Sonntag, 14. Februar 2016

[Nadja] Die verschiedenen Gitarren und ihre Hintergründe - Blogtour "Blackwell: Kein Wintermärchen"



Die verschiedenen Gitarren und ihre Hintergründe – Blogtour „Blackwell: Kein Wintermärchen“

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch zum dritten Tag der Blogtour zu „Blackwell: Kein Wintermärchen“ von Josie Charles begrüßen. Nachdem euch Jasmin das Buch und Verena die Charaktere näher vorgestellt hat, möchte ich euch heute etwas zu verschiedenen Gitarren erzählen.


„Die Gitarre ist ein Musikinstrument aus der Familie der Kastenhalslauten, hinsichtlich der Tonerzeugung ein Saiteninstrument, von der Spieltechnik her ein Zupfinstrument. Bezüglich der Tonerzeugung wird zwischen akustischen und elektrischen Gitarren (E-Gitarren) unterschieden.“
(Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Gitarre)

Es gibt verschiedene Gitarrentypen. Zu den Akkustikgitarren zählen Konzertgitarren und Westerngitarren, während es auch unterschiedliche E-Gitarren gibt. Eine dieser E-Gitarren ist ein E-Bass. Es gibt außerdem noch halbakkustische Gitarren und Sondergitarren.
Töne entstehen bei der Akkustikgitarre durch Zupfen und Schlagen der Saiten und werden durch den Korpus verstärkt. Somit werden die Töne durch die Hilfe des Korpus hörbar.


Konzertgitarren sind klassische Gitarren und werden genutzt um klassische Gitarrenmusik zu erlernen. Die Saiten der Gitarren sind aus Nylon und haben einen weichen und runden Klang. Sie haben in der Regel sechs Saiten. Es ist eine gute Anfängergitarre, obwohl das Griffbrett recht breit ist und die Finger erst gedehnt werden müssen, um die einzelnen Griffe zu erlernen. Der Umstieg auf andere Gitarren ist am einfachsten.


Westerngitarren haben einen größeren Korpus als Konzertgitarren und hat daher einen wesentlich lauteren Klang. Sie werden daher gerne als Rhythmusgitarren eingesetzt. Der Klang der Westerngitarre ist relativ hell und intensiver als bei Konzertgitarren. Sie ist für viele verschiedene Musikstile einsetzbar und haben zwischen 6 bis 12 Saiten aus Stahl. Das Griffbrett ist schmaler als bei der Konzertgitarre und daher einfacher zu handhaben. Sie werden auch Wandergitarren genannt.


Bei E-Gitarren werden die Töne in ein elektrisches Signal durch einen Tonabnehmer umgewandelt und über einen Verstärker ausgegeben. Der Korpus spielt eine untergeordnete Rolle für das Erzeugen von Tönen, da dieser nicht auf das Verstärken der Töne ausgerichtet ist. Daher ist er meist recht massiv. Daher gibt es unterschiedliche und ganz andere Formen wie bei den akkustischen Gitarren. Sie wurden in 1920er entwickelt, da die akustische Gitarre sich gegenüber anderen Instrumenten nicht durchsetzen konnte. Jede E-Gitarre klingt anders als die andere.


Der E-Bass ist die elektronische Variante des Kontrabaß. Er besitzt tiefe Frequenzen und dient zur Harmonisierung des Stückes. Sie sind in den 1930er populär geworden.


Ich hoffe, ich konnte euch ein wenig über die verschiedenen Gitarrentypen erzählen. Es gibt während der Tour auch etwas zu gewinnen und zwar folgendes:


Es kann jeden Tag ein Los gesammelt werden, indem die individuelle Tagesfrage beantwortet wird. Meine Frage für heute lautet: Mögt ihr die Klänge von Gitarren oder spielt ihr gar selbst Gitarre? Wenn ja, welche?

Teilnahmebedingungen:
Teilnahme ab 18 Jahren oder mit Einverständniserklärung der Eltern.
Versand nur innerhalb von Deutschland, Österreich und der Schweiz. Für den Postversand wird keine Haftung übernommen.
Das Gewinnspiel endet am 18.02.2016 um 23:59 Uhr. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt man sich im Gewinnfall bereit, öffentlich namentlich am Ende der Blogtour genannt zu werden.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Keine Barauszahlung des Gewinnes möglich.
Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung mit Facebook und wird nicht von Facebook organisiert.


Morgen geht die Blogtour weiter bei Sonja vom Blog Buchreisender, die sich mit dem Thema Musik beschäftigt. Den gesamten Fahrplan der Tour gibt es noch einmal in der Übersicht:


Freitag, 12. Februar 2016
Buchvorstellung
bei Jasmin von Bücherleser

Samstag, 13. Februar 2016
Charaktervorstellung
bei Verena von Books and Cats

Sonntag, 14. Februar 2016
Die verschiedenen Gitarren und ihre Hintergründe
heute hier bei mir

Montag, 15. Februar 2016
Musik – Leidenschaft, Talent und Jobmöglichkeiten
bei Sonja von Buchreisender

Dienstag, 16. Februar 2016
Die Schattenseiten des Ruhms
bei Barbara von Mein Leben

Mittwoch, 17. Februar 2016
Leben in einer WG – Wohnsituation in New York
bei Miriam von Fantasiejunky

Donnerstag, 18. Februar 2016
Josie Charles und ihre Bücher
bei Susy von Bookdibluempf

Freitag, 19. Februar 2016
Gewinnspielauslosung auf allen Blogs


Ich hoffe, euch hat mein Beitrag gefallen und ihr seid morgen wieder mit dabei. Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja


(Verwandte Quellen: http://www.handshake.de/user/s.mueller/vgit.html, http://www.kirstein.de/Gitarrenarten-UEbersicht/, http://meinemusikschule.net/blog/item/gitarre-arten-die-grosse-gitarrenuebersicht, https://de.wikipedia.org/wiki/Gitarre)

Kommentare:

  1. Guten Morgen Nadja,
    Danke für den schönen Beitrag. Ich Spiele zwar selbst kein Instrument, höre aber um so lieber zu. Die Gitarre ist da schon ein kleiner Favorit, den Liedern, ob Kinderlieder oder andere große Hits werden gleich Leben eingehaucht. Ich höre sie sehr gerne.
    Liebe Grüße Bettina H.
    bettinahertz66@googlemail.com

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    ich liebe Gitarre. Früher habe ich jahrelang klassische Gitarre gespielt und sogar ein wenig Flamencogitarre (das ist aber echt schwer!). Ich mag Gitarrenmusik sehr gerne, u.A. die Musik von Paco de Lucia, der war ein wahrer Virtuose. Ich müsste mich mal wieder ransetzen an meine Gitarre.

    lg, Jutta

    AntwortenLöschen
  3. Hallo ,
    Vielen Dank für den tollen und interessanten Beitrag .
    Die Klänge von Gitarren mag ich sehr und gefallen mir sehr gut
    aber ich spiele keine Gitarre.
    Ich wünsche Dir schönen Sonntag .

    Liebe Grüße Margareta Gebhardt
    margareta.gebhardt@gmx.de

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Nadja,
    danke für den interessanten Beitrag. Ich wusste gar nicht, dass es E- Gitarren schon seit den 1920er Jahren gibt! Wieder was dazu gelernt!! ;-)
    Ich liebe Gitarrenmusik und wenn sie am Lagerfeuer gespielt wird ... Romantik pur! Ich habe eine Gitarre und klimpere so für den Hausgebrauch ein bisschen darauf rum, aber als spielen können würde ich das nicht bezeichnen! ;-)
    Ich wünsche dir noch einen schönen Valentins- Sonntagnachmittag!
    Liebe Grüße, Anakalia (st47k@aol.com)

    AntwortenLöschen
  5. Guten Abend.
    Vielen Dank für deinen ausführlichen und interessanten Beitrag. :D
    Leider bin ich nicht sehr musikalisch veranlagt und spiele daher nicht Gitarre. Jedoch mag ich es, wenn jemand darauf spielt.
    Liebe Grüße Jeannine M.
    m.jeannine18@web.de

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Nadja,
    oh ja ich liebe Gitarrenmusik. Besonders mag ich aber die akustische. Selber spielen kann ich leider nicht, aber ich würde es sehr gerne mal lernen!
    Liebe Grüße, Petra von Papier und Tintenwelten

    nurse838@gmx.de

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,

    ich finde es toll, wenn Menschen Gitarre spielen können und höre da auch gerne zu. Spielen kann ich selber aber nicht.

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  8. Hi,
    ich finde Gitarren sehr toll, vorallem wenn jemand gut darauf spielen kann! Auch finde ich es toll, wenn man mit Leuten am Lagerfeuer sitzt, jemand ein paar Songs auf der Gitarre spielt und man einfach den Abend genießt <3

    Ich selber spiele nicht :-D

    Lg
    Gaby

    AntwortenLöschen
  9. Ich finde den Klang von Westerngitarren sehr schön. Auch wenn ich nicht selbst spiele :-)

    AntwortenLöschen
  10. Die Klänge von Gitarren mag ich schon gerne, spielen kann ich das aber nicht selbst, dafür habe ich kein Talent.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  11. Hallo,

    ich mag den Klang von Gitarren gerne, aber ich kann es selbst nicht spielen und besitze deshalb auch keine Gitarre ;)

    LG

    AntwortenLöschen