Mittwoch, 24. Juni 2015

[Nadja] Sternenmeer - Tanja Voosen [Rezension]



Rezension – Sternenmeer – Tanja Voosen





Titel: Sternenmeer
Originaltitel: Sternenmeer
Autor: Tanja Voosen
Verlag: Self-Publishing
Genre: Young Adult, Romance
Format: epub / mobi
Seitenzahl: 374 Seiten
Preis: 2,99€
ASIN: B00WIYU2MM






Anmerkung
Das Buch ist als mobi und als Taschenbuch nur über Amazon verfügbar.


Erste Sätze
>>Wo siehst du dich in zehn Jahren?<<
Das war die Frage, die vor mir schon hundert andere beantwortet hatten.


Klappentext
Laurie ist genervt. Ihre Eltern streiten nur noch und wollen sie diesen Sommer ausgerechnet in das Sommercamp ihres Onkels abschieben. Natürlich geht das gar nicht, also muss ein Plan her, um das Exil zu verhindern. Dumm nur, wenn man seinen Eltern eins auswischen möchte und dabei aus Versehen den Bruder seiner besten Freundin küsst!
Lauries Plan geht mächtig nach hinten los und plötzlich hockt sie nicht nur in Summerset fest, nein, auch Derek arbeitet dort und Laurie sieht sich mit Gefühlen konfrontiert, die sie bis dahin gar nicht kannte. Als sie dann auch noch von diesem merkwürdigem Alek ins Visier genommen wird, weiß sie nicht mehr, wo ihr der Kopf steht.
Sommer, Sonne und – Moment, Chaos?


Meine Meinung
Das Buch ist aus der Ich-Perspektive geschrieben und zwar aus der Sicht von Laurie Emerson. Laurie fühlt sich daheim nicht mehr wohl, weil ihre Eltern dauernd streiten, aber es nicht schaffen über die Scheidung zu reden, vor der sich Laurie am meisten fürchtet. Sie will, dass ihre Eltern glücklich sind, doch weiß tief in ihrem Inneren, dass dem nicht so ist. Leider schaffen diese es auch nicht über ihre Probleme zu reden und vergessen dabei Laurie. Diese fühlt sich nicht mehr wirklich geliebt und leer und möchte endlich wieder die Aufmerksamkeit und die Liebe ihrer Eltern. Sie ist normalerweise ein relativ ruhiges Mädchen, eine kleine Streberin, die sich immer an die Regeln hält. Im Laufe des Buches wird sie mutiger und wächst über sich hinaus. Sie entwickelt sich weiter und das hat mir gut gefallen. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen und fand ihre Handlungen und Gedanken nachvollziehbar.

Die Geschichte ist ein humorvoller, emotionaler und ein wenig dramatischer Roman, der mich wirklich gut unterhalten hat. Er versetzt einen in eine leicht sommerliche Stimmung. Das Buch konnte mich von der ersten Seite an fesseln und mitreißen. Es gibt einige überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil war locker und flüssig zu lesen.


Bewertung
Mit einer sympathischen und echten Protagonistin konnte mich der Roman gut unterhalten und in eine sommerliche Atmosphäre versetzen, allerdings ist er auch nicht mehr als eine leichte Lektüre, daher gibt es von mir


An dieser Stelle möchte ich der Autorin für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares danken. Mir hat diese sommerliche Lektüre gut gefallen und ich kann sie jedem ans Herz legen, der gerne romantische Jugendbücher liest mit einem einzigartiges Humor. Habt ihr das Buch vielleicht auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen