Mittwoch, 8. Juli 2015

[Nadja] Jump Ball - Emma Wagner [Rezension]



Rezension – Jump Ball – Emma Wagner (Die Liebe ist (k)ein Basketballspiel 1)





Titel: Die Liebe ist (k)ein Basketballspiel (Band 1: Jump Ball)
Originaltitel: Die Liebe ist (k)ein Basketballspiel (Band 1: Jump Ball)
Autor: Emma Wagner
Verlag: Self-Publishing
Genre: Chick-Lit, Romance
Format: epub / mobi
Seitenzahl: 282 Seiten
Preis: 0,99€
ASIN: B00UVYTHEA 






Anmerkung
Das Buch ist nur als mobi und Taschenbuch über Amazon erhältlich.


Erste Sätze
>>Ich soll was?!<< Perplex starre ich Karos in Chanel gehüllten Rücken an.


Klappentext
Marie hat genug von Männern.
Milan hingegen hat genug Frauen, die ihm nachlaufen.
Marie ist Journalistin. Und kann mit Sportlern absolut nichts anfangen!
Milan ist Basketballer. Und Marie überhaupt nicht sein Typ!
Dummerweise kennt Maries Chefin kein Erbarmen und so muss sich Marie wider Willen an Milans große Fersen heften.
Leider ist es dort schon ziemlich eng, denn Maries Kollegin Viktoria kann es kaum erwarten, mit Milan auf Tuchfühlung zu gehen.
Für Marie kein Problem, schließlich interessiert sie sich deutlich mehr für Programmkinos und Experimentelles Tanztheater. Jedenfalls zu Anfang…


Meine Meinung
Das Buch ist aus der Ich-Perspektive geschrieben. Dabei wird abwechselnd aus der Sicht von Marie und Milan berichtet.
Marie wurde in der Vergangenheit tief verletzt und stößt alle Mitmenschen von sich. Sie macht sich nicht schön für Andere, sondern glaubt immer noch an die inneren Werte. Sie ist ein bisschen verrückt, vernarrt in Kunst, Theater, Musik und Literatur, und Journalistin. Gleichzeitig ist sie aber eine Frau, die bewusst oder unbewusst noch Aufmerksamkeit sucht und eigentlich jemanden braucht, der für sie da ist.
Milan ist Basketballer. Er kommt aus eher schlechten Familienverhältnissen und steht als Profispieler kurz davor in NBA, die amerikanische Basketballliga, zu wechseln. Dazu muss er nur einen Talentscout überzeugen. Doch er möchte nicht nur sich sondern auch die Welt davon überzeugen, dass er nicht nur ein hirnloser Basketballspieler ist.
Beide sind sehr verschiedene Charaktere, die sich im Laufe des Buches weiterentwickeln und mehr über sich erfahren, was Träume, Ansichten und Wünsche betrifft. Ich konnte mich in beide Charaktere gut hineinversetzen und fand ihre Handlungen und Gedanken nachvollziehbar.

Die Geschichte an sich ist humorvoll, dramatisch, emotional und ein wenig überspitzt. Sie lebt von spritzigen Dialogen, räumt mit Vorurteilen auf und ist unterhaltsam. Das Buch konnte mich von der ersten Seite an für sich vereinnahmen, doch das Buch endet für mich an einer Stelle, wo ich das Gefühl hatte, dass die Geschichte gerade richtig beginnt, was ich etwas schade finde. Es gibt einige überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.


Bewertung
Eine humorvolle, unterhaltsame Einführung in eine Geschichte, die leider endet, bevor sie richtig beginnt und wohl in Band 2 direkt fortgeführt wird, daher gibt es von mir


An dieser Stelle möchte ich der Autorin für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares im Rahmen der Blogtour danken. Mich hat das Buch gut unterhalten, auch wenn es leider zu früh zu Ende war und mehr eine Einführung war. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen