Donnerstag, 14. April 2016

[Nadja] Was Gefühle aus uns Menschen machen - Blogtour "Soul Colours"



Was Gefühle aus uns Menschen machen – Blogtour „Soul Colours“

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch zum vierten Tag der Blogtour zur „Soul Colours“-Reihe von Marion Hübinger begrüßen. Die Tour ist bei Claudia gestartet, die euch die Reihe und die Autorin näher gebracht hat, bevor es bei Carina rund um den Planeten Aeterna ging. Gestern hat euch Jana die Farben der Auren näher gebracht. Darauf baue ich heute ein wenig darauf auf und erzähle euch, was Gefühle aus uns Menschen machen.


„Emotion bezeichnet eine Gemütsbewegung im Sinne eines Affektes. Der Affekt ist eine besondere Qualität des Fühlens, der damit dem Leib-Seele-Problem Ausdruck verleiht. Sie ist ein psychophysiologisches, auch psychisches Phänomen, das durch die bewusste oder unbewusste Wahrnehmung eines Ereignisses oder einer Situation ausgelöst wird. Das Wahrnehmen geht einher mit physiologischen Veränderungen, spezifischen Kognitionen, subjektivem Gefühlserleben und reaktivem Sozialverhalten.“
(Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Emotion)

Gefühle, oder auch Emotionen gemacht, sind unglaublich vielfältig und auch unterschiedlich. Je nachdem, welches Gefühl man selbst durchlebt, hat es unterschiedliche Auswirkungen auf unser Verhalten, aber vielleicht macht auch das das Menschsein aus. Gefühle lassen einen gleichzeitig wunderbare und schreckliche Dinge erleben und zeigen einen, wie lebendig und unterschiedlich das Leben sein kann.

(Quelle: http://praxis-herzerfrischend.de/wp-content/uploads/2014/07/Gef%C3%BChle1-300x300.jpg)

Positive Gefühle wie zum Beispiel das Mitgefühl und die Liebe, das Harmoniebedürfnis und Freude machen einen wichtigen Teil der schönen Momente und des Menschsein aus. Sie tragen einen durch das Leben und für viele sind sie der Halt auch in schlechten Zeiten, denn man hält zusammen und ist nicht alleine. Gerade der Zusammenhalt und die gegenseitige Unterstützung ist ein wichtiges Sozialbedürfnis des Menschen.

Aber was passiert, wenn negative Gefühle die Kontrolle übernehmen? Dann sind Gefühle gefährlich, denn sie machen uns Menschen immer noch unberechenbar. So können sie uns in Depressionen stürzen, Morde begehen lassen und andere schlimme, gesetzeswidrige Dinge tun. Aber ist es so einfach positiv und negativ zu unterscheiden? Wo ist die Grenze? Kann man nicht auch aus Liebe töten? Ist es einfacher, wenn die Gesellschaft bestimmt, welche Gefühle erlaubt sind und welche nicht?


Außerdem kann ich darauf vertrauen, dass die Gefühlsscans wegen mir niemals anschlagen werden. Ich bin eine Paria, meine Gehirnaktivität ist dermaßen groß, dass ich im Gegensatz zu anderen Aeteranern dazu in der Lage bin meine Gefühle selbst zu kontrollieren. Ich beachte die Sensoren, die uns überall umgeben und unsere Stimmungen messen, nie. Und auf Ewige Glückseligkeit bin ich auch nicht angewiesen. Ich sollte mich glücklich schätzen.“
(Zitat aus Soul Colours: Blaue Harmonie, Marion Hübinger, Carlsen Impress Verlag)

Genau mit dieser Situationen müssen sich die Bewohner auf Aeterna auseinandersetzen, denn ihre Gefühle und Gefühlsschwankungen werden ständig überwacht. Harmonie ist das oberste Ziel der Regierung und jeder, der eine Abweichung zeigt, ist in Gefahr. Doch machen Gefühle nicht erst Menschen aus uns? Ist es nicht gefährlich, diese so zu unterdrücken oder gar nur eine ewige Glückseligkeit auszustrahlen?


Ich persönlich denke, es ist falsch Gefühle zu lange zu steuern oder in sich einzusperren. Die Protagonistin Saria kann ihre Gefühle sogar steuern, was bedeutet sie lässt gute Gefühle zu und selektiert schlechte Gefühle aus ihrem Bewusstsein heraus und blockt diese ab, um Teil der Gesellschaft sein zu können. Andere müssen in eine Art Blase in ewiger Glückseligkeit leben, damit sie dort hineinpassen. Aber macht das nicht alles nur gefährlicher? Wenn wir bewusst aufhören, unsere Gefühle zu leben? Zu einem Menschenleben gehören eben sowohl gute als auch schlechte Gefühle. Sie umgeben uns wie ein Netz und machen uns zudem, den wir sind. Es kann keinen nur guten oder nur schlechten Menschen geben und das zwanghaft zu versuchen, nimmt uns einen wichtigen Teil unserer Menschlichkeit.


Ich hoffe, ich konnte euch ein wenig durch meinen Beitrag zum Nachdenken anregen. Es gibt während der Tour auch etwas zu gewinnen:

1. Preis - 3x 1 eBook nach Wahl von Band 1-3 im Wunschformat
2. Preis - 3 x 1 Goodiepaket

Ihr könnt jeden Tag ein Los sammeln, indem ihr die individuelle Tagesfrage beantwortet. Meine für heute lautet: Was ist eure Meinung? Wie wichtig sind Gefühle für das Menschsein?

Teilnahmebedingungen:
Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
Das Gewinnspiel wird von CP - Ideenwelt organisiert.
Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
Das Gewinnspiel endet am 17.4.2016 um 23:59 Uhr.


Morgen geht die Blogtour weiter bei Sarah vom Blog Books on PetrovaFire, die sich mit dem Überwachungsstaat auseinandergesetzt hat. Den gesamten Fahrplan der Tour gibt es hier in der Übersicht:


Montag, 11. April 2016
Soul Colours und die Autorin Marion Hübinger
bei Claudia von Bücherjunky

Dienstag, 12. April 2016
Der Planet Aeterna
bei Carina von Mietze's Bücherecke

Mittwoch, 13. April 2016
Die Farben der Auren
bei Jana von Lunas Leseecke

Donnerstag, 14. April 2016
Was Gefühle aus uns Menschen machen
heute hier bei mir

Freitag, 15. April 2016
Überwachungsstaat
bei Sarah von Books on PetrovaFire

Samstag, 16. April 2016
Der perfekte Mensch
bei Susann von Bücherwürmchen

Sonntag, 17. April 2016
Das Leben in der Zukunft
bei Julia von Miss Foxy Reads

Montag, 18. April 2016
Gewinnspielauslosung auf allen Blogs


Ich hoffe, euch hat mein Beitrag gefallen und ihr seid morgen wieder mit dabei. Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja

Kommentare:

  1. Guten Morgen Nadja,
    danke für den informativen Beitrag.
    Ich bin der Meinung, dass Gefühle das Menschsein erst ausmachen. Sowohl die positiven als auch die negativen gehören dazu, machen uns erst zum Menschen.
    LG Christine

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Nadja
    Was für ein toller Beitrag, danke!
    Ich finde, dass Gefühle etwas vom Wichtigsten für das Menschsein sind. Ohne Mitgefühl, Liebe und Freude wären wir nichts, aber auch Schmerzen benötigt es, damit wir menschlich sind..
    Liebe Grüsse
    Katy

    AntwortenLöschen
  3. Hallo und guten Morgen,

    ich denke, dass Gefühle für uns Menschen wichtig sind. Man hat ein schlechtes Gefühl, ein dummes Gefühl im Bauch oder z. B. das Gefühl von Schmetterlingen im Bauch. Ich bin der Meinung, dass eine gute Mischung aus Kopf- und Gefühlsentscheidungen der richtige Weg ist.
    LG Tina

    AntwortenLöschen
  4. Gefühle sind sehr wichtig, das macht doch schließlich einen großen und wichtigen Teil von uns als Menschen aus.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    Gefühle sind sehr wichtig und machen einen Menschen erst aus.

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,

    ich finde Gefühle sind sehr wichtig fürs Menschsein. Durch Gefühle machen wir uns aus und zeigen Mitgefühl, Sorge, Wut und vor allem Liebe. Ohne diese Emotionen wären wir einfach nur sterbliche Maschinen.

    GLG Christine

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,

    vielen Dank für deinen interessanten Beitrag. :)

    Ich finde Gefühle sind sehr, sehr wichtig. Denn ohne Gefühle wäre man nicht der, der man ist, sondern nur ein Roboter.

    Liebe Grüße
    Isabell

    AntwortenLöschen
  8. Hallihallo!
    Vielen Dank für den tollen Blog-Beitrag!
    Also ich finde Gefühle...sowohl positive wie auch negative...gehören zum Menschsein dazu!!! Sie machen einen Menschen doch erst aus...ohne Gefühle würde uns etwas sehr Wichtiges und Entscheides fehlen.
    Liebe Grüße
    Alexandra G.-D.

    AntwortenLöschen
  9. Guten Abend,
    wow toller Beitrag. Vielen Dank. =)
    Ich finde Gefühle, in all den verschiedenen Facetten gehören zu Menschsein dazu. Sie machen uns erst zum Menschen und lassen uns Leben, auch wenn es manchmal schwierig ist. Daher finde ich sie sehr wichtig. Ohne Gefühle wären wir nicht so, wie wir sind. =)
    Liebe Grüße
    Jeannine M.

    AntwortenLöschen
  10. Guten Morgen Nadja,

    ein sehr schöner Beitrag ♥
    Ich denke, dass Gefühle sehr wichtig für den Menschen sind, denn sonst wären wir wohl eher Roboter bzw. Maschinen. Gefühle lassen uns doch erst menschlich sein.

    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen
  11. Hallo :)

    eigentlich sollten uns Menschen Gefühle doch ausmachen, aber manchmal glaube ich, dass es Menschen ohne jegliche Gefühle gibt.

    Ganz liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  12. Guten morgen,

    ich finde Gefühle sind für das Menschsein sehr wichtig

    AntwortenLöschen
  13. Hey :)
    Danke für deinen tillen Beitrag.
    Ich finde das die Gefühl für den Menschen sehr wichtig sind und uns Menschen zu dem machen was wir sind.
    Liebe grüße Shuting :)

    AntwortenLöschen
  14. Hallöchen. :)
    Also ich denke, Menschen ohne Gefühle sind echt arm dran, weil ein Gefühl macht uns Menschen ja erst aus. :)
    Alles Liebe,
    Katja

    AntwortenLöschen