Sonntag, 19. Juli 2015

[Nadja] Liebe innig & Rache tödlich - J.R. König [Rezension]



Rezension – Liebe innig & Räche tödlich – J.R. König (Komm laut-Reihe 2) !Spoiler!





Titel: Liebe innig & Rache tödlich
Originaltitel: Liebe innig & Rache tödlich
Autor: J.R. König
Verlag: Self-Publishing
Genre: Erotik, Thriller, Romance
Format: epub / mobi
Seitenzahl: 270 Seiten
Preis: 2,99€
ASIN: B00WCYZBQA






Erste Sätze
Ihre Haut ist so weich, der Kopf so leicht und sie selbst so klein. Sie ist das Ebenbild ihres Vaters.


Klappentext
Wo ist das Fünkchen Glück, von dem die Menschen schwärmen, das es genau dann auftaucht, wenn man es am dringendsten braucht?
... »Und was hast du vor? Samuel überstürzt und ohne Beweise festnehmen lassen? Oder Oliver? Oder vielleicht den obersten Richter von London, der zufällig das letzte Oberhaupt der Villieneres darstellt? Und somit eines der höchsten Ämter der Stadt bloßstellen?« Herausfordernd taxiere ich Daniel mit meinem Blick direkt über die Tasse hinweg und lasse ihm einige Augenblicke, um zu begreifen, dass das ein sinnloser Plan ist ...
Der Kampf von Sophia gegen die Droge LoseYou geht weiter. Obwohl ihr Mann rettungslos verloren scheint und nicht einmal die Ärzte wissen, wie sie ihn aus dem Koma holen sollen, schafft es ihr Bruder Daniel, ihr neuen Lebensmut zu geben. Gemeinsam mit ihm versucht sie erneut ihrem Vater das Handwerk zu legen und trifft auf Feinde, mit denen sie nicht gerechnet hat.
Hat ihr Vater neue Verbündete gefunden und steckt hinter den Überfällen? Oder ist er wirklich so unschuldig, wie er vorgibt? Bekommt Sophia endlich die Chance auf ein wenig Glück und Frieden, oder muss sie womöglich mit ihrem Leben bezahlen?
Begleiten Sie Sophia nach London. Leiden Sie mit ihr unter der Trennung von Mann und Kind und hoffen Sie auf das Wunder, dass William wieder die Augen öffnet.


Meine Meinung
Das Buch ist aus der Ich-Perspektive geschrieben und bis auf den Epilog ist aus der Sicht von Sophia Wilmore geschrieben. Sophia ist gerade vor ein paar Monaten Mutter geworden, doch sie muss ihre Tochter alleine großziehen, weil der Vater der Kleinen Liza im Koma liegt. Dies ist Sophias Vater verschuldet, der untergetaucht ist. Gefangen in ihrer Trauer um den Verlust ihres Mannes, ihres Seelengefährten und ihrer großen Lieben, ist sie nicht mehr sie selbst und versinkt in Trübsinn und Trauer. Sie wendet sich von ihrem Leben und ihren Liebsten ab und merkt lange nicht, wie sie selbst dabei vernachlässigt. Erst als ihr Bruder Daniel ihr ins Gewissen redet, merkt sie, wie sie sich gehen gelassen hat. Sie findet ihre alte Stärke und Scharfsinnigkeit wieder und man sieht wieder die kluge, intelligente Frau in ihr, die sie bereits in Band 1 war. Allerdings ist sie weitaus verletzlicher geworden, denn diesmal gibt es Menschen, die ihr wichtig sind und die sie brauchen. Daher muss sie etwas vorsichtiger sein. Ihre Entwicklung war nachvollziehbar und sie ist letztlich wieder etwas erwachsener und stärker geworden als sie vorher war. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen und fand ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehbar.

Die Geschichte ist deutlich emotionaler geprägt als sein Vorgänger. Man merkt, dass Sophia sich verändert hat und daher nimmt die Geschichte einen ganz anderen Ton zu Beginn an. Sie ist daher auch dramatischer und anders als sein Vorgänger. Hier sind die Erotik-Szenen eher rar gesät und die überraschenden Wendungen und Entwicklungen sind diesmal auch nicht ganz so extrem wie in dem Vorgänger. Das macht das Buch natürlich ernster und realistischer, aber dafür hat auch die Reihe etwas an seinem Charme verloren. Dennoch war das Buch wieder spannend, actionreich und dramatisch. Es konnte mich wieder von Beginn an fesseln und mitreißen. Der Schreibstil der Autorin war wieder flüssig und angenehm leicht zu lesen.


Bewertung
Eine Fortsetzung, die anders war als sein Vorgänger und etwas schwächer war, daher gibt es von mir diesmal


An dieser Stelle möchte ich der Autorin für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares im Rahmen der Blogtour danken. Mir hat das Buch gut gefallen, auch wenn es anders war als ich es nach dem ersten Teil erwartet habe. Habt ihr das Buch auch gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen