Donnerstag, 4. Februar 2016

[Nadja] Die Mythologie hinter dem Buch - Blogtour "Tochter des Lichts"



Die Mythologie hinter dem Buch – Blogtour „Tochter des Lichts“

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch zum zweiten Tag der Blogtour zum Buch „Tochter des Lichts“ von Kathrin Buschmann begrüßen. Gestern hat euch Tine das Buch vorgestellt und euch gleichzeitig einen Ausblick auf Band 2 gegeben. Heute möchte ich euch etwas zur Mythologie hinter dem Buch erzählen.


Alles Existierende wurde vom weißen Löwengott erschaffen. Er trug ebenso wie sein halbgöttlicher Sohn blutrote, ornamentale Götterzeichnung. Sie beide sind die Götter des Lichts. Doch nur der Sohn des Löwengottes kann zwischen den Welten wandeln. Vor einem halben Jahrtausend wurde die Geschichte der vereinten Welt geschrieben. Über das vereinte Land herrschten die beiden Brüder Loras und Kragon: Loras war gläubig und liebte sein Volk, während Kragon in das Greifbare und Sterbliche vertraute. Doch dieses Gleichgewicht der Herrschaft, das beide ausübten, bestand nicht für die Ewigkeit. Es sollte seiner Meinung nach nur noch einen Herrscher über die Sterbliche Welt geben.

Da der weiße Löwengott eine Katastrophe voraussah, erschuf er ein goldenes Amulett, welches mit der Götterzeichnung auf ihr zu einem heiligen Relikt wurde. Dieses Amulett wählt den Träger selber und macht diesen dann zu einem Halbgott, der die Sterbliche Welt vor dem Untergang bewahren sollte. Um dem Amulettträger seine Aufgabe zu erleichtern, stellt er diesem seinen halbgöttlichen Sohn an der Seite. Doch in der finale Schlacht überwältigte Kragon die beiden Halbgötter und brachte sie auf seine Seite. Das wurde von dem Löwengott mit Schrecken gesehen, was seine Schöpfung verursachte. Daher tötete er die beiden Halbgötter auf grauenvolle Weise und spaltete das vereinte Land in zwei Länder, die durch eine überwindbare Schlucht getrennt wurden. Beide wurden nach ihren Herrschern Loras (Loralas) und Kragon (Kratagon) benannt. In beide Länder waren nun die Herrscher und ihre Anhänger verbannt worden. In Kratagon schwor man Rache für die Taten des Löwengottes, während man in Loralas den Löwengott zwar immer noch verehrte, aber die Ereignisse nie vergessen konnte.


Ich hoffe, ich  konnte euch ein wenig in die Mythologie des Buches, die eine starke Auswirkung auf das Buch hat, einführen. Es gibt während der Tour auch etwas zu gewinnen und zwar folgendes:


Es kann jeden Tag ein Los gesammelt werden, in dem die individuelle Tagesfrage beantwortet wird. Meine Frage für heute lautet: Inwieweit glaubt ihr, dass es fremde bzw göttliche Mächte gibt, die einen Einfluss auf die Welt haben könnte? Und warum?

Teilnahmebedingungen:
Teilnahme ab 18 Jahren oder mit Einverständniserklärung der Eltern.
Versand nur innerhalb von Deutschland, Österreich und der Schweiz. Für den Postversand wird keine Haftung übernommen.
Das Gewinnspiel endet am 12.02.2016 um 23:59 Uhr. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt man sich im Gewinnfall bereit, öffentlich namentlich am Ende der Blogtour genannt zu werden.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Keine Barauszahlung des Gewinnes möglich.
Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung mit Facebook und wird nicht von Facebook organisiert.


Morgen geht die Blogtour weiter bei Christiane vom Blog BookChrissi, die die Protagonisten interviewt hat. Den gesamten Fahrplan der Tour gibt es noch einmal hier im Überblick:


Mittwoch, 03. Februar 2016
Buchvorstellung und Ausblick
bei Tine von Mein Bücherparadies

Donnerstag, 04. Februar 2016
Die Mythologie hinter dem Buch
heute hier bei mir

Freitag, 05. Februar 2016
Protagonisteninterview
bei Christiane von BookChrissi

Samstag, 06. Februar 2016
Wesen und Rassen
bei Silke von Siljas Bücherkiste

Sonntag, 07. Februar 2016
Schauplätze
bei Nala von Selection Books

Montag, 08. Februar 2016
Autoreninterview
bei Jens von Der Lesefuchs

Samstag, 13. Februar 2016
Gewinnspielauslosung auf allen Blogs


Ich hoffe, euch hat mein Beitrag gefallen. Ich hoffe, ihr seid morgen wieder mit dabei. Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja

Kommentare:

  1. Guten Morgen Nadja,
    vielen Dank für diesen Beitrag ♥
    Ich finde Mythologie sehr spannend, glaube aber nicht daran, dass fremde bzw. göttliche Mächte gibt, die Einfluss auf unsere Welt haben. So stark ist mein Glaube dann doch nicht :D
    Liebe Grüße und einen schönen Donnerstag ♥
    Charleen

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Nadja! :D

    Ein toller Beitrag und ich denke das es eher die Fügung ist. Wie heißt der Spruch, jeder ist seines eigenen Schicksals Schmied.
    Wobei ich sagen muss wenn es sowas geben würde, dannn hätte es nicht nur Auswirkungen auf die Menschen, sondern auch auf die Welt ;)

    Liebe Grüßle Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    ich finde Geschichten über Mythologie sehr spannend. Dennoch geht mein Glaube nicht so weit, dass göttliche Mächte die Welt beeinflussen :)

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,

    an so etwas glaube ich eigentlich nicht wirklich, dass klingt mir etwas zu abstrus, in der Wirklichkeit. Das Buch hört sich aber echt toll an.

    daniela.schiebeck (at) t-online.de

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  5. Hallo an alle.
    Dank für deinen interessanten Beitrag.
    Ich glaube ehrlich gesagt nicht daran. Es wäre zwar spannend, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es das gibt.;)

    Liebe Grüße Jeannine M.

    m.jeannine18@web.de

    AntwortenLöschen
  6. Hi also eigentlich glaube ich das schon den es wurde ja bis jetzt auch noch nicht wiederlegt;-)
    LG und danke für den heutigen Blogtag
    Ricarda
    rzoellmann90@gmail.com

    AntwortenLöschen
  7. Eine schwere Frage, ja ich glaube daran, dass es mehr zwischen himmel und Erde gibt als wir denken. ich glaube auch an das Schicksal. Warum ich daran glaube weiß ich nicht, der Mensch möchte halt immer gern an etwas glauben.
    Liebe Grüße Doreen
    ullmado@web.de

    AntwortenLöschen
  8. Klasse Beitrag, den ich gerne gelesen habe.
    Mich hat die Mythologie schon als Kind sehr interessiert und fasziniert,
    dies ist bis heute so.
    Ich bin geteilter Meinung, was das Glauben angeht.
    Wäre aber ziemlich cool, wenn es doch so wäre ;p

    LG, Ira
    (LB:12052012
    Email: irisch1094@gmail.com)

    AntwortenLöschen
  9. Die Mythologie finde ich sehr interessant und lese gerne Bücher, die sich mit der Thematik beschäftigen. Aber ich glaube nicht an göttliche Mächte.Ich bin Wissenschaftlerin und dadurch hinterfrage ich alles und bin sehr skeptisch. Da passt das einfach nicht zusammen
    Lg

    AntwortenLöschen