Montag, 3. August 2015

[Nadja] Lady Cardington und ihr Gärtner - Sibylle Kolar [Rezension]



Rezension – Lady Cardington und ihr Gärtner – Sibylle Kolar (Lady Cardington 1)





Titel: Lady Cardington und ihr Gärtner
Originaltitel: Lady Cardington und ihr Gärtner
Autor: Sybille Kolar
Verlag: Self Publishing
Genre: Chick-Lit, Drama, Romance
Format: epub / mobi
Seitenzahl: 256 Seiten
Preis: 2,99€
ASIN: B00L841Q1O






Erste Sätze
Mit lautem Scheppern schloss sich das schwere Eisentor der Gärtnerei hinter der letzten Kundin für diesen Vormittag: Samantha Whitfield, eine junge Frau in verblichenen Shorts und einem weißen Shirt mit unübersehbaren Spuren von Gartenerde. In diesem besonders heißen Sommer trug sie ihr langes dunkelblondes Haar meistens hochgesteckt zu einem lässigen Knoten.


Klappentext
Nach der Trennung von ihrem Ehemann hat sich Samantha Whitfield in ein Häuschen auf einem Hügel in der Grafschaft Kent zurückgezogen. Sie möchte dort in Ruhe darüber nachdenken, wie ihr Leben nun weiter verlaufen soll.
Auf jeden Fall möchte sie eines: endlich zu sich selbst finden.
Völlig unerwartet findet sie stattdessen ihre große Liebe.
Das scheint jedoch nicht auf Gegenseitigkeit zu beruhen.
Plötzlich beginnt ihr Leben, sich wie von selbst neu zu ordnen, bis eine Katastrophe alles wieder infrage stellt.


Meine Meinung
Das Buch ist aus der Sicht eines auktorialen Erzählers geschrieben und es wird entweder aus der Sicht von Samantha Whitfield oder Michael Tomlinson berichtet.
Samantha Whitfield hat sich gerade von ihrem Mann getrennt, der aber noch an ihre Ehe festhält und daher hat sich aus Angst zurückgezogen. Sie ist eine junge Frau, die sich selbst und ihre Empfindungen bisher immer für andere zurückgesteckt hat, aber das will sie nun ändern, vor allem, seit sie Michael Tomlinson begegnet ist.
Michael Tomlinson ist Landschaftsarchitekt. Er ist freundlich, ein wenig besitzergreifend und voller Ideen. Allerdings sieht er es nicht ein für jeden Kunden zu arbeiten, denn mittlerweile hat er sich einen Namen gemacht und kann sich vor Aufträgen nicht mehr retten. Er wird völlig von seinen Gefühlen überrannt und ist ein sehr emotionaler Charakter.
Beide Charaktere müssen im Laufe des Buches Höhen und Tiefen erleben und entwickeln sich weiter. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen und fand ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehbar.

Die Geschichte ist emotional, dramatisch und spannend. Es gibt auch einen kleinen Einblick in die Welt der Adelshäuser heutzutage. Sie bietet zwar wenige überraschende Wendungen und Entwicklungen, aber es ist schöne Unterhaltung für Zwischendurch. Der Schreibstil der Autorin war angenehm und flüssig zu lesen.


Bewertung
Eine Geschichte, die ich gerne noch intensiver und länger erlebt hätte, als sie letztlich erzählt wurde. Ich hatte mir auch ein wenig mehr von den Charakteren erhofft, daher gibt es von mir leider nur


An dieser Stelle möchte ich der Autorin für Bereitstellen des Buches im Rahmen der Blogtour danken. Mir hat das Buch ganz gut gefallen, konnte mich aber leider nicht komplett überzeugen. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen