Sonntag, 5. Juli 2015

[Nadja] Liebe unplugged - Sara Belin [Rezension]



Rezension – Liebe unplugged – Sara Belin





Titel: Liebe unplugged
Originaltitel: Liebe unplugged
Autor: Sara Belin
Verlag: Self-Publishing
Genre: Erotik, Romance, New Adult
Genre: epub / mobi
Seitenzahl: 330 Seiten
Preis: 3,49€
ASIN: B00MQGA5GA






Erste Sätze
In meinem Lieblingscoffeeshop im Kiez herrscht Montagvormittag noch angenehme morgendliche Ruhe. Der Laden mit seinen zart rosa gestrichenen Wänden ist fast leer und ich mache es mir in der Ecke am hinteren Fenster gemütlich.


Klappentext
Noemi braucht dringend einen neuen Nebenjob. Und ein paar Kilos abnehmen will sie auch. Als sie sich als Hundesitterin bei dem attraktiven Gitarristen Myles bewirbt, ahnt sie nicht, dass ihr neuer Arbeitgeber ein ziemlich berühmter Rockstar ist, der kurz vor dem großen Durchbruch steht. Seine süße Huskyhündin Luna schließt Noemi gleich ins Herz und auch ihr unverschämt sexy Herrchen bekundet ziemlich offensichtlich Interesse an ihr. Ehe sie sich versehen kann, lässt sich Noemi auf ein heißes und aufregendes Verhältnis mit dem leidenschaftlichen Musiker ein.
Doch einer richtigen Liebesbeziehung steht so einiges im Weg – Noemis Angst vor einer neuen Enttäuschung, Myles’ gebrochenes Herz und vor allem die bevorstehende Welttournee mit der Band, die von Myles alles abverlangen wird.
Das Leben selbst sorgt schließlich für eine dramatische Wende…


Meine Meinung
Das Buch ist aus der Ich-Perspektive geschrieben. Dabei wird hauptsächlich aus der Sicht von Noemi berichtet, während ab und an es auch einen Kapitel aus der Sicht von Myles gibt.
Noemi ist eine Studentin, die etwas kurvenreicher gebaut ist und immer wieder an sich selbst zweifelt. Sie findet sich nicht dünn genug und sucht nach einem Liebhaber und einer Liebe, die ihrer Leidenschaft, ihrer Offenheit und ihr selbst genüge tut. Sie ist ein sehr emotionaler Mensch, der aber auch gerne Wahrheiten verdrängt, wenn es schon zu spät ist, diese zu ändern. Im Laufe des Buches entwickelt sie sich weiter und lernt sich und ihren Körper zu akzeptieren. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen und fand ihre Handlungen und Gedanken nachvollziehbar. 

Die Geschichte an sich hat mir am Anfang weniger gut gefallen, denn sie bestach da nicht durch Charaktertiefe und die sexuelle Anziehung der beiden Protagonisten stand mir zu sehr im Vordergrund. Doch dann geschah die Wende und die Charaktere bekamen Tiefe und die Geschichte auch. Sie wurde dramatisch, emotional und spannend. Ab diesem Zeitpunkt konnte sie mich fesseln und mitreißen. Es geschahen überraschende Wendungen und ich konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen. Auch wenn die Geschichte vielleicht inhaltlich insgesamt etwas ärmer ist, was auch an einer großen Menge an erotischen Szenen liegt. Diese sind anschaulich beschrieben, ohne übertrieben zu wirken, aber komplett überzeugen konnte mich diese auch nicht.
Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen. 


Bewertung
Für mich hat das Buch erst ab dem zweiten Drittel wirklich angefangen und ab dieser Stelle könnte es mich auch überzeugen. Insgesamt ist es aber etwas durchwachsen und daher gebe ich der Geschichte 


An dieser Stelle möchte ich der Autorin für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares im Rahmen der Blogtour danken. Mich hat das Buch ganz gut unterhalten, aber leider hat mir an der ein oder anderen Stelle etwas gefehlt. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? 

Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen