Samstag, 20. August 2016

[Nadja] Autorenvorstellung - Blogtour "Wédora - Staub und Blut"



Autorenvorstellung – Blogtour „Wédora – Staub und Blut“

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch zum sechsten und letzten Tag der Blogtour zum Buch „Wédora – Staub und Blut“ von Markus Heitz begrüßen. Gestartet ist die Tour bei Benny, der euch das Buch näher vorgestellt hat, bevor es bei Jasmin um die Stadt Wédora ging. Danach hat euch André die Magie in Wédora näher vorgestellt, bevor es bei Benny um Tomeija und Liothan ging. Gestern hat euch Jens etwas über Kannibalismus erzählt. Heute möchte ich euch den Autoren Markus Heitz ein wenig näher vorstellen und habe ihm ein paar Fragen gestellt.

(Quelle: http://www.mahet.de/fileadmin/template2014/Bilder/mahet-header.png)


Hallo Markus, danke, dass du dir Zeit für das Interview genommen hast. Wie würdest du dich als Mensch in drei Worten beschreiben?
Markus: Manisch-kreativ, fokussiert, Schwarzhumorling.

Welche Eigenschaft an dir magst du am wenigsten oder am meisten?
Markus: Hahaha, verstehe: Jetzt kommen die Fangfragen, die dann später gegen mich verwendet werden können. Ich bin sehr kritisch, wobei ich nicht genau weiß, ob das gut oder schlecht ist. Ich lobe gute Arbeit, habe aber kein Problem damit, Verbesserungsvorschläge zu machen - das erwarte ich umgekehrt ja genauso. An mir mag ich am liebsten: schwarze Klamotten und Silberschmuck - oder wie war die Frage gemeint? ;) Was ich an mir nicht mögen würde wäre Gold, außerirdische Parasiten… ach, nein, da steht Eigenschaften, verdammt. Mit Eigenschaften ist das so eine Sache. Mal mag man sie, mal nicht. Ich nehme an, meine beste Eigenschaft ist, dass ich notfalls aus allem ein Buch machen kann.

Wie hat das Schreiben bei dir begonnen? Warst du schon immer Autor? Oder bist du es erst geworden?
Markus: Wenn man das wüsste. Genetisch? Oder lag es an der Luft? Mh. Es gab keinen konkreten Anlass. Jedenfalls begann ich, mit 14 Kurzgeschichten zu schreiben, nachdem ich viel gelesen hatte, und die Storys wurden immer länger, mutierten dann zu Romanen. Dabei dachte ich, mich würde es ins Lehrertum verschlagen. Ich studierte tatsächlich Lehramt, wechselte auf Magister und war zehn Jahre lang Journalist. Nebenbei tüftelte ich an meinem Büchern, veröffentlichte Ulldart- und Shadowrun-Romane, bis ich 2004 nach dem Erfolg der Zwerge hauptberuflicher Storyteller wurde. Das Geschichten erzählen macht einfach Spaß, anders kann ich es nicht beschreiben. Das ist mein größter Antrieb, über die ganzen Jahre hinweg. Macht es eines Tages keinen Spaß mehr, muss ich mir was anderes suchen. Dabei lege ich mich ungern auf ein bestimmtes Genre fest. Dafür habe ich einfach zu viele verschiedene Ideen. Es wäre sträflich, sie nicht zu nutzen. So sehe ich es.

Du hast ja als Autor bereits viele verschiedene Bücher herausgebracht. Gibt es ein Buch, eine Welt, die dich am meisten geprägt hat? Und welches ist dein Lieblingsbuch? Und einen Lieblingscharakter?
Markus: Es sind irgendwas über 40 Romane, glaube ich. Wie auch beim Lebensalter gehe ich auf die 50 zu. :D Nein, es gibt kein prägendes Buch, aber jedes Buch hat seinen eigenen Stellenwert. Mit Ulldart fing alles an, mit den Zwergen kam der Erfolg, mit Collector ging es ins Weltall, mit Drachengift &Co baute ich einen nie da gewesenen Kosmos, ebenso mit AERA und so weiter. Daher kann es auch kein Lieblingsbuch geben. Oder einen Lieblingscharakter. Aber ich gestehe: Ich habe eine Schwäche für die dunkle Seite der Macht. Die Bösen und die Grauen machen am meisten Spaß, und wenn von denen einer stirbt, bedaure ich das meistens.

„Wédora – Staub und Blut“ spielt in einer komplett neuen Welt. Wie ist diese entstanden? Und was hat dich dazu inspiriert? Können wir auf weitere Bücher hoffen, die dort spielen?
Markus: Tja, ich habe eine klassische Pen&Paper-Rollenspielvergangenheit, was niemand wundern dürfte. Wir haben die Abenteuer für die Gruppe damals selbst geschrieben, und dann kam die Idee: eine eigene Stadt. Als ich damals mit einer Handvoll Freunden am ersten Stadt-Entwurf plante, gab es nur Grobes: einen Götterhimmel, eine Vorstadt, ein bisschen Atmosphäre. 20 Jahre später kehrte ich den Sand von den Grundsteinen und zog alles neu auf, wie ich es als Rollenspieler gelernt habe, inklusive Stadtpläne und die Umgebung, die verschiedenen Reiche um die Wüstenstadt. Je mehr Info, desto besser. An der Wüste faszinierte mich, dass sie so vielfältig ist und eben nicht nur aus Dünen besteht. Auch wenn ich keine hohen Temperaturen mag, schien es ein reizvolles Setting zu sein: Felsen, Gebirge, Geröll, Sand, Staub, sogar Eis - die Leserschaft wird zumindest andeutungsweise erfahren, welche Gefahren auf die Reisenden lauern, die aufbrechen, um die Wüste zu durchqueren. Gut, nachts wird es dafür sehr kalt. Das ist der gerechte Ausgleich. Und es muss sehr, sehr still dort sein. Ideen für eine Fortsetzung gibt es mehr als genug! Sollte im Erfolgsfall eine Fortsetzung kommen, kann ich weitere Register ziehen und versprechen, dass es sicherlich nicht langweilig wird. Fiese Ränkespiele, Machenschaften, Action, Tod und Verderben und natürlich: Liebe. Und Magie und… ach, eben alles, was dazugehört. Mich würde es sehr freuen, wenn eine Serie daraus entstehen würde. Potential hat Wédōra allemal.


Ich hoffe, ihr konntet ein wenig über Markus Heitz erfahren. Mehr über ihn und seine Bücher findet ihr hier auf seiner offiziellen Website. Es gibt während der Tour auch etwas zu gewinnen:

3x ein signiertes Exemplar von "Wédora - Staub und Blut"

Ihr könnt jeden Tag ein Los sammeln, indem ihr die individuelle Tagesfrage beantwortet. Meine für heute lautet: Welche Bücher kennt ihr von Markus Heitz bereits schon? Und wie haben sie euch gefallen? Würde ihr gerne eine Fortsetzung zu Wédora lesen wollen?

Teilnahmebedingungen:
Du kannst am Gewinnspiel teilnehmen, sofern du 18 Jahre alt oder älter bist. Bist du unter 18 brauchst du das Einverständnis eines Erziehungsberechtigten.
Teilnehmen kannst du, wenn du einen Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder Schweiz hast. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Für den Postversand wird keine Haftung übernommen.
Du erklärst dich damit einverstanden, im Gewinnfall, namentlich auf den Blogs genannt zu werden und das wir deine Adresse dem Autor/der Autorin oder Verlag zukommen lassen um deinen Gewinn auf den Weg zu dir zu schicken.
Die Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich und somit ausgeschlossen.
Du darfst pro Tag 1x am Gewinnspiel teilnehmen. Weitere Teilnahmen unter anderem Pseudonym, anderen Vor- und/oder Nachnamen ist verboten und wenn dies herauskommt, wird man vom Gewinnspiel ausgeschlossen.
Facebook hat mit den Gewinnspielen nichts zu tun und steht auch damit nicht in Verbindung.
Das jeweilige Gewinnspiel endet am 21.08.2016 um 23:59 Uhr und wird im Normalfall am Folgetag ausgelost.


Da heute der letzte Tag der Blogtour ist, kann ich euch natürlich nicht den morgigen Tag verlinken. Falls ihr aber gerade erst auf die Blogtour aufmerksam geworden seid, findet ihr hier den Fahrplan der Tour in der Übersicht:


Montag, 15. August 2016
Buchvorstellung
bei Benny von Bücherfarben

Dienstag, 16. August 2016
Die Stadt Wédora
bei Jasmin von Bücherleser

Mittwoch, 17. August 2016
Magie in Wédora
bei André von Bibliothek von Imre

Donnerstag, 18. August 2016
Tomeija & Liothan
bei Benny von Bücherfarben

Freitag, 19. August 2016
Kannibalismus
bei Jens von Der Lesefuchs

Samstag, 20. August 2016
Autorenvorstellung
heute hier bei mir


Ich hoffe, euch hat mein Beitrag gefallen und ihr seid morgen wieder mit dabei. Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja

Kommentare:

  1. Guten Morgen.^^

    Was für ein sympathischer Autor.Danke für das tolle Interview.
    Ich habe viel über seine Bücher gelesen.Wo ich sagen muß, dass es nur gutes war. Drachengift steht auf meiner lesen möchte Liste.Und ja Band 2 von Wedora wäre toll.Aber erst muss ich mal Band 1 haben
    Ich wünsche ein schönes Wochenende

    LG FATMA

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    danke für deinen Beitrag. Schande auf mein Haupt. Ich habe die Judas Trilogie hier auf meinem SuB liegen. Ich denke, ich würde zuerst gerne Wedora lesen. Ich könnte mir dann auch sehr gut eine Forsetzung vorstellen.
    Danke für die tolle Blogtour.
    Liebe Grüße,
    Anni

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen Nadja,

    vielen Dank für dieses tolle Interview. Ich bin ganz neidisch :D
    Leider muss ich gestehen, dass ich von ihm noch nichts gelesen hab. Aber ich habe Bücher von ihm auf dem SuB und war bereits mal zu einer Lesung von ihm.

    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    danke für dieses interessante Interview. Ich muss gestehen, dass ich noch kein Buch von Markus Heitz gelesen habe, auch wenn ich es mir lange vorgenommen habe. Die Geschichte von Wedora fasziniert mich ungemein und die tolle Blogtour hat mich neugierig gemacht.

    lg, Jutta

    AntwortenLöschen
  5. Huhu :D ich bin ein ziemlich Fan von ihm. Ich kenne den Zwerge Zyklus, da hole ich mir Ende des Jahres den Schuber.
    Dann natürlich die Albae, Ritus und Sanctum usw. Die Mächte des Feuers und und und :D
    Ich kenne Wedora noch nicht, daher kann ich nicht beurteilen ob eine Fortsetzung passend wäre, aber warum nicht^^

    LG

    AntwortenLöschen
  6. Hallo....
    wer kennt die Zwerge nicht.... Ansonsten, habe ich noch keiner Bücher gelesen.
    Wedora interessiert mich, schon weil es aus einen Rollenspielwelt heraus entstanden ist.

    LG Jeanette

    AntwortenLöschen
  7. Huhu ich habe tatsächlich noch keines gelesen von dem Autoren. Wedora ist das erste,dass mir auf Anhieb zusagt. LG julia

    AntwortenLöschen
  8. Ich hab diesher noch keines von Markus Heitz gelesen, obwohl ich schon mehrere in der Hand hatte. Bisher bin ich immer aufgrund der Seitenzahl zurück geschreckt. Ich habe bereits mehre Fantasy-Wälzer in Arbeit & scheute mich schon wieder ein neues umfangreiches Universum zu betreten :) Allerding spricht mir Wedora schon extrem an. Daher würde ich hier meine Losfee entscheiden lassen wollen, ob ich es lesen darf oder nicht ^^

    LG Kathleen

    AntwortenLöschen
  9. Von Markus Heitz habe ich noch nichts gelesen und eine Fortsetzung würde ich schon gerne lesen wollen.

    Liebe Grüße,

    Daniela

    AntwortenLöschen
  10. Also mir hat es ja Exkarnation von Markus Heitz angetan!! Fand die Bücher super!!
    Außerdem liegt bereits das Buch: Die AERA von ihm bei mir im Bücherregal, dass ich demnächst noch lesen werde :-))
    Ob ich eine Fortsetzung von Wédora möchte....ja das kann ich erst beurteilen, wenn ich das Buch hierzu gelesen habe hihi, aber ich denke schon^^

    Vielen Dank für das interessante und toll Interview!! Hat Spaß gemacht zu lesen , ebenso wie die anderen Blogbeiträge.

    Liebe Grüße Kendra

    AntwortenLöschen
  11. Hallo ,

    toller und interessanter Beitrag. Vielen Dank .
    Ich habe noch keiner Bücher vom Markus Heitz gelesen.
    Ich wünsche Dir schönes Wocheneende:)

    Liebe Grüße Margareta Gebhardt (Stern44 )
    margareta.gebhardt@gmx.de

    AntwortenLöschen
  12. Ich habe schon einige Bücher entdeckt und gesehen doch eben keines was mich direkt jetzt angesprochen hätte von der Geschichte hier wie das Buch Wedora was auch für mich das erste Buch wäre welches ich mir holen müsste und auch unbedingt lesen mag!
    VLG Jenny

    AntwortenLöschen
  13. Huhu,
    und ach Fantasy.Autoren sind doch irgendwie alle sympathisch! :)
    Klasse Interview und hey, auch wenn ich "Wédora" nun noch nicht gelesen habe, da es ja leider noch auf meinem Wunschzettel, statt gelesen in meinem Regal steht, bin ich auf alle Fälle für eine Fortsetzung! Ebenfalls auf meinem Wunschzettel steht die Drachen-Reihe! :)
    Gelesen habe ich bisher leider noch keines der Bücher, da ich mich an High-Fantasy mit Kämpfen, Zwergen, Trollen, Orks und sonstigen Kreaturen all die Jahre nicht so ran getraut habe, habe dies viel lieber verfilmt gesehen, aber mittlerweile bin ich auch in diesem Bereich hängen geblieben... Vorallem nachdem ich mal einen kleinen Ausschnitt aus einem der Zwergebände bei einem Kumple gehört habe! ;)Aber wie Markus selbst so schön sagt, die Zwerge haben ihn bekannt gemacht!

    Vielen Dank für die schöne Blogtour und eure interessanten Beiträge, nun bin ich noch neugieriger als ich eh schon war!

    Liebe Grüße
    Elchi

    Elchi's World of Books

    AntwortenLöschen
  14. Guten Abend :)

    Vielen dank für das tolle Interview so konnten wir Markus etwas besser kennen lernen :)

    Leider habe ich noch nichts von ihm gelesen aber Wedora steht auf jeden Fall schon auf meiner WL :)

    Jup eine Fortsetung muss auf jeden Fall her den ich glaube das Wedora der Hammer ist :)

    Schönen Abend noch und liebe Grüße Michelle

    AntwortenLöschen
  15. Hallo,

    den Autor kenne ich zwar schon, ich habe aber ehrlich gesagt noch kein Buch von ihm gelesen, das würde ich aber gerne ändern...
    Das Buch klingt toll und ich könnte mir auf jeden Fall eine Fortsetzung vorstellen ;)

    LG

    AntwortenLöschen