Mittwoch, 16. September 2015

[Nadja] Interview mit Caroline - Blogtour "Transformation am Feuersee"



Interview mit Caroline – Blogtour „Transformation am Feuersee“

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch zum dritten Tag der Blogtour zum Buch „Transformation am Feuersee“ von Sandra Berger begrüßen. Die Tour ist bei Desiree gestartet, die euch das Buch vorgestellt hat. Dann ging es gestern bei Tanja weiter, die der Autorin Fragen gestellt hat. Ich hatte die Protagonistin Caroline zu Gast, der ich Fragen stellen durfte.


Hallo Caroline, schön dass du Zeit gefunden hast, vorbeizuschauen. Erzähle doch mal ein wenig von dir.
Caroline: Hallo Nadja. Ja ich freue mich hier zu sein. Bin aber auch etwas nervös; ist doch mein erstes so öffentliches Interview. Ja, was soll ich über mich erzählen. Ich bin 16 Jahre alt, gehe noch zur Schule und finde es dort auch nicht gerade soooo toll. Aber wem geht das nicht gleich, oder? *zwinkert* Jedenfalls ist es ein Thema, von dem ich nicht so gerne erzähle. Ich mag es, mit meiner Freundin Rosi herumzuhängen, shoppen oder Filme zu schauen. Wir mögen beide Actionfilme.

Du hast lange mit deiner Mutter zusammengewohnt, nachdem sich deine Eltern haben scheiden lassen. Wie war die Scheidung für dich? Und wie ist dein Verhältnis zu deiner Mutter?
Caroline: Die Scheidung war hart. Ich fühlte mich irgendwie regelrecht hin und her gerissen und wusste nicht mehr wo genau mein Platz ist. Ich fand mich in dieser Situation irgendwie selber nicht richtig und hatte Mühe alles zu verarbeiten.
Meine Mutter ist teilweise recht anstrengend, doch trotzdem ist sie die beste Mutter der Welt. Wir haben nicht viel Geld und trotzdem überrascht sie mich immer wieder mit kleinen Geschenken. Es ist nichts großes, aber es bedeutet mir sehr viel, weil es von ihrem Herzen kommt. Ich vermisse sie so sehr…

Mittlerweile wohnst du ja bei deinem Vater. Wie war es für dich, als du aufgewacht bist, und dir plötzlich klar war, dass du von nun an hier wohnen würdest?
Caroline: Ich konnte es zuerst gar nicht fassen. Ich fühlte mich wie in einer Abstellkammer eingesperrt. Es war auch völlig verwirrend für mich. Erst als ich meine Gedanken wieder sammeln konnte und aus dem Fenster sah, wusste ich wo ich war, aber wie ich dorthin gekommen bin, war mir immer noch schleierhaft.

Erzähle uns doch ein wenig über deine beste Freundin Rosi und vielleicht auch etwas zu den Freunden auf deiner neuen Schule. Wie war dein erster Tag auf der neuen Schule?
Caroline: Rosi ist ne coole Sau. Naja, jedenfalls sind wir ganz Dicke. Wir sind beste Freundinnen, wissen alles voneinander und unterstützen uns gegenseitig wenn Louis und die anderen Jungs es wieder einmal auf uns abgesehen haben. 
Zum Glück gibt es auf der neuen Schule keine dieser Jungs wie Louis; und wenn, dann lassen sie mich in Ruhe. *zwinkert*
Dafür habe ich Simone und Molly kennengelernt. Sie haben mich gleich aufgenommen, so dass ich mich nie als „Neuling“ gefühlt habe. Das war echt toll. So was kenne ich von der alten Schule überhaupt nicht.
Wie der erste Tag war? Der war sehr eigenartig. Alles ist so anders als in der alten Schule. Nur schon die Räumlichkeiten – irgendwie habe ich immer noch ein durcheinander mich in der Schule zurechtzufinden. Und die Schulleiterin… sie ist ja auch sehr besonders…

Du zeichnest gerne, habe ich gehört. Hast du das schon immer gerne gemacht? Was bedeutet das malen und zeichnen für dich?
Caroline: Ich habe die Leidenschaft von meinem Vater geerbt und das freut mich sehr. Wenn ich male oder zeichne, kann ich mich so richtig entspannen  – einfach alles um mich vergessen und einen klaren Kopf bekommen. Es hilft mir, mich von Sorgen zu befreien. Also so eine Art „Therapie“ für mich. *lächelt*

Mit Ben musst du ja gezwungenermaßen zusammenarbeiten. Wie wirkt er so auf dich? Und was ist eigentlich mit Miles?
Caroline: Oh ja Ben…. Er ist, wie soll ich sagen, auch sehr besonders… irgendwie passt er in diese eigenartige Schule – die ist schließlich auch recht sonderbar. Ben ist unglaublich stur, ok ich auch etwas aber er… er ist definitiv sturer als ich.
Ich weiß auch nicht was er gegen mich hat… schließlich habe ich ihm nichts getan und die Idee für die Zusammenarbeit kam ja auch nicht von mir…
Ach Miles… er ist einfach ein Traum. Er ist so sympathisch und zuvorkommend  -  echt ein Bilderbuch-Junge. Von so einem kann man doch nur träumen, nicht? Und seine Augen, die sind der Hammer. Ich könnte stundenlang in seine Augen blicken. Ob ich mich in ihn verguckt habe? ... wer weiß… *lächelt*

Danke, dass du dir Zeit genommen hast, für das Interview. Ich wünsche dir noch viel Erfolg mit deiner Projektarbeit.
Caroline: Uff, vielen Dank. Mal schauen wann ich die zu Ende kriege… große Unterstützung kriege ich ja von Ben nicht… echt, ich weiß auch nicht wieso…  


Das war das Interview mit Caroline. Ich hoffe ihr konntet sie besser kennenlernen und euch hat das Interview gefallen. Da ihr nicht Stunden warten wollt, bevor ich euch die möglichen Gewinne präsentiere, mache ich das am besten jetzt:


Um am Gewinnspiel teilzunehmen, müsst ihr wie oben steht am Ende der Tour einen Satz zusammensetzen. Dazu sind in jedem Beitrag 1 bis 2 Wörter markiert, die am Ende der Tour einen vollständigen Satz ergeben. Diesen Satz sollt ihr bitte per Mail an autorin-ch@sandra-berger.ch senden. Bitte diesen Satz nicht in die Kommentare auf den Blogs schreiben. Einsendeschluss für den Satz ist der 22. September 23:59 Uhr.

Teilnahmebedingungen:
Ihr müsst entweder 18 Jahre alt sein oder eine Einverständniserklärung eurer Eltern/Sorgeberechtigten besitzen
Die Teilnehmer erklären sich im Gewinnfall bereit, öffentlich genannt zu werden
Ein Anspruch auf Barauszahlung des Gewinns besteht nicht
Keine Haftung für den Postversand
Versand der Gewinne innerhalb Deutschland – Österreich – Schweiz
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
Im Gewinnfall müsst ihr euch innerhalb einer Woche melden, ansonsten verfällt der Gewinn!
Das Gewinnspiel läuft vom 14. September 2015 bis 22. September 2015 um 23:59 Uhr. Die Gewinnerbekanntgabe der Gewinne erfolgt am 23.09. per Mail.
Dieses Gewinnspiel steht in keinem Zusammenhang mit Facebook und wird nicht von Facebook unterstützt.


Morgen geht die Tour weiter bei Katrin vom Blog Katrins Lesewelt, die den Protagonisten Ben interviewt hat. Den gesamten Tourfahrplan habe ich noch einmal für euch im Überblick:


Montag, 14.09.2015
Buchvorstellung
bei Desiree von Romantic Bookfan

Dienstag, 15.09.2015
Interview Sandra Berger
bei Tanja von Real Books Never Die

Mittwoch, 16.09.2015
Protainterview mit Caroline
heute hier bei mir

Donnerstag, 17.09.2015
Protainterview mit Ben
bei Katrin von Katrins Lesewelt

Freitag, 18.09.2015
Schauplätze

Samstag, 19.09.2015
Medium
bei Jeanette von Eine Bücherwelt

Sonntag, 20.09.2015
Tod eines geliebten Menschen – wie geht man mit Verlust um?
bei Toni von Ruby-Celtic testet

Ich hoffe ihr seid morgen wieder dabei und euch hat mein heutiger Beitrag gefallen.
Wünsche euch noch einen schönen Tag.
Eure Nadja

Kommentare:

  1. Huhuuu :)

    Tolles Interview und nachdem ich meine Naseplatgequetscht habe, habe ich auch das/die Wort/Wörter gefunden ^.^ *peinlich*. Ich bin gespannt auf morgen und danke wieder für einen tollen Beitrag :)

    Liebste Grüße
    Racker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also peinlich war auf mich bezogen, weil es gar nicht so schwer war und ich trotzdem bestimmt 2 Minuten nochmal alles rauf und runtergelesen habe :S Die Wirkung des Kaffees schwächelt :P

      So jetzt aber bis morgen ;)

      Löschen
  2. Huhuuuuuuuu,

    vielen Dank für das Interview mit Caroline :D
    Jetzt bin ich noch gespannter auf das Buch :P

    Lieben Gruß, Yvonne
    yvonne.rauchbach@freenet.de

    AntwortenLöschen
  3. Hallo ,

    Tolles und interessantes Interview . Vielen Dank .
    Ich bin gespannt wie es weiter geht .

    Liebe Grüße Margareta
    margareta.gebhardt@gmx.de

    AntwortenLöschen