Freitag, 30. Oktober 2015

[Nadja] Verwendung von Masken in der Vergangenheit - Blogtour "Königin der Nacht"



Verwendung von Masken in der Vergangenheit – Blogtour „Königin der Nacht“

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch zum fünften Tag der Blogtour zum Buch „Königin der Nacht“ von J.R. König begrüßen. Gestartet hat die Tour bei Jasmin, die euch das Buch auf eine sehr besondere Art und Weise vorgestellt hat, bevor es danach weiter bei Jeanette weiterging, die euch etwas über Masken erzählt hat. Vorgestern hat die Tour bei Katrin Halt gemacht, die ein Interview mit den Charakteren geführt hat, bevor es gestern bei Beate weiterging, die euch ein wenig mehr über Dessous und ihre Bedeutung erzählt hat. Heute greife ich das Thema von Jeanette noch einmal auf und blicke zusammen mit euch in die Vergangenheit, um euch etwas über die historische Verwendung von Masken zu erzählen.


Die ersten Masken in der Geschichte tauchen bei den Naturvölkern und afrikanischen Stämmen in Form von Gesichtsbemalung auf, die heutzutage bei vielen Naturvölkern noch üblich sind. Die ersten richtigen Masken waren Tiermasken, die von Jägern und Sammlern getragen wurden. Sie dienten einerseits zur Tarnung und zur Jagd, denn es wurde versucht Geist und Wesensart der Tiere auf sich zu übertragen und zu seinem Vorteil zu nutzen.
Eine weitere Aufgabe, die Masken bei diesen Ur- und Naturvölkern nutzen sind als Instrument für die Schmanen, die mit ihrer Hilfe versuchen magisch auf die Tiere, Pflanzen und Fruchtbarkeit Einfluss zu nehmen und Kontakt mit den Ahnen der Stammesvölker herzustellen. Auch versuchten Schamane Stärke für den Kampf gegen Feinde zu vermitteln.

In der griechischen und römischen Antike, die auch der Startpunkt des Theaters war, wurde es vermehrt Mode, dass Masken im Theater verwendet wurden, dass ein Schauspieler gleichzeitig in mehrere Rollen schlüpfen konnte. Sie wurden aber auch bei anderen kulturellen und religiösen Handlungen verwendet, wie zum Beispiel Opferzeremonien, Tanzfeste, Umzüge zu Ehren eines bestimmten Gottes. Im 16. Jahrhundert wurde das Thema Masken im Theater wieder aufgegriffen, wo Schauspieler in improvisierten Stücken versuchten die Missstände des Volkes darzustellen. Die Masken dienten den Schutz der Schauspieler und waren aus Leder gefertigt, die diese wie eine zweite Haut auf den Körper trugen.

Die wohl bekannteste historische Nutzung von Masken ist die im Rahmen des venezianischen Karnevals, der bereits seit dem Jahr 1094 bekannt war. Es gab viele verschiedene Masken, die sowohl als Schutz vor der Identität dienen als auch den Tragenden somit etwas Freiheit geben sollte, als auch Masken, die auffielen und bunt waren. Die wohl bekannteste Maske aus der Zeit des venezianischen Karnevals ist die des Pestdoktors, die die in Zeiten der Pest von den behandelten Doktoren getragen wurden, damit diese sich nicht an der Pest ansteckten.

Im alten Ägypten wurden bereits sogenannte Totenmasken hergestellt, die unmittelbar nach dem Tod des Verstorbenen aus Gips oder Wachs hergestellt wurde, indem ein Abdruck vom Gesicht des Verstorbenen genommen wurde. Danach wurde die hergestellte Maske mit Gips, Bronze oder Gold ausgegossen. Die wohl bekanntesten Totenmasken sind die von den Pharaonen wie beispielsweise von Tutenchamun. Totenmasken habe eine lange und weitreichende Geschichte und sollen auch einen Antlitz des Verstorbenen für die Lebenden bewahren. Auch heutzutage sind sie noch gelegentlich üblich.


Ich hoffe euch hat mein Beitrag gefallen und ich konnte euch einen kleinen Einblick in die Geschichte der Masken geben. Heutzutage werden sie immer noch gerne verwendet, aber darüber hat euch bereits Jeanette berichtet.
Es gibt bei der Tour auch etwas zu gewinnen und zwar folgendes:


Um am Gewinnspiel teilzunehmen, müsst ihr jeden Tag eine Frage beantworten oder einen Kommentar hinterlassen. Daher könnt ihr jeden Tag ein Los sammeln. Meine heutige Frage lautet: Welche Masken findet ihr noch heutzutage wieder?
Bitte schreibt eure Antwort in die Kommentare. Teilnahmeschluss für das Gewinnspiel ist der 31. Oktober um 23:59 Uhr.

Teilnahmebedingungen:
Teilnahme ab 18 Jahren oder mit Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten
Bewerber erklären sich im Gewinnfall bereit, öffentlich genannt zu werden (Gewinnerpost) und das Ihre Adresse der Autorin zwecks Gewinnerversand übermittelt wird
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
Versand nach Deutschland - Österreich - Schweiz
Für den Postweg wird keine Haftung übernommen
Keine Barauszahlung der Gewinne möglich


Morgen geht die Blogtour weiter bei Tanja von Peperoni's Books Blog, die die Autorin des Buches J.R. König interviewt hat. Falls ihr jetzt erst auf die Tour gestoßen seid oder einzelne Beiträge noch einmal nachlesen wollt, habe ich für euch den Fahrplan der Tour noch einmal im Überblick für euch:


Montag, 26. Oktober 2015
Fantasie und Wirklichkeit – ein etwas anderer Einblick in das Buch
bei Jasmin von Bücherleser

Dienstag, 27. Oktober 2015
Masken – Welche Funktion haben sie? Wie reizvoll ist die Anonymität?
bei Jeanette von Eine Bücherwelt

Mittwoch, 28. Oktober 2015
Interview mit den Charakteren
bei Katrin von Katrin's Lesewelt

Donnerstag, 29. Oktober 2015
Dessous – Wie wichtig sind die richtigen Dessous für eine Beziehung und eine Frau?
bei Beate von BeatesLovelyBooks

Freitag, 30. Oktober 2015
Verwendung von Masken in der Vergangenheit
heute hier bei mir

Samstag, 31. Oktober 2015
Autoreninterview
bei Tanja von Peperoni's Books Blog

Sonntag, 01. November 2015
Gewinnerbekanntgabe auf allen Blogs


Ich hoffe ihr seid morgen wieder mit dabei und euch hat die Tour bisher so viel Spaß gemacht wie mir. Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja

(Verwandte Quellen: http://www.scheffel.og.bw.schule.de/faecher/kunst/zimmermann/masken_2007/masken_urvoelker.htm, http://www.seilnacht.com/Lexikon/FProj9.htm, http://www.hobby-louis.de/masken-geschichte.html, http://www.venezianischemasken.com/herkunft.html)

Kommentare:

  1. Guten morgen , die einzige Maske die mir einfällt , ist die Halloween Maske . Die sich ja morgen wieder auf den Weg macht :-) .
    Lg lesemaus1981

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen,
    War echt interessant zu lesen! Danke

    Zur Frage:
    Die Masken zum Karneval, ob geschminkt oder zum aufsetzten und die Halloween Maske!

    LG Desiree H.

    AntwortenLöschen
  3. Die venezanischen Masken sind auch heute noch beim karneval aktuell und natürlich die halloween und faschingsmasken
    Sandra zachert

    AntwortenLöschen
  4. Daniela (Bookster)30. Oktober 2015 um 08:58

    Guten Morgen,
    dein Beitrag war richtig interessant zu lesen.
    Zur Frage:
    Die Karnevals Masken, Halloween Masken und venezianischen Masken sind heutzutage noch zu finden ;-)

    Lieben Grüß
    Daniela

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen ihr Lieben! Also vielen Dank für deinen tollen Beitrag.
    Ausser den Masken die schon oben genannt wurden, fällt mir nur noch die Gesichtsmaske ein, die Frau ja öfters mal selber aufträgt oder bei der Kosmetik ����

    LG Maria

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,

    also mir ist als erstes auch noch die Halloweenmaske eingefallen :)

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  7. Die Karnevals Maske und die venezianischen Maske.
    Lg.Sanny
    skeller63@gmail.com

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,

    die venezianischen Masken, die Karnevals Masken und Halloween Masken.

    Gruß
    Monika B.
    lesetrine@gmx.de

    AntwortenLöschen
  9. Huhu Nadja,

    danke für den ausführlichen heutigen Beitrag über die verschiedenen Masken :D
    Die Halloweenmaske, Masken für Theater- oder Musicalstücke (Phantom der Oper), Afrikanische Masken als Deko für die Wand, Gesichtsmasken zum Peeling oder für straffere Haut, Masken für Fasching und die Venezianische Maske sind heute noch zu finden.

    Lieben Gruß, Yvonne
    yvonne.rauchbach@freenet.de

    AntwortenLöschen
  10. Hallo,

    danke für deinen Beitrag!
    Ich kenne Karnevalsmasken, die besonderen venezianischen Masken, Masken für einen typischen Maskenball, die Masken der Peking-Oper.

    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  11. Hallo,

    danke für den sehr schönen und interessanten Beitrag. Ich selbst kenne die üblichen Karnevalsmasken, die z. Z. aktuellen Halloweenmasken und verschiedene Kindermasken, die Tiere darstellen.

    LG Bettina
    bettinahertz66@googlemail.com

    AntwortenLöschen
  12. Hallo,
    super interessanter Beitrag :)
    Ich kenne die Karnevals Masken, Masken aus Venedig , Halloween Masken Tiermasken , afrikanische Masken und Gesichtsmasken ;) :D

    Liebe Grüße
    Saskia Kämena

    saskia_kaemena@web.de

    AntwortenLöschen
  13. Hallo,

    neben Masken an Halloween und im Fasching ist mir noch eingefallen, dass ich in meinem Venedig-Urlaub auch einige Masken gesehen habe und mir sogar eine gekauft habe ;)

    LG (PPS13743@ku.de)

    AntwortenLöschen