Sonntag, 9. August 2015

[Nadja] Overtime - Emma Wagner [Rezension]



Rezension – Overtime – Emma Wagner (Die Liebe ist (k)ein Basketballspiel 2) !Spoiler!





Titel: Die Liebe ist (k)ein Basketballspiel: Overtime
Originaltitel: Die Liebe ist (k)ein Basketballspiel: Overtime
Autor: Emma Wagner
Verlag: Self-Publishing
Genre: Chick-Lit, Romance
Format: epub / mobi
Seitenzahl: 354 Seiten
Preis: 3,99€
ASIN: B00WT7TE4A






Erste Sätze
>>Also das hört sich ja so an, als würden da bald die Hochzeitsglocken läuten.<< Manuel wackelt beeindruckt mit dem Kopf.


Klappentext
Marie liebt klassische Musik, Ballett und Milan .
Milan liebt AC/DC, Basketball und Marie. Oder doch Viktoria?
Aber wen liebt Viktoria?
Und wer wird den begehrten Vertrag mit der NBA erhalten: Milan oder sein bester Freund Tyler?
Bei einem Zwischenfall auf dem Spielfeld werden die Karten neu gemischt. Milan muss sich seiner Vergangenheit stellen. Und der Mann in der neongrünen Skijacke macht alles nur noch komplizierter.
Es ist leichter, einen Buzzer Beater von der Mittellinie aus zu versenken, als Vertrauen in die große Liebe zu haben.


Meine Meinung
Das Buch ist aus der Ich-Perspektive geschrieben und es wird abwechselnd aus der Sicht von Marie und Milan berichtet.
Marie ist sehr eigenwillig und merkt nach und nach, wie weit sie bereits Milan verfallen ist, obwohl sie doch unterschiedlich sind. Sie liebt immer noch Kultur, Musik und Kunst, aber entdeckt nach und nach ihr Interesse an Basketball. Sie wird selbstbewusster und stärker und entwickelt sich weiter.
Hinter dem Basketballstar Milan steckt in Wahrheit ein sehr verletzlicher, unsicherer Charakter, der stark von seinen Emotionen geleitet wird. Er findet erst im Laufe des Buches zu sich selbst und muss mit einigen Konflikten kämpfen. Auch er entwickelt sich im Laufe des Buches weiter.
In beide Charaktere konnte ich mich im Laufe des Buches gut hineinversetzen und fand ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehbar. Die Anziehung, die zwischen den beiden Charakteren herrscht, war greifbar und das hat mir gut gefallen.

Die Geschichte setzt direkt an die Ereignisse des Vorgängers an. Sie ist wieder dramatisch und emotional und spannend. Es gibt auch wieder die eine oder andere humorvolle Stelle. Allerdings hat sie weniger überraschende Wendungen und Entwicklungen, denn ich fand sie doch recht vorhersehbar. Dennoch hat sie mich gut unterhalten und sie konnte mich wieder mitreißen. Der Schreibstil der Autorin war wieder angenehm und flüssig zu lesen.


Bewertung
Ein gelungener, wenn auch etwas vorhersehbarer Abschluss einer Dilogie, der ein paar kleinere Fragen offen lässt, aber mich gut unterhalten hat. Insgesamt hat mir der zweite Teil ähnlich gut wie sein Vorgänger gefallen, daher gibt es von mir


An dieser Stelle möchte ich der Autorin für das Bereitstellen des Buches im Rahmen der Blogtour danken. Mir hat das Buch gut gefallen, auch wenn es recht vorhersehbar war, aber es ist eine leichte, lockere Unterhaltung für Zwischendurch. Habt ihr das Buch auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr das Buch noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen?

Wünsche euch noch einen schönen Tag.
Eure Nadja

1 Kommentar:

  1. Hallo Nadja,

    ich hab ja den ersten Band bei der Blogtour gewonnen und fand ihn auch bis auf das mega blöd Ende recht gut ;) Ich hab mir dann gleich den zweiten Band bestellt und hab ihn ähnlich wie du bewertet.

    Vorhersehbar fand ich es ebenfalls, bei der Nachvollziehbarkeit schwanke ich noch ein bisschen.
    Klar es ist verständlich, dass Milan nach diesem Artikel nicht mehr mit Marie reden will, aber irgendwie ist das doch auch Kindergarten find ich. An dieser Stelle hätte ich mir eine Konfrontation gewünscht, weil das meiner Meinung nach realistischer gewesen wäre.

    AntwortenLöschen