Sonntag, 12. Juli 2015

[Nadja] Das Gegenteil von Romeo - Josie Charles [Rezension]



Rezension – Das Gegenteil von Romeo – Josie Charles





Titel: Das Gegenteil von Romeo
Originaltitel: Das Gegenteil von Romeo
Autor: Josie Charles
Verlag: Self-Publishing
Genre: Romance, New Adult
Format: epub / mobi
Seitenzahl: 228 Seiten
Preis: 0,99€ (Einführungspreis für kurze Zeit)
ASIN: B00XV250J0 






Anmerkung
Das Buch ist nur als mobi und Taschenbuch über Amazon erhältlich.


Erste Sätze
In einer Welt, die immer freier erscheint, schaffen wir uns kleine Käfige aus Angst. Mrs. Miller aus dem Nachbarapartment hat Angst, die Treppe herunterzustürzen, und so geht sie nur raus, wenn sie zum Arzt muss.



Klappentext
Nachdem sowohl ihre Beziehung als auch ihre Karriere gescheitert sind, steht Rachel vor den Scherben ihrer Existenz. Frustriert verbringt sie ihre Tage am Chicagoer Flughafen, wo sie inmitten der Reisenden versucht, ihr Leben neu zu ordnen. Da wird sie ausgerechnet von dem umschwärmten Broadway-Star Ayden Rogers umgerannt. Dieser erweist sich jedoch als arroganter Mistkerl. Aus ihrer Wut heraus behält Rachel sein Portemonnaie, das ihr bei dem Zusammenstoß in die Hände gefallen ist, und kauft sich von seinem Geld ein One-Way-Ticket nach New York. Alle Zeichen stehen auf Neuanfang, doch in der Stadt, die niemals schläft, geht das Chaos erst richtig los. Denn der attraktive, aber unausstehliche Ayden Rogers lässt Rachel nicht mehr los, und als ausgerechnet er ihr ein „unmoralisches Angebot“ macht, um ihren Diebstahl auszumerzen, nimmt das Schicksal seinen Lauf…
Meine Meinung
Das Buch ist in der Ich-Perspektive geschrieben und es wird aus der Sicht von Rachel West berichtet. Rachel ist eine junge Frau, die gerade eine Trennung hinter sich hat und ihre Karriere steht kurz vor dem aus. Sie hat kaum noch Geld und ihr Artikel, an dem sie schreibt, wird einfach nicht fertig. Sie kommt einfach nicht auf die Beine. Doch als sie plötzlich eine fremde Geldbörse in den Händen legt, beschließt sie wirklich die Stadt zu verlassen und macht sich auf den Weg nach New York, um ihr Leben in den Griff zu bekommen und einen Neuanfang zu wagen. Sie ist ein starker, emotionaler Charakter, der im Laufe des Buches sich wieder findet und über sich hinaus wächst. Rachel entdeckt neue Seiten an sich und entwickelt sich weiter. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen und fand ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehbar.

Die Geschichte ist emotional, dramatisch und spannend. Sie konnte mich von der ersten bis zur letzten Seite mit sich reißen. Es ist ein realistisches Märchen, das viel Wahrheit enthält. Das Buch zeigt einem, wie ernst und schwierig das Leben ist, aber das es gleichzeitig auch schön sein kann, wenn man vertraut. Es gibt überraschende Wendungen und Entwicklungen. Die Shakespeare-Zitate in dem Buch und die Kulisse an sich haben mir wirklich gut gefallen, denn es war mal neu und erfrischend. Der Schreibstil war flüssig und angenehm zu lesen.


Bewertung
Ein unglaublich toller, berührender Roman, der mich einfach nur mitgenommen hat und so echt war. Daher gebe ich dem Buch verdiente


An dieser Stelle möchte ich der Autorin für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares im Rahmen der Blogtour danken. Mir hat das Buch wirklich gut gefallen und ich kann es nur jedem ans Herz legen, der Liebesgeschichten liest. Habt ihr das Buch denn schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr das Buch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

1 Kommentar:

  1. Hey Nadja,

    das Cover gefällt mir schon mal richtig gut!

    Was du so beschreibst klingt ja alles auch sehr nett, im ersten Moment erinnert es mich ein bisschen an Guillaume Musso :D Da gibt es ja ein Buch über einen Zusammenstoß am Flughafen.

    Shakespeare Zitate finde ich super, ich mag ihn echt gern.

    Nur Schade, dass das Buch nur knapp 200 Seiten hat. Ich mag ja lieber etwas dickere Bücher :)

    Liebe Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen