Samstag, 30. April 2016

[Nadja] Ausblick auf Band 3 - Blogtour "Die Fliege"



Ausblick auf Band 3 – Blogtour „Die Fliege“

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch zum sechsten und letzten Tag der Blogtour zum Buch „Die Fliege“ von Silvia Stolzenburg begrüßen. Die Tour ist bei Yvonne gestartet, die euch das Buch näher vorgestellt hat, bevor es bei Tamara und Tamara darum ging, was Mord aus Menschen macht. Danach ging es bei Stefanie um Cybercrime und bei Barbara darum, wie ein Hacker arbeitet. Gestern ging es bei Tamara um Privatsphäre beim Arbeiten. Heute möchte ich euch einen Ausblick auf Band 3 geben und habe dazu der Autorin einige Fragen gestellt:


Hallo Silvia, danke, dass du dir Zeit genommen hast, uns ein wenig vom dritten Band zu erzählen. Daher die Frage: Waren die Krimis um Anna Benz bewusst auf eine Reihe ausgelegt und wie viele Bände erwarten uns noch?
Silvia: Hallo, ihr Lieben, gerne :-)
Die Krimis rund um Anna Benz und Markus Hauer waren von Anfang an auf eine Reihe ausgelegt. Daher war es im ersten Teil, „Tödliche Jagd“ sehr wichtig für mich, Anna, die Hauptfigur, mit möglichst viel Tiefe einzuführen. Anna ist ein sehr spannender Charakter für mich als Autor, sie hat nämlich einen ganz schönen Dickschädel und macht nicht immer, was sie soll. Aber genau deshalb liebe ich die Figur so.
Es wird sicher noch weitere Bände geben, der dritte erscheint Ende 2016.

Im letzten Band sind ja einige Fragen noch offen geblieben: Kann Bluebottle den letzten Mord noch erledigen? Wird der 3. Mörder von Thalos noch gefunden? Geht Anna mit Jens in die Galerie? Und was ist die Rache von Anna’s Bruder?
Silvia: Werden diese noch geklärt? Oder wird der nächste Band zeitversetzt von diesem spielen?
Die meisten Fragen (der 3. Mörder, ob Anna mit Jens in die Galerie geht), werden am Ende von „Die Fliege“ aufgeklärt. Was Bluebottle angeht ... Wer weiß, vielleicht bekommt sie in einem der Nachfolgebände noch mal einen Auftritt.
Die Rache von Annas Bruder könnt ihr in Band 3 erleben, in diesem Teil nimmt auch Roland Kirchberger, Annas leiblicher Vater, eine sehr wichtige Rolle ein.

Wird es irgendwelche Neuerungen geben in Bezug auf die letzten Bände? Was wird uns in Band 3 erwarten? 
Silvia: In Band 3 wird es in Sachen Ermittlungsarbeit einige Überraschungen geben, so viel kann ich schon verraten. Es erwartet euch ein mysteriöser Mord, der Anna ganz persönlich betrifft und der sie ziemlich durcheinander bringt. Außerdem habe ich an einem ganz besonderen Ort recherchieren dürfen, den ihr dann auch betreten werdet. Mehr möchte ich noch nicht sagen, sonst ist die Überraschung dahin. Es wird auf alle Fälle wieder sehr spannend.

Der dritte Band wird den Titel „Tödliche Verdächtigungen“ tragen und erscheint Ende 2016.  Einen Klappentext gibt es bereits auf der Homepage der Autorin und ich möchte ihn euch natürlich auch nicht vorenthalten:
An einem nebelverhangenen Sonntagmorgen im November klingelt das Handy von Oberkommissarin Anna Benz. Am anderen Ende ist ihr leiblicher Vater, der weltberühmte Maler Roland Kirchberger. Vollkommen aufgelöst stammelt er etwas von einer Toten in seinem Atelier, von viel Blut und einer Verschwörung.
Ohne lange zu überlegen, macht Anna sich auf den Weg zu ihm. Und will ihren Augen nicht trauen. Denn bei der Toten handelt es sich nicht nur um die Assistentin ihres Vaters; ihr Blut wurde dazu benutzt, sein aktuelles Werk fertigzustellen.
Ihr Vater scheint weder zu wissen, wie die Leiche in sein Atelier gekommen ist, noch wo er sich zum Zeitpunkt der Tat aufgehalten hat. Annas Kollegen von der Kripo Stuttgart übernehmen den Fall, und für Anna beginnt ein Alptraum, aus dem es kein Erwachen zu geben scheint …
Der dritte Fall für das Stuttgarter Duo Anna Benz und Markus Hauer!


Ich hoffe, ich konnte euch hiermit einen kleinen Ausblick auf Band 3 geben. Es gibt während der Tour auch etwas zu gewinnen und zwar folgendes:

1. Preis: 1 Print
2. Preis: 2 Schlüsselanhänger "Tiger"
3. Preis: 2 signierte Lesezeichen

Ihr könnt jeden Tag ein Los sammeln, indem ihr die individuelle Tagesfrage beantwortet. Meine für heute lautet: Was ist euer erster Eindruck von Band 3? Was denkt ihr, erwartet euch?

Teilnahmebedingungen:
Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen. Das Gewinnspiel wird von CP - Ideenwelt organisiert. Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook. Das Gewinnspiel endet am 30.04.2016 um 23:59 Uhr.


Da heute der letzte Tag der Blogtour ist, kann ich euch natürlich nicht den morgigen Tag der Blogtour verlinken, aber ich habe noch einmal den gesamten Fahrplan der Tour in der Übersicht für euch:


Montag, 25. April 2016
Die Fliege
bei Yvonne von Ein Anfang und kein Ende

Dienstag, 26. April 2016
Was macht Mord aus Menschen?
bei Tamara von Tamys Bücherwelt

Mittwoch, 27. April 2016
Cybercrime
bei Stefanie von Tausend Leben

Donnerstag, 28. April 2016
Wie arbeitet ein Hacker?
bei Barbara von Mein Leben

Freitag, 29. April 2016
Privatsphäre beim Arbeiten
bei Tamara von Tamys Bücherwelt

Samstag, 30. April 2016
Ausblick auf Band 3
heute hier bei mir

Sonntag, 01. Mai 2016
Gewinnspielauslosung auf allen Blogs


Ich hoffe, euch hat mein Beitrag und die Tour soweit gefallen. Ich würde mich freuen, wenn ihr bei der nächsten Tour wieder mit dabei seid. Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja

[Nadja] Vergessene Existenzen - Jana Ulmer [Rezension]



Rezension – Vergessene Existenzen – Jana Ulmer





Titel: Vergessene Existenzen
Originaltitel: Vergessene Existenzen
Autor: Jana Ulmer
Verlag: Amdora Verlag
Genre: Urban-Fantasy, Romance
Format: epub
Seitenzahl: 320 Seiten
Preis: -
ISBN/ASIN: -






Anmerkung
Da das Buch nicht mehr vom Verlag und der Autorin vertrieben wird, kann ich nicht eine alternative ISBN oder ASIN anbieten.


Erste Sätze
Wie gebannt streifte ich durch eine kahle und verlassende Landschaft. Vereinzelt standen dort abgestorbene Bäume, nicht einmal Gras wuchs in dieser felsigen Einöde.


Klappentext
Die achtzehnjährige Sanya Taylor wohnt in Monterey/Kalifornien und gelangt durch einen Zufall auf den Kontinent Tasyar. Er wird von der Aussenwelt geheim gehalten und bald erfahren Sanya und ihre Freunde auch warum. Eskil - ein in Tasyar sehr beliebter Magier - plant schon lange seine Macht auszubauen. Er macht dem Volk glaubhaft bewusst, dass Sanya, die Fremde aus dem "Rest der Welt", genau das beabsichtigt. Sanya lernt den Magier Derek kennen, dem sie augenblicklich verfällt. Trotz der Missgunst der Einwohner und der Gefahren welche überall lauern, wollen Sanya und ihre Freunde gegen Eskil vorgehen. Lassen Sie sich entführen in eine Welt voller Magie, Feen und Kobolde.


Meine Meinung
Das Buch ist aus der Ich-Perspektive geschrieben und berichtet aus der Sicht von Sanya Taylor. Sanyas Mutter stammt aus Rumänien und ihr Vater aus Amerika, wo sie auch wohnt. Dennoch zieht es sie und ihren Zwillingsbruder einmal im Jahr zurück nach Rumänien, wo sie gereinigt werden. Doch hinter der Reinigung steckt mehr als sie zu anfangs glaubt, denn ihr steckt mehr als sie dachte. Ihre Welt wird durcheinandergeworfen und sie muss sich mit einer neuen Realität und neuen Gefahren auseinandersetzen. Sie ist klug, mutig und kämpft für diejenigen, die sie liebt. Sanya entwickelt sich im Laufe der Geschichte weiter und wächst über sich hinaus. Ihre Handlungen und Gedanken waren stets nachvollziehbar und ich konnte mich wirklich gut in sie hineinversetzen.

Die Geschichte ist an sich spannend, dramatisch, emotional und ab und an actionreich. Tasyar ist ein interessanter Kontinent mit einer spannenden Geschichte und Weltanschauung, welche mir gut gefallen hat. Gerne hätte ich aber noch mehr erfahren und mich noch weiter in die Geschichte vertieft. Das Buch konnte mich von Beginn an fesseln und mitreißen. Es gibt überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.


Bewertung
Ein gelungener Roman voller interessanter Charaktere, Ideen und Welten, der mir gut gefallen hat, allerdings gerne noch ausführlicher und tiefer hätte gehen können, daher gibt es von mir


An dieser Stelle möchte ich der Autorin und dem Verlag für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares danken. Mir hat das Buch wirklich gut gefallen und ich bin gespannt, ob es noch weitere Bücher der Autorin geben wird. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Donnerstag, 28. April 2016

[Nadja] Gewinnerbekanntgabe Blogtour "Die Wächter von Avalon"



Gewinnerbekanntgabe Blogtour „Die Wächter von Avalon“

Hallo ihr Lieben,

schon wieder ist eine Blogtour zu Ende gegangen und zwar zur „Die Wächter von Avalon“-Trilogie von Amanda Koch. Falls ihr die Tour verpasst haben solltet oder einzelne Beiträge noch einmal nachlesen wollt, findet ihr hier noch einmal in der Übersicht:


Es gab während der Tour auch etwas zu gewinnen und zwar folgendes:

10x1 Goodiepaket

Die Gewinner wurden soeben ausgelost und ich möchte sie euch natürlich nicht länger vorenthalten:

Sabine Kupfer, Isabell Hertz, Shuting D., Bettina Hertz, Rene smee, Jeannine M., Srefanie K.

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner. Bitte schickt eine E-Mail mit eurer Post-Anschrift und dem Betreff „Amanda Koch“ an info@cp-ideenwelt.de, damit sich eure Gewinne schnellstmöglich auf den Weg machen können. Wir danken allen denjenigen, die unsere Blogtour verfolgt und kommentiert haben.

Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja

[Nadja] Geisha - Blogtour "Das Schweigen der Geisha"



Geisha – Blogtour „Das Schweigen der Geisha“

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch zum zweiten Tag der Blogtour zum Buch „Das Schweigen der Geisha“ begrüßen. Nachdem euch gestern Jasmin das Buch näher vorgestellt hat, möchte ich euch heute etwas über Geishas erzählen.


„Eine Geisha (jap. 芸者, „Person der Künste“) ist eine japanische Unterhaltungskünstlerin, die traditionelle japanische Künste darbietet.“
(Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Geisha)


Im 18. und 19. Jahrhundert war die Blütezeit der Geishas. Sie wurden als Maiko bereits mit sechs Jahren, sechs Monaten und sechs Tagen ausgewählt und als Geisha angelernt. Ab 1952 war eine Ausbildung erst ab einem Alter von 16 Jahren möglich. In fünf Jahren lernen Maikos die Grundlagen der japanischen Künste, wie beispielsweise Kalligrafie und das Spielen mehrerer japanischer Musikinstrumente, ebenso werden sie als Sängerin, Tänzerin und Gastgeberin ausgebildet. Aber auch das Beherrschen der Teezeremonie, eine gewisse Wortgewandtheit in Konversationen und die Regeln der Etikette gehören zur Ausbildung. Aber genauso gehört das traditionelle Schminken und Tragen und Binden eines Kimonos zur Ausbildung einer Geisha.

„Hier im »Sakura Nights« wünschten die Kunden keinen traditionellen Kimono, nein, sie begehrten einen hauchdünnen Stoff, der die zarten Körperformen der Geisha-Imitate durchscheinen ließ.“
(Quelle: Das Schweigen der Geisha, Isabella Sparks)


Traditionell waren Geishas nur für die Unterhaltung der männlichen Gäste zuständig, ohne dafür sich zu prostituieren. Dafür waren die Kurtisanen zuständig. Aber es kam dennoch vor, dass Geishas für Geld ihren Körper verkauften, vor allem zu Beginn. Zwar konnten sie sich durch eine offizielle Trennung und Änderung ihre Freier selbst aussuchen, aber verdienten eben auch noch Geld dadurch, dass sie ihre Körper verkauften. Aber durch die Änderung waren Geishas zumindest ein wenig höher angesehen, sodass sie bei Politik und den Prominenten hohes Ansehen genossen. Für viele war der Beruf der Geisha ein sozialer Aufstieg.

„Ich hingegen tat das nie. Es gehörte auch nicht zu meinen Aufgaben – ich spielte die perfekte Geisha und selten ein Schulmädchen mit Zöpfen im kurzen Röckchen für meine Klientel. Anfassen verboten, versteht sich.“
(Quelle: Das Schweigen der Geisha, Isabella Sparks)


Durch die hohen Bildungsmöglichkeiten heutzutage und der harten Lehrzeit einer Maiko, gibt es heutzutage immer weniger junge Frauen, die eine Geisha werden wollen. Daher ist man dazu übergangen, über das Internet oder Annoncen Geishas anzuwerben. Diese haben meist aber nicht die traditionelle Ausbildung genossen.

„Die rothaarige Schönheit verdrehte mit ihren üppigen Kurven den Gentlemen den Kopf, die im »Sakura Nights« keine niedliche, kleine Geisha suchten wie die meisten.“
(Quelle: Das Schweigen der Geisha, Isabella Sparks)

Über die offizielle Geisha-Vermittlung können Kunden heutzutage von wohlhabenden Kunden für Geschäftsbankette und ausgefallene Partys engagiert werden. Arbeiten tun die Geishas in traditionellen Teehäusern und bezahlt werden die Geishas nach Stundenlohn.


Ich hoffe, ich konnte euch etwas über Geishas erzählen und vielleicht hat der eine oder andere ja was Neues erfahren können. Es gibt auch etwas zu gewinnen und zwar folgendes:

1. Preis - Mega - Goodiepaket
2. Preis - 2 x 1 Überraschungspaket

Ihr könnt jeden Tag ein Los sammeln, indem ihr die individuelle Tagesfrage beantwortet. Meine für heute lautet: Wie steht ihr zu Geishas? Faszinieren sie euch auch oder findet ihr sie eher uninteressant? Und warum?

Teilnahmebedingungen:
Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
Das Gewinnspiel wird von CP - Ideenwelt organisiert.
Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
Das Gewinnspiel endet am 1.5.2016 um 23:59 Uhr.


Morgen geht die Blogtour weiter bei Bianka vom Blog Bianka's Bücherkiste, die euch etwas zum Medizinstudium erzählt. Den gesamten Fahrplan der Tour gibt es noch einmal hier in der Übersicht:


Mittwoch, 27. April 2016
Das Schweigen der Geisha
bei Jasmin von Bücherleser

Donnerstag, 28. April 2016
Geisha
heute hier bei mir

Freitag, 29. April 2016
Medizinstudium
bei Bianka von Bianka's Bücherkiste

Samstag, 30. April 2016
Gewalt in der Literatur

Sonntag, 01. Mai 2016
New York, New York
bei Sonja von Buchreisender

Montag, 02. Mai 2016
Gewinnspielauslosung auf allen Blogs


Ich hoffe, euch hat mein Beitrag gefallen und ihr seid morgen wieder mit dabei. Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja

(Verwandte Quellen: http://www.planet-wissen.de/kultur/asien/geishas/index.html, https://de.wikipedia.org/wiki/Geisha)