Sonntag, 12. Juli 2015

[Nadja] Gefährliches Herz - Bettina Kiraly [Rezension]



Rezension – Gefährliches Herz – Bettina Kiraly





Titel: Gefährliches Herz
Originaltitel: Gefährliches Herz
Autor: Bettina Kiraly
Verlag: Ullstein Forever
Genre: Thriller
Format: epub
Seitenzahl: 304 Seiten
Preis: 3,49€
ISBN: 9783958180116






Erste Sätze
>>Hexe, Hexe!<<
Die Hiebe waren nicht stark.


Klappentext
Johanna führt kein normales Leben. Sie ist kleptomanisch und nymphomanisch veranlagt und lässt keine Gefühle zu. Lediglich der Polizist Stephan schafft es, einen winzig kleinen Riss in ihrem Schutzwall zu verursachen. Durch den Tod ihrer Mutter ist Johanna gezwungen, in ihr Heimatdorf zurückzukehren. Welches Geheimnis verbarg ihre Mutter? Wer steckt hinter den aufkommenden Drohungen gegen Johanna? War der Tod ihrer Mutter wirklich ein Unfall? Schließlich muss Johanna feststellen, dass ihr eigenes Herz die größte Gefahr für ihren Schutzpanzer darstellt. Johannas Gefühle für ihre Jugendliebe Robert beginnen wieder zu lodern. Doch Stephan gibt nicht so schnell auf und passt weiterhin auf Johanna auf. Was muss passieren, um Johanna zum Umdenken zu bringen und ihre Verhaltensweisen zu ändern?


Meine Meinung
Das Buch ist aus der Perspektive eines auktorialen Erzählers geschrieben und es wird aus der Sicht von Johanna berichtet. Johanna ist eine Nymphomanin und Kleptomanin. Sie sucht den Kick im Alltag, möchte aber nicht verletzt werden und verweigert deshalb Bindungen. Im Laufe des Buches wird sie wieder mit ihrer schwierigen Vergangenheit konfrontiert, mit sich selber und muss sich beidem stellen. Sie findet sich im Laufe des Buches selber und entwickelt sich weiter. Für mich war sie eine einzigartige, interessante Protagonistin. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen und fand ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehbar.

Die Geschichte spielt mit bekannten Vorurteilen, Mobbing und Konflikten. Sie zeigt auf, wie sich in einer kleinen Gemeinschaft Vorurteile bilden und wie viele sich eine Meinung machen, ohne wirklich mit der betreffenden Person zu reden. Es werden Gerüchte verbreitet und für ernst genommen, dessen Wahrheitsgehalt nie bewiesen werden. Die dargestellte Gesellschaft in Unterdorf ist teilweise engstirnig und zurückgeblieben. Insgesamt ist das Buch sehr realistisch dargestellt und gleichzeitig spannend, dramatisch und emotional. Es gibt überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil der Autorin war flüssig und angenehm zu lesen. 


Bewertung
Ein sehr ernstes, realistisches Buch mit einer ungewöhnlichen und interessanten Protagonistin, das wichtige Themen gut umgesetzt hat, daher gibt es von mir


An dieser Stelle möchte ich der Autorin und dem Verlag für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares im Rahmen der Blogtour danken. Mir hat das Buch wirklich gut gefallen, auch wenn es sehr ernst ist. Habt ihr das Buch vielleicht auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen