Donnerstag, 30. April 2015

[Nadja] Neuzugänge Februar 2015, Teil 2


Neuzugänge Februar 2015 – Teil 2

Hallo ihr Lieben,

es sind im Februar noch einige Ebooks bei mir eingezogen:


Auf Irrwegen zu dir – Sarah Saxx (Umwegen 3)
Klappentext: Das mit Marco und Lena ist Liebe in Rosarot. Kitschig, romantisch, vollkommen. Dachten die beiden zumindest. Denn plötzlich spürt Marco, wie ihm seine große Liebe mehr und mehr entgleitet. Nichts ist mehr, wie es sein soll, und je mehr er versucht, alles wieder ins Lot zu bekommen, umso komplizierter wird es zwischen ihm und Lena.
Außerdem ist da Lukas, der neue Reitlehrer, mit dem sich Lena blendend versteht, während sie sich mehr und mehr von Marco abwendet. Doch auch Lena ist wenig begeistert von der vollbusigen Schönheit Tamara, die Marco seit Kurzem in seinem Café auflauert und ihn gehörig ins Schwitzen bringt.
Gibt es für Marco und Lena noch eine gemeinsame Zukunft? Oder hat ihr Liebesglück ein jähes Ende gefunden?

Sündige Leidenschaft – J.R. König
Klappentext: Liebe versus Verlangen?
Lust versus Vertrautheit?
Abenteuer versus Sicherheit?
Was soll man tun, wenn man in seiner Beziehung nicht mehr glücklich ist, aber nicht aufgeben will?
Was soll man tun, wenn man sich zu einer anderen Person als dem eigenen Partner hingezogen fühlt und dieses Verlangen sich nicht abschalten lässt?
Wenn der Partner nichts dafür tut, dass die Beziehung weiterhin funktioniert und man beinahe schon in die Arme des Unsicheren, des Neuen getrieben wird?
Was würdest du tun?

Häkelenten tanzen nicht – Alexandra Fuchs, Jennifer Wolf
Klappentext: Eigentlich wollte Sam Frank schreiben. Und eigentlich wollte Alice Sam nur sagen, dass sie nicht Frank ist. Doch dann kamen die Häkelenten dazwischen. Diejenigen, die auf dem Klopapier von Sams Oma saßen. Und die Silvesternacht, in der Sam nicht ganz lesbare Neujahrsgrüße verschickte. An Alice. Die zurückschrieb. Und Sam, der antwortete. Bis sie beide nicht mehr aufhören konnten…

Victorian Secrets: Verbotene Sünden – Helen B. Kraft (Victorian Secrets 1)
Klappentext: Träume lügen nicht Niemand weiß das besser, als die Traumgängerin und Scotland Visional Yard-Agentin Emma St.Claire. Während einer Mordserie in London wird sie auf Sir Ian Connery angesetzt, der in den Fokus der Ermittlungen gerückt ist. Um dessen Schuld zu beweisen, muss sie seine Träume analysieren, und schon bald wird klar, dass der Lord etwas zu verbergen hat. Etwas, das schwerer wiegt, als die Gefühle, die seine Berührungen in ihr wachrufen. Kann Liebe über Vernunft siegen?



Unter Glas: Rheinnächte Teil 2 – Eva M. Rath (Unter Glas 2)
Klappentext: Die Geschichte von Marie und Jerry geht weiter. Doch noch immer stehen die Geheimnisse der Vergangenheit zwischen ihrer Liebe. Wird Marie mit der Wahrheit umgehen können und einen festen Platz an Jerrys Seite finden? Während Jerry gegen die Geister seiner Vergangenheit kämpft, muss Marie sich außerdem mit ihrer Familie auseinandersetzen und ihre Freundschaft zu Jakob retten.

Ewig und eine Stunde – Mirjam H. Hüberli
Klappentext: Immerbald – Fremdbekannt – Lieblichkühl...
Es ist ihr drittes Jahr in Paris – der Stadt der Liebe, wenn auch nicht für Geneviève. Bis sie eines Tages anfängt Botschaften zu finden. Auf Kaffeebechern, Parkbänken und in den Augen eines jungen Mannes, den sie nie zuvor gesehen hat. Aber der sie zu kennen scheint.
 


Sternensturm – Kim Winter (Sternenschimmer 2)
Klappentext: Iason hat sich entschieden: für die Liebe, für ein Leben mit Mia. Eigentlich perfekt. Aber plötzlich verschwinden Menschen spurlos aus der Stadt. Und ein unheimliches Flüstern spricht in der Nacht zu Mia. Sie fühlt sich gezogen und weiß nicht wohin. Stimmt es, dass die Entführer in Wirklichkeit hinter ihr her sind? Zweifel keimen auf, ob es Mia wirklich bestimmt ist, den Frieden nach Loduun zu bringen. Und bald schon nährt sich der Verdacht, dass sie vielmehr von einer dunklen und gefährlichen Macht gelenkt wird. Als Wächter seines Planeten muss Iason eine folgenschwere Entscheidung treffen und Mia gerät in ein Netz aus Intrigen, in dem sie niemandem trauen kann, am wenigsten sich selbst.



Wo Licht war – Anna Carey (Eve & Caleb 1)
Klappentext: Wie überlebst du, wenn du vor allem fliehen musst, was du kennst?
Seit ihre Mutter während der Großen Seuche vor 16 Jahren gestorben ist, lebt Eve in einem Mädcheninternat. Hier wird sie zu einem wertvollen Mitglied der neuen Gesellschaft ausgebildet - glaubt sie zumindest. Als Eve erkennt, wie sehr sie und die anderen Mädchen ausgebeutet werden sollen, flieht sie.
Doch auf ein Überleben in der Wildnis und auf die Flucht vor den Soldaten des Neuen Amerikas ist Eve nicht vorbereitet. Unerwartet hilft ihr Caleb, ein junger Rebell. Kann Eve ihm trauen?
Sie weiß, die Soldaten werden die Suche nicht aufgeben, und Caleb ist ihre einzige Möglichkeit zu überleben. Sie muss ihr Leben in die Hände eines Fremden legen.
Wahre Freundschaft, Liebe und Freiheit sind es, wonach sich Eve und Caleb sehnen - doch im Neuen Amerika muss man um diese Rechte kämpfen. Anna Carey erschafft in ihrer ersten Jugendbuch-Trilogie eine fesselnde Dystopie für Mädchen ab 14 Jahren, bei der neben der Frage nach Grundrechten wie Freiheit und Selbstbestimmung auch viel Platz für Romantik bleibt.
 


In der gelobten Stadt – Anna Carey (Eve & Caleb 2)
Klappentext: Würdest du für deine Liebe alles riskieren?
Eve gerät in die Fänge der Soldaten des Neuen Amerika und wird aus dem sicheren Califia in die Stadt aus Sand verschleppt. Hier erfährt sie, dass ihr Freund Caleb noch lebt, und weshalb der König so unerbittlich nach ihr suchen ließ.
Gefangen im Palast ist es lebensgefährlich, mit Caleb und den Rebellen Kontakt aufzunehmen. Doch Eve wünscht sich nichts sehnlicher, als wieder mit Caleb vereint zu sein. Bald wird sich zeigen, ob sie bereit ist, dafür alles zu riskieren.
Wahre Freundschaft, Liebe und Freiheit sind es, wonach sich Eve und Caleb sehnen - doch im Neuen Amerika muss man um diese Rechte kämpfen. Anna Carey erschafft in ihrer ersten Jugendbuch-Trilogie eine fesselnde Dystopie für Mädchen ab 14 Jahren, bei der neben der Frage nach Grundrechten wie Freiheit und Selbstbestimmung auch viel Platz für Romantik bleibt.

Kein Garten Eden – Anna Carey (Eve & Caleb 3)
Klappentext: Wie weit würdest du für deine Freiheit gehen?
Es scheint, als hätte Eve alles verloren. Ohne Caleb und ohne Kontakt nach außen lebt sie im Palast und spielt die brave Königstochter. Doch im Geheimen plant sie ihre Flucht - und den Mord ihres Vaters. Als die Pläne der Rebellen aufgedeckt werden, muss Eve schnell handeln und alles auf eine Karte setzen. Doch es steht mehr auf dem Spiel als nur ihr eigenes Leben!
Wahre Freundschaft, Liebe und Freiheit sind es, wonach sich Eve und Caleb sehnen - doch im Neuen Amerika muss man um diese Rechte kämpfen. Anna Carey erschafft in ihrer ersten Jugendbuch-Trilogie eine fesselnde Dystopie für Mädchen ab 14 Jahren, bei der neben der Frage nach Grundrechten wie Freiheit und Selbstbestimmung auch viel Platz für Romantik bleibt.

Seelenfeuer – Any Cherubim (Mea Suna 2)
Klappentext: … alles verloren … trotzt dem Schicksal … das Wagnis vor Augen … in Freundschaft vereint … eine Entscheidung … die Liebe verbindet … bis in den Tod … Heil und Verderben …
Morgions Bedrohung - unaufhaltsam und zerstörend …
Jades Seelenfeuer - herrschend und vernichtend …
Lucas Kampf - Rache und Tod …
Auf meinem Handrücken saß ein orangefarben leuchtender Schmetterling. Wie ungewöhnlich zutraulich!
Etwas Seltsames geschah. Meine wütende, leuchtend rote Aura hüllte ihn komplett ein. Er sah aus, als würde er in meinen Flammen aufgehen. Energie übertrug sich von meiner Hand auf den Schmetterling. Genau in dem Augenblick verloren seine Flügel jegliche Farben, wurden grau wie Asche und Rauch qualmte aus seinem Körper. Die Flügel zerfielen vor meinen Augen zu Staub und der flügellose Körper fiel tot zu Boden. Fassungslos sah ich, wie die Staubreste glitzernd durch die Sonne in der Luft schwebten. Der Schmetterling war tot. Ich hatte ihn getötet.
Fängt der Albtraum damit erst an?


Seelenbande – Astrid Rose (Mana Loa 2)
Klappentext: Eigentlich könnte Nina nun an der Seite ihres Mannes ein glückliches Leben führen, doch das Schicksal hat anderes mit ihr vor.
Mit jedem Tag wächst ihr Mana - ihre heilige Kraft an - und sie wird von unheilvollen Visionen heimgesucht …
Aber zum Glück hat Nina eine große Familie, die ihr auch weiterhin zur Seite steht und auch ein alter Freund eilt ihr zur Hilfe…
Doch welches Interesse verfolgt Daniel, der ihr auf Schritt und Tritt folgt?
Kann Nina die Wahrheit erkennen, bevor es zu spät ist?
Oder ist ihr Schicksal bereits besiegelt?

Zauberhafte Weihnachten – Astrid Rose (Mana Loa Zusatz)
Klappentext: Nina McAllister hat viel erlebt und jetzt wo sich das Jahr dem Ende zuneigt, wünscht sie sich nichts sehnlicher als Ruhe und Besinnlichkeit, gemischt mit neuen und alten Traditionen zu verbinden.
Doch es wäre nicht Ninas Leben, wenn alles nach Plan liefe.
In diesem Buch entführen dich zwei kurze Geschichten in die weihnachtliche Welt von Nina McAllister.
Natürlich wäre es besser, wenn man die beiden großen Mana Loa Bände gelesen hätte, aber wir - Astrid Rose und Ramona Häßler - hoffen , nein, wir glauben sogar, dass du auch so deinen Spaß beim Lesen hast.

Die Suche beginnt – Nicole Böhm (Die Chroniken der Seelenwächter 1)
Klappentext: Ein Vermächtnis aus tiefster Vergangenheit stürzt das Leben von Jess ins Chaos. Als ein magisches Ritual anders
endet, als erwartet, wird sie nicht nur mit den gefährlichen Schattendämonen konfrontiert, auch die geheime Loge der Seelenwächter
greift in ihr Leben ein. Als wäre das nicht genug, scheint ihre Familiengeschichte direkt mit dem ewigen Kampf
zwischen Licht und Schatten verknüpft.


Schicksalsfäden – Nicole Böhm (Die Chroniken der Seelenwächter 2)
Klappentext: Jess bleibt kaum Zeit die Erlebnisse mit den Seelenwächtern zu verarbeiten, da wird sie bereits wegen Mordverdacht verhaftet. Doch wer ist es, den sie umgebracht haben soll? Sie ahnt nicht, dass weitaus mehr hinter ihrer Verhaftung steckt, als zuerst angenommen und eine dunkle Macht kurz davor steht, zuzuschlagen.
Unterdessen will Jaydee einfach vergessen, dass er seinen inneren Dämonen nachgegeben und beinahe einen Menschen getötet hat. Gemeinsam mit Akil taucht er in das Partyleben ein. Mit interessanten Folgen.

Schatten der Vergangenheit – Nicole Böhm (Die Chroniken der Seelenwächter 3)
Klappentext: Das Unfassbare ist geschehen, Ariadne starb durch die Hand von Joanne. Jess hat nach ihrer Mutter ein weiteres Familienmitglied verloren. Gefangen in ihrer Trauer, versucht sie mit der Situation umzugehen und steht erneut vor lebensverändernden Entscheidungen. Eines scheint klar: Ihr altes Leben ist für immer vorbei.
Auch Jaydee steht vor weiteren Herausforderungen. Er muss Benjamin Walker gegenübertreten, dem Detective, der die Wahrheit über die unerklärlichen Geschehnisse der letzten Zeit aufdecken will. Das Geheimnis der Seelenwächter scheint in Gefahr, mit katastrophalen Konsequenzen.


Dann sind einige Bücher aus der Buchhandlung bei mir eingezogen:


Wir wollten nichts. Wir wollten alles. – Sanne Munk Jensen, Glen Ringtved
Klappentext: Lässt nicht los: Liebe, die absoluter nicht sein kann. Zwei Leichen werden aus dem Limfjord gezogen: Liam und Louise. Ihre Hände sind mit Handschellen aneinandergekettet. Alle Indizien weisen auf Selbstmord hin. Louises Eltern zerbrechen fast am Tod ihrer Tochter, doch ihr Vater klammert sich daran, die Wahrheit herauszufinden. Als er Louises Tagebuch findet, eröffnet sich ihm das Leben, das seine Tochter und Liam in den vergangenen Monaten geführt haben. Ein Roman, der unter die Haut geht: gewaltig und voller Sehnsucht mit einer Heldin voller Hingabe und einem Protagonist voller Widersprüche. In der Tradition der großen skandinavischen Autoren. 

Das Zeichen der Athene – Rick Riordan (The Heroes of Olympus 3)
Klappentext: Sieben Halbgötter werden den Olymp vor dem Untergang bewahren – so sagt es die alte Prophezeiung. Und als Annabeth und Percy zusammen mit ihren neuen Freunden wieder aufeinandertreffen, scheinen sich die sieben endlich gefunden zu haben. Mit ihrem Schiff, der Argo II, machen sie sich auf den Weg ins antike Rom. Aber können Sie die alte Feindschaft zwischen den Nachkommen der griechischen und römischen Götter überwinden? Und Annabeth hat noch eine eigene, wenn auch etwas unklare Mission zu erfüllen: „Folge dem Zeichen der Athene“, hat ihre Mutter ihr aufgetragen. Aber was ist das und wohin wird es sie führen?

Schatten der Macht – Theo Lawrence (Mystic City 3)
Klappentext: Schweren Herzens hat sich Aria gegen ihre große Liebe Hunter gestellt. Denn der will um jeden Preis die Ziele der Rebellen durchsetzen und schreckt auch vor Gewalt nicht mehr zurück. Während Aria sich immer stärker zu Hunters bestem Freund Turk hingezogen fühlt, wird sie mit ihren neuen mystischen Fähigkeiten zu einer Hoffnungsträgerin für das umkämpfte New York. Kann sie einen Krieg verhindern und die verfeindeten Seiten miteinander versöhnen? Doch Arias Zeit läuft gefährlich schnell ab. Denn ihre mystischen Kräfte vergiften sie mit jedem Tag ein bisschen mehr.


Was fehlt, wenn ich verschwunden bin – Lilly Lindner
Klappentext: April ist fort. Seit Wochen kämpft sie in einer Klinik gegen ihre Magersucht an. Und seit Wochen antwortet sie nicht auf die Briefe, die ihre Schwester Phoebe ihr schreibt. Wann wird April endlich wieder nach Hause kommen? Warum antwortet sie ihr nicht? Phoebe hat tausend Fragen. Doch ihre Eltern schweigen hilflos und geben Phoebe keine Möglichkeit, zu begreifen, was ihrer Schwester fehlt. Aber sie versteht, wie unendlich traurig April ist. Und so schreibt sie ihr Briefe. Wort für Wort in die Stille hinein, die April hinterlassen hat.

Nachtherz – J.R. Ward (Black Dagger 12.1)
Klappentext: Die schöne Vampirin Beth Randall wusste schon immer, dass es kein Zuckerschlecken sein würde, mit BLACK-DAGGER-Anführer Wrath, dem König aller Vampire, verheiratet zu sein. Aber ihre Liebe zu ihm war stärker, und so herrschen sie nun Seite an Seite. Doch den Feinden der BLACK DAGGER ist jedes Mittel recht, um das Königspaar vom Thron zu stürzen: Sie schmieden eine gefährliche Intrige, die nicht nur Wrath‘s Herrschaft, sondern auch seine Beziehung zu Beth beenden könnte...

Königsblut – J.R. Ward (Black Dagger 12.2)
Klappentext: Wrath, Sohn des Wrath, ist nicht nur der mächtigste Krieger der BLACK DAGGER, er ist auch der rechtmäßige König der Vampire. Nach jahrhundertelangen Kämpfen mit seinen Feinden ist er nun endlich bereit, sein Erbe anzutreten. Unterstützt wird er dabei von der schönen Beth, seiner einzig wahren Liebe. Sie gibt ihm die Kraft, die Krone zu tragen. Doch die Feinde der BLACK DAGGER sind nicht endgültig besiegt, und ausgerechnet Beth wird im Kampf gegen seine Widersacher Wraths Achillesferse sein...

Isla and the Happily Ever After – Stephanie Perkins (Anna and the French Kiss 3)
Klappentext: The cafe is boiling. The atmosphere is clouded with bittersweet coffee. Three years of desire rip through my body and burst from my lips: "Josh!" His head jolts up. For a long time, a very long time, he just stares at me. And then...he blinks. "Isla?" Hopeless romantic Isla has had a crush on brooding artist Josh since their first year at the School of America in Paris. And, after a chance encounter in Manhattan over the summer break, romance might be closer than Isla imagined. But as they begin their senior year back in France, Isla and Josh are forced to face uncertainty about their futures, and the very real possibility of being apart. Set against the stunning backdrops of New York, Paris and Barcelona, this is a gorgeous, heart-wrenching and irresistible story of true love, and the perfect conclusion to Stephanie Perkins's beloved series.


Das war der zweite Teil meiner Neuzugänge im Februar. Habt ihr von den Büchern bereits was gelesen? Wenn ja, was könnt ihr mir ans Herz legen oder wovon könnt ihr mir abraten? Was ist davon vielleicht auch auf euren Wunschzettel gelandet?

Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja

[Nadja] Wanted: Lass dich verführen - J. Kenner [Rezension]



Rezension – Wanted: Lass dich verführen – J. Kenner (Most Wanted 1)





Titel: Wanted – Lass dich verführen
Originaltitel: Wanted
Autor: J. Kenner
Verlag: Diana Verlag
Genre: Erotik, Romance
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 400 Seiten
Preis: 9,99€
ISBN: 978-3453358300
Leseprobe: *klick*






Erste Sätze
Ich weiß genau, wann mein Leben auf den Kopf gestellt wurde, kann mich noch genau an den Moment erinnern, als er mir in die Augen blickte, und ich nicht länger Freundschaft darin sah, sondern Gefahr, Lust und Leidenschaft.
Vielleicht hätte ich mich abwenden, vielleicht hätte ich davonlaufen sollen.



Klappentext
»Vielleicht hätte ich davonlaufen sollen. Aber ich wollte ihn. Mehr noch, ich brauchte ihn: diesen Mann und das Feuer, das er in mir entfacht hat.«
Die junge Angelina Raine hütet ein Geheimnis: ihre Gefühle für Evan Black, Geschäftspartner ihres Onkels, attraktiv, undurchsichtig, gefährlich. Jahrelang hielt sie sich von ihm fern, doch als sie ihm jetzt wiederbegegnet, weckt er ungeahnte Sehnsüchte in ihr. Vollkommen überwältigt lässt sich Angelina ganz auf Evan ein und genießt die Erfüllung und die Geborgenheit, die sie bei ihm findet. Doch sie ahnt, dass die Dämonen der Vergangenheit ihre Liebe bedrohen…


Meine Meinung
Das Buch ist aus der Ich-Perspektive geschrieben und zwar aus der Sicht von Angelina Raine. Angelina hat ihr Leben seit dem Tod ihrer Schwester umgekrempelt und dabei sich selbst und ihre Ziele aus den Augen verloren. Das Einzige, was sie weiß, ist die Tatsache, dass sie den Adrenalinkick liebt und sich zu Evan Black, einem Geschäftspartner ihres Onkels, seit Jahren hingezogen fühlt, doch dieser hat nie Interesse an ihr gezeigt. Sie verliert sich immer mehr in dem Leben, was sie nie führen wollte, doch Evan schafft es ihr die Augen zu öffnen. Sie findet im Laufe des Buches wieder zu sich selbst, was mir gut gefallen hat. Sie ist nämlich eigentlich ein starker Charakter, wenn sie den richtigen Halt im Rücken hat. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen und fand ihre Handlungen und Gedanken nachvollziehbar.

Die Geschichte konnte mich von der ersten Seite an fesseln. Man spürt regelrecht, wie stark sich die Protagonistin nach Evan verzehrt und wie viel sich in ihr aufgestaut hat. Die Erotikszenen waren nicht zu ausführlich ausgeschmückt und wirkten innerhalb der Handlung passend und nicht deplaziert. Sie waren gut geschrieben und haben doch ein wenig der Phantasie überlassen.
Ansonsten ist die Geschichte gut geschrieben. Der Schreibstil war flüssig und angenehm zu lesen. Es gab auch einige spannende und dramatische Momente, die mir gut gefallen hat. Es gab ebenso überraschende Wendungen und Entwicklungen. Die Geschichte war aber auch emotional.


Bewertung
Ein wirklich toller Roman mit erotischen Szenen, die nicht übertrieben und gut dargestellt waren. Die Handlung ging nicht unter und die Protagonistin war sympathisch, daher gibt es von mir



An dieser Stelle möchte ich dem Verlag für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares bedanken. Habt ihr das Buch auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja

[Nadja] Blutschwur - Richelle Mead [Rezension]



Rezension – Blutschwur – Richelle Mead (Vampire Academy #4) !Spoiler!





Titel: Vampire Academy: Blutschwur
Originaltitel: Blood Promise
Autor: Richelle Mead
Verlag: Egmont Lyx
Genre: Urban-Fantasy, Romance, Drama, Young Adult
Format: Hardcover
Seitenzahl: 448 Seiten
Preis: 12,95€
ISBN: 978-3802582042






Anmerkung
Ich habe das Buch als Hardcover in der Weltbildausgabe gelesen. Die Angaben oben beziehen sich auf die broschierte Ausgabe vom Egmont-Lyx Verlag.


Erste Sätze
Als ich in der neunten Klasse war, musste ich mal einen Aufsatz über ein Gedicht schreiben. Eine der Zeilen lautete: „Wenn deine Augen nicht offen wären, würdest du den Unterschied zwischen Träumen und Wachen nicht kennen.“



Klappentext
Rose Hathaways Leben wird niemals wieder wie früher sein. Der Angriff auf die Akademie St. Vladimir hat die gesamte Welt der Moroi erschüttert und viele Todesopfer gefordert. Doch noch schlimmer ist das Schicksal derjenigen, die von den Strigoi verschleppt wurden. Unter den Vermissten befindet sich auch Rose' Geliebter Dimitri. Rose muss sich entscheiden: Will sie ihre beste Freundin Lissa beschützen, wie sie es einst geschworen hat, oder die Akademie verlassen und den Mann suchen, den sie liebt? Und wird sie ihn retten können, wenn sie ihn gefunden hat?


Meine Meinung
Das Buch ist wieder aus der Ich-Perspektive geschrieben und zwar aus der Sicht von Rose Hathaway. Rose hat die schwerste Wahl ihres Lebens getroffen und sich für Dimitri und gegen ihre beste Freundin Lissa entschieden. Daher ist sie nun in Russland auf der Suche nach ihm, um ihm zu töten. Nicht nur, dass es sie selbst in einen moralischen Konflikt stürzt, da sie ihn immer noch liebt und nicht weiß, ob sie die Liebe ihres Lebens überhaupt töten kann, sondern die Reise führt sie auch in ein fremdes Land, dessen Sprache sie nicht spricht. Sie muss also mit neuen Begebenheiten klar kommen und kann nicht für Lissa da sein. Dass sie das am Rande ihrer Stärke führt, ist nur absolut verständlich. Sie durchlebt im Laufe des Buches viele verschiedene Gefühle und findet erst nach und nach zu ihrer alten Stärke zurück, indem sie auch lernt, ihre Schwächen einzugestehen. Damit wächst sie über sich hinaus, was mir wirklich gut gefallen hat. Sie ist ein sympathischer Charakter, in den ich mich gut hineinversetzen konnte und dessen Gedanken und Handlungen nachvollziehbar waren.

Die Geschichte ist sehr dramatisch, emotional und spannend, dabei ist sie weniger actionreich als die vorherigen Bände, weil sich hier viel mehr auf Rose und Dimitri konzentriert wird. Das hat mir sehr gut gefallen, gibt dem Roman aber ein ganz anderes Inneres als den vorherigen Bänden. Es gab auch hier wieder überraschende Wendungen und Entwicklungen.



Bewertung
Eine etwas ungewohnte, aber dennoch tolle Fortsetzung, die mir insgesamt etwas schlechter als der Vorgänger gefallen hat, daher gibt es dieses Mal von mir



Das war meine Rezension zum vierten Band der Vampire Academy-Reihe, der anders war und mir wirklich gefallen hat. Habt ihr das Buch auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch noch einen schönen Tag.
Eure Nadja