken.

Um diese Überzeugung auf eine andere Ebene zu bringen: Wir Menschen sind soziale Wesen. Wir fügen uns in eine Gruppe oder Gesellschaft in einer bestimmten Art und Weise ein, sind abhängig von Anderen, denn man sehnt sich nach Anerkennung, Freundschaft und Liebe. Man sehnt sich nach positiven Gefühlen, die einen glücklich machen. Daher geht man Kompromisse ein. Mag der Partner eine bestimmte Eigenart nicht, die man selbst hat, dann versucht man sie zu unterdrücken oder minimalistisch auszuleben, ob bewusst oder unbewusst. Man möchte dem Anderen oder der Anderen gefallen und daher versucht man sich zu ändern und anzupassen, was auch eine Form von Manipulation ist. Im einfachsten Fall ist es nur ein bestimmtes Hobby oder ein Gericht, welches man gerne mag, was am Anfang wegfällt, aber um Teil einer Gemeinschaft oder Gruppe oder Partnerschaft zu sein, ändert man sich und wird so manipuliert, wenn das auch meist eher unbewusst geschieht.

Durch die große Anzahl von menschlichen Bedürfnissen, den Einfluss der modernen Medien und dem Zwang in einer Gruppe oder Gemeinschaft zu leben und zu arbeiten, muss jeder Mensch etwas zurückstecken und für mich ist das bereits eine unbewusste Form von Manipulation am Verhalten.

Genauso sind wir unseren Hormonen und den Vorgängen innerhalb unseres Körpers ausgeliefert. Wir werden von unserem Stoffwechsel und von unserem Hormonen bestimmt, ohne es zu ahnen oder zu ändern, denn unser Körper macht das, was er für richtig hält, damit wir leben und unsere tägliche Arbeit erledigen können. Das ist für mich auch eine Form von unterbewusster Manipulation.

An dieser Stelle könnte ich natürlich noch viele weitere Beispiele aus der Bedürfniswolke oben nennen, die uns irgendwie manipulierbar machen, aber ich möchte euch an dieser Stelle nicht langweilen oder den Artikel in die Länge ziehen. Natürlich gibt es bestimmt auch Situationen, wo man weniger und mehr manipuliert werden oder vielleicht auch gar nicht, aber komplett nicht manipulierbar zu sein, halte ich für unwahrscheinlich.

Auch unsere Protagonistin Katleen wird mehr oder weniger von ihrem Empfindungen und auf eine andere Art und Weise manipuliert, die ich an dieser Stelle nicht verraten möchte. Lasst euch einfach überraschen, wenn ihr das Buch liest.

Ihr könnt natürlich auch etwas während der Blogtour gewinnen.


Um das Print oder eines der E-books zu gewinnen, müsst ihr nur auf den teilnehmenden Blogs kommentieren. Manchmal auch eine Frage beantworten.

Ich würde gerne von euch heute wissen: Wurdet ihr schon einmal bewusst oder unbewusst manipuliert? Und wie ist eure Meinung zu dem Thema?

Je öfter ihr kommentiert, desto größer sind eure Chancen... 
Hier habt Zeit bis zum 02.07.2015 um 18 Uhr, am folgenden Tag wird ausgelost.

Teilnahmebedingungen: 
Teilnahme ab 18 Jahren. 
Keine Barauszahlung des Gewinns.
Kein Ersatz beim Verlust auf dem Postweg. 
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Persönliche Daten werden nur für das Gewinnspiel verwendet. 
Gewinn nur möglich mit Postanschrift in Deutschland. 
Gewinner werden per Mail benachrichtigt.  

Morgen geht die Blogtour weiter bei Julia von Blonderschatten's Welt der Bücher, die die Autorin Marie-Luis Rönisch interviewt hat.  

Den gesamten Blogtourfahrplan findet ihr noch einmal hier in der Übersicht:


Ich hoffe euch hat der Artikel heute gefallen und ihr seid morgen wieder bei der Tour dabei.  

Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja

Kommentare:

  1. Nein, wurde ich meines Wissens noch nicht.
    Ich finde so ein Verhalten schlimm - andere zu manipulieren, aber so sieht es wohl fasst jeder.

    Ich wünsche noch einen schönen Samstag.

    daniela.schiebeck@t-online.de

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  2. Hallo :)

    Manipuliert wird man in fast allen Bereichen, sei es nun Werbung, von seinen Freunden, am Arbeitsplatz usw.. Dies geschieht meist unbewusst und ist deshalb auch nicht besonders schlimm für uns. Für mich persönlich kommt es immer auf das Ausmaß an, keiner möchte schließlich bewusst manipuliert werden. Das Internet spielt da meiner Meinung nach auch eine sehr große Rolle :)

    Viele Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  3. Hallo und guten Tag,

    hm, jeder hat sich doch schon einmal von der Meinung eines anderen im Bezug auf einen neuen, unbekannten Menschen beeinflussen lassen..egal ob Geschwätz des Nachbarn, Geschwätz der Kids über ihrer Lehrer oder mögliche Freunde um da nur einige Beispiele mal zu nennen.

    Und man ist dem Menschen dann mit bestimmten Vorbehalten begegnet oder? Und das kann man durchaus schon als Manipulation bezeichnen, aber auch hier gilt...man sollte nichts auf die Meinung anderer geben und seine eigenen Erfahrungen mit Gespräch mit dem neuen und möglicherweise bis dato unbekannten Person machen.


    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
  4. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  5. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  6. Also Manipulation ist für mich eine ganz schlimme Sache. Als ich noch ein Kind war haben meine Eltern sich geschieden oder drücken wir es eher als bekriegt aus. Man steht bei so einer Scheidung echt zwischen den Stühlen,aber richtig schlimm wird es wenn die Eltern versuchen einen zu beeinflussen oder zu manipulieren. Da wünscht man niemanden. Lg und ein schönes Wochenende 😁 rzoellmann90@gmail.com

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,

    manipulieren finde ich nicht fair aber leider wird es immer wieder gerne gemacht - vor allem von Politikern und auch der Werbung. Außer von denen oben aufgezählten würde ich sagen bin ich nur soweit manipuliert wurde in dem ich für meinen Ex-Freund Dinge getan bzw. nicht getan habe.

    Lg Bonnie

    AntwortenLöschen
  8. Hi Nadja,
    Manipulation ist eine hinterhältige Sachen. Ich selbst kann mich nicht erinnern, dass ich schon mal manupiliert wurde, mindestens nicht in was schwerwiegendem was bis heute in meinem Gedächnis geblieben ist. ..oder es war unbewusst und ich habe bis heute nichts davon mitbekommen.

    Viele Grüße
    Laura

    AntwortenLöschen
  9. Hallo

    naja das mit der Manipulation ist so eine Sache. Werden wir nicht ständig manipuliert? Ob vom Staat, von der Werbung oder von vielen Firmen und Unternehmen? Man kann nicht wirklich etwas dagegen machen, aber es ist unfair. Meist erkennt man erst viel später, dann man manipuliert wurde und das Gefühl ist schrecklich.

    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  10. Guten Moje Nadja :D

    WOW! Dein Beitrag mit diesem Thema sticht ja völlig heraus - und das ins positive. :D *Deine Mühe deutlich herauslese* Ich finds interessant, wie Menschen es 1. wahrnehmen, wenn sie manipuliert werden oder auch 2. gar nicht mitbekommen. Ich gehöre zu 1 & 2.

    "Ich würde gerne von euch heute wissen: Wurdet ihr schon einmal bewusst oder unbewusst manipuliert? Und wie ist eure Meinung zu dem Thema?"

    HMPF! Ich denke, manipuliert werden wir ALLE. Auch wenn hier welche laut NEIN ICH NICHT schreiben:
    Gewollt, ungewollt, bewusst, unbewusst...wir kommen ALLE dran! Und das leider viel öfter, als wirs mitbekommen. Aber solange es uns nicht schadet und vielleicht sogar weiterbringt, wieso nicht? Ich finde dieses KÖNNEN, Menschen zu etwas "Gutem" zu manipulieren, wirklich bewundernswert, aber natürlich wird das auch oft ins negative umgesetzt und benutzt....also ich werde sicherlich oft manipuliert. Das fängt ja schon mit nem Dackelblick bei Kollegen/Freunden an, die wollen, dass ich mit denen da oder dort hin gehe. ;)

    "Wir Menschen sind soziale Wesen. Wir fügen uns in eine Gruppe oder Gesellschaft in einer bestimmten Art und Weise ein, sind abhängig von Anderen, denn man sehnt sich nach Anerkennung, Freundschaft und Liebe. Man sehnt sich nach positiven Gefühlen, die einen glücklich machen. Daher geht man Kompromisse ein." ----> GENAU MEINE GEDANKEN ZUM THEMA!!!!

    Schön ausgearbeitet, da freue ich mich doch glatt auf die nächste Station. :D Danke für deine Mühe und Gedanken zum Thema. ^.^

    Noch einen schönen tag.

    ~ Jack

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. P.S: Email wird benötigt?

      inflagrantibooks@hotmail.de

      Löschen
  11. Hallo,

    mir ist es schon öfter aufgefallen, dass ich durch ganz tolle Werbung dazu verleitet wurde bestimmte Produkte kaufen zu "müssen". Da haben die Werbeleute ihre Sache wohl gut gemacht :)
    Schlimm finde ich es, wenn man andere Leute manipuliert für seinen eigenen Vorteil.

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  12. Hallo,
    ein interessanter Artikel. Ich versuche zwar meine eigenen Ansichten zu verfolgen, aber vor Manipulation sind wir alle nicht wirklich "sicher". Ein gewisses Maß ist sicher normal, aber gefährlich wird es, wenn man unbewußt manipuliert wird und man soetwas normalerweise nicht machen würde.
    lg
    Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe das passt so mit der Profileinstellun ;-) Ich wollte die E-Mailadresse nicht unbedingt sichtbar angeben....

      Löschen
  13. Ich fürchte, jeder lässt sich manipulieren - und sei es nur unbewusst. Entweder geschieht dies in Form der Meinung anderer Personen, durch Werbung, oder sonstige Faktoren. So lässt sich wohl jeder manipulieren - und auch wenn ich versuche das zu vermeiden, so bin auch ich nicht davor sicher.

    LG,
    Heidi, die Cappuccino-Mama

    Cappuccino-Mama@onlinehome.de

    AntwortenLöschen