Mittwoch, 30. November 2016

[Nadja] Gewinnerbekanntgabe Buchexpedition "Selinia"



Gewinnerbekanntgabe Buchexpedition „Selinia“

Hallo ihr Lieben,

schon wieder ist Buchexpedition zu Ende gegangen und zwar zu „Selinia“ von Rose Care. Falls ihr die Expedition verpasst haben solltet oder einzelne Beiträge noch einmal nachlesen wollt, findet ihr hier den Fahrplan der Expedition noch einmal in der Übersicht:


Es gab während der Tour auch etwas zu gewinnen und zwar folgendes:

1.Preis: eBook "Selinia - Vergessene Welt" & "Selinia -Verlockung" in epub oder mobi
2.Preis: Großes "Rose Care"-Goodie-Set:
- DIN A5-Block
- Kugelschreiber
- Magnet-Kalender
- DIN A6-"Selinia"-Flyer
- Visitenkarte
3. + 4. Preis:
- Kugelschreiber
- "Selinia"-Postkarte
- Visitenkarte

Die Gewinner wurden bereits ausgelost und ich möchte sie euch natürlich nicht länger vorenthalten:

1. Preis: Daniela Schiebeck
2. Preis: Jennifer Siebentaler
3.+4. Preis: Alena Fuchs, Karin

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner. Bitte schickt eine E-Mail mit eurem Wunschformat oder eurer Post-Adresse und dem Betreff „Selinia“ an buecherleserjw@gmail.com, damit sich eure Gewinne schnellstmöglich auf den Weg machen können. Ich hoffe alle diejenigen, die kein E-Book gewonnen haben, sind nicht allzu enttäuscht und legen sich das Buch vielleicht auch so zu.

Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja

[Nadja] Ankündigung Blogtour "Joli Rouge"



Ankündigung Blogtour „Joli Rouge“

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch eine weitere Blogtour ankündigen und zwar zu dem Buch „Joli Rouge“ von Alexandra Fischer.


Damit ihr ein wenig mehr über das Buch erfahren könnt, habe ich an dieser Stelle den Klappentext für euch:
»Ich werde niemals einen Mann heiraten, der über mich befiehlt«, schmetterte Jacquotte ihm entgegen. »Ebenso wenig wie ich jemals einen Mann heiraten werde, über den ich zu befehlen vermag.«
La Española, 1656: Das Gesicht der Westindischen Inseln beginnt sich zu verändern. Einst von Spanien dominiert, beginnen sich die Mächte mit den eintreffenden Seefahrernationen England, Frankreich und Holland zu verschieben. Es ist die Welt der Bukaniere, in der die junge Jacquotte Delahaye aufwächst. Eine Welt der Männer, wie sie sehr bald feststellt, beherrscht von der Bruderschaft der Küste, die nach ihren eigenen Regeln lebt und in der Frauen nicht erwünscht sind. Mit dem ihr eigenen Stolz stellt sie sich den Herausforderungen dieser unsteten Zeit, in der man nur selbstbestimmt leben kann, wenn man ein Mann ist. Wird es ihr gelingen, der Bruderschaft beizutreten und ihren eigenen Weg zu gehen?

Habe ich euer Interesse geweckt? Ich hoffe doch. Falls ihr euch unsicher seid oder mehr erfahren wollt, findet ihr hier den Fahrplan der Tour in der Übersicht:



Wie ihr seht, erwarten euch einige interessante und spannende Themen rund um das Buch. Es gibt auch etwas zu gewinnen, also schaut vorbei.

Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja

[Nadja] Sternenuntergang - Petra Teske [Rezension]



Rezension – Sternenuntergang – Petra Teske (Blut um Mitternacht 2) !geringe Spoiler!





Titel: Sternenuntergang
Originaltitel: Sternenuntergang
Autor: Petra Teske
Verlag: Self-Publishing
Genre: Urban-Fantasy, Romance, Drama
Format: epub / mobi
Seitenzahl: 481 Seiten
Preis: 8,99€
ASIN: B00U8NMUV6





Ich raste wie verrückt über die Autobahn, um dem Ort zu entkommen, wo Julien mir damals die Wahrheit über sich erzählte. Weg, von dem kleinen Hotel am Meer. 

Kannst du deine große Liebe jemals vergessen, wenn du weißt, dass sie unsterblich ist?
Kannst du dich in einer normalen Welt bewegen, wenn du weißt, dass sie nicht normal ist?
Wieder völlig auf sich selbst zurückgeworfen steht Claire vor der schwierigen Aufgabe, ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen. Doch in ihr ruht ein Geheimnis, dem sie nicht entkommen kann. Ungewollt wird Claire zur Schlüsselfigur in einem verhängnisvollen Spiel, welches die Mächte des Himmels heraufbeschwört.
Gut gegen Böse, Liebe gegen Hass, das Leben gegen den Tod.
Sternenuntergang, eine Geschichte, die unvergessen bleiben wird.
Möge das Spiel beginnen!


Das Buch ist aus der Ich-Perspektive geschrieben und berichtet aus der Sicht von Claire Martens, Julien Decardes und Leroy de Montegarde.
Claire ist mittlerweile eine selbstbewusste, junge Frau, die ihr eigenes Leben ohne Julien führt. Mittlerweile hat sie ihre Vergangenheit teilweise hinter sich gelassen und trifft ihre eigenen Entscheidungen, obwohl ihre Selbstständigkeit mehrmals in Frage gestellt hat. Doch die Jahre haben sie verändert.
Julien ist verletzlich und seine größte Angst, Claire zu verletzen, hat sie von ihr fortgetrieben. Doch er kann sie nicht vergessen. Er handelt häufig irrational, obwohl er eher vernünftiger handeln sollte, doch seine Liebe zu Claire lässt ihn so handeln.
Leroy ist der vernünftige Part zu seinem Bruder Julien, der alles dafür tut, dass Julien und Claire am Leben bleiben und ihr Leben miteinander verbringen können. Dazu schreckt er vor schwierige Entscheidungen nicht zurück, die ihn an seine Grenzen bringen. Er ist stark, unabhängig, klug und gefährlich.
Alle Charaktere entwickeln sich im Laufe der Geschichte weiter und wachsen über sich hinaus, auch wenn sie gleichzeitig an ihre Grenzen geraten. Ich konnte mich wirklich gut in sie hineinversetzen und fand ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehbar. 

Die Geschichte an sich ist spannend, dramatisch, emotional und actionreich. Man wird tiefer in die Welt der Vampire und die Regeln hineingeworfen, was mir gut gefallen hat. So bekommt man einen noch besseren Einblick in die Geschichte. Das Buch konnte mich wieder von Beginn an fesseln und mitreißen. Es gibt überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil der Autorin hat einen mitten in die Geschichte und in die Charaktere wieder hineingeworfen und war angenehm und flüssig zu lesen.



Eine gelungene Fortsetzung, die mich wieder komplett überzeugen konnte, daher gibt es auch diesmal


An dieser Stelle möchte ich der Autorin für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares im Rahmen der Blogtour danken. Mir hat das Buch wirklich richtig gut gefallen und ich bin schon sehr gespannt auf die Fortsetzung. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen?

Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja

Dienstag, 29. November 2016

[Nadja] Königin Fenella und Prinz Finley - Blogtour "Love Beyond Worlds. Una & Nolan"



Königin Fenella und Prinz Finley – Blogtour „Love Beyond Worlds. Una & Nolan“

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch zum zweiten Tag der Blogtour zum Buch „Love Beyond Worlds. Una & Nolan“ von Susanne Halbeisen begrüßen. Nachdem euch gestern Nadine die Reihe und die Protagonisten näher vorgestellt hat, war ich Teil einer Pressekonferenz mit Königin Fenella und Prinz Finley, die ich euch natürlich nicht länger vorenthalten möchte.


Prinz Finley: Die regierende Königin der Daoine Sìth und ich sind heute hierhergekommen, um Ihre Fragen zu beantworten. Zuerst möchte ich aber noch einmal betonen, dass die Darstellung der Brow – Verzeihung, der Gruagach zu meiner Person absolut parteiisch ist. Niemand, der mich persönlich näher kennt, würde mich als – wie war nochmal das Wort, Mutter?
Königin Fenella: Ungehobelter Rüpel.
Prinz Finley: …als ungehobelten Rüpel bezeichnen. So etwas verbitte ich mir! Wenn die Gesandte von Königin Talamh es wirklich nötig hat, auf eine solche Sprache zurückzugreifen, dann … was soll ich sagen. Gruagach eben. Außerdem hat es diesen mysteriösen Brief nie gegeben, auch wenn diese Una das behauptet. Eine glatte Lüge! Ich habe nichts vor meinem Volk zu verbergen. Und was die Gruagach betrifft, will ich noch einmal klarstellen, dass es in unserem Königreich keine Sklaverei gibt. Alle werden für ihre Arbeit anständig bezahlt. Was können wir denn dafür, wenn die Gruagach sich nur für Arbeiten anbieten, in denen der Lohn niedrig ist? Selbst Schuld, würde ich sagen. So, Sie können gern mit den Fragen beginnen.

Frage: Königin Fenella, Prinz Finley, danke für Ihre Stellungnahme. Haben Sie in Zukunft vor, das Verhältnis zu den Gruagach zu verbessern? Und vielleicht diesen zu ermöglichen, eine bessere Arbeit zu bekommen?
Königin Fenella: Die Gruagach scheinen ja nach den jüngsten Ereignissen nicht mehr wirklich daran interessiert zu sein, in unserem Königreich zu bleiben. Mir wird jedenfalls berichtet, dass sie scharenweise mein Land verlassen. Nun, was soll ich sagen. Wir bieten ihnen ein sicheres Leben. Königin Talamh? Die weiß ja noch nicht mal, was morgen passieren wird. Kluge Gruagach werden nach wie vor bei uns bleiben, wo sie davon ausgehen können, dass ich ihnen eine sichere Zukunft bieten kann.

Frage: Wie beurteilen Sie die politischen Beziehungen zu Königin Talamh?
Königin Fenella: Lassen Sie es mich so ausdrücken: Bis vor kurzem war Talamh noch gar keine Königin, auch wenn sie sich so genannt hat. Eine Königin braucht schließlich ein Reich. Und was hatte sie? Eine Bande Rebellen in einem Erdloch, nichts weiter. Jetzt, da die Karten neu gemischt sind, bin ich natürlich bereit, mit ihr wie mit meinesgleichen zu verhandeln. Bis jetzt hat sich aber noch kein Botschafter der Gruagach bei mir vorgestellt. Und das ist ja wohl das mindeste - schließlich regieren die Daoine Sìth dieses Land seit Jahrtausenden. Ich bin sicherlich nicht diejenige, die zuerst anklopft - das soll Talamh mal schön selber machen!

Frage: Wie sieht die aktuelle Situation im Königshaus hier aus? Wird es vielleicht bald eine Hochzeit geben?
Prinz Finley: Spielen Sie etwa auf diese Vorwürfe der Gruagach an, dass ich mich angeblich mit Dienstmädchen vergnüge? Wollen Sie mich provozieren oder was? Ich werde Sie...!
Königin Fenella: Finley! Haltung!
Prinz Finley: ... nein, es wird keine Hochzeit geben. Ich habe fürs Erste genug von Frauen. Kein weiterer Kommentar.

Frage: Sind für die Bewohner unseres Königreiches irgendwelche politischen Änderungen zu erwarten?
Königin Fenella: Das hängt ganz von den Gruagach ab, würde ich sagen. Böse Zungen behaupten ja, dass wir Probleme bekommen werden, wenn so viele von ihnen abwandern. Dass dann anscheinend niemand mehr für uns kocht, unsere Felder bestellt und...
Prinz Finley: ...„dass wir in unserem eigenen Dreck ersticken“, wie der Gesandte der Powries es so diplomatisch ausgedrückt hat. Hmpf.
Königin Fenella: ...danke für den Einwurf, mein Sohn. Solche Unkenrufe sind natürlich völlig übereilt. Niemand weiß, wie sich die Situation der Gruagach entwickeln wird. Ich persönlich gehe ja davon aus, dass die meisten von ihnen in wenigen Monaten wieder zu uns zurückkriechen und ihr altes Leben wiederhaben wollen. Deshalb will ich hier auch noch einmal ausdrücklich sagen, dass jeder in meinem Reich willkommen ist - vorausgesetzt, er oder sie hält sich an unsere Gesetze. Nicht so wie Una, Talamh und dieses haarige Rebellen-Pack. Die können sich von mir aus weiterhin in ihrem schmutzigen Erdloch verkriechen!
Prinz Finley: Mutter! Du kannst doch nicht Königin Talamh so beleidigen!
Königin Fenella: Pah, Königin! ICH bin eine Königin! Die ist doch nichts weiter als eine verlauste...
Prinz Finley: Danke, dass sie gekommen sind! Die Pressekonferenz ist hiermit beendet! Keine weiteren Fragen!


Wie ihr seht, wurde die Pressekonferenz abrupt von der Königsfamilie abgebrochen, aber ich hoffe, ihr konntet die Beiden und die politische Situation ein wenig näher kennenlernen. Es gibt während der Tour auch etwas zu gewinnen:


Es kann jeden Tag ein Los für den Lostopf gesammelt werden, indem die individuelle Tagesfrage beantwortet. Meine für heute lautet: Was ist euer erster Eindruck von den Beiden und der politischen Situation?


Teilnahmebedingungen:
Teilnahme ab 18 Jahren oder mit Einverständniserklärung der Eltern.
Versand nur innerhalb von Deutschland, Österreich und der Schweiz. Für den Postversand wird keine Haftung übernommen.
Das Gewinnspiel endet am 03.12.2016 um 23:59 Uhr. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt man sich im Gewinnfall bereit, öffentlich namentlich am Ende der Blogtour genannt zu werden.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Keine Barauszahlung des Gewinnes möglich.
Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung mit Facebook und wird nicht von Facebook organisiert.


Morgen geht die Blogtour weiter bei Jasmin vom Blog Bücherleser, die sich damit beschäftigt hat, wer Galgenvogel ist. Den gesamten Fahrplan der Tour gibt es hier in der Übersicht:


Montag, 28. November 2016
Love Beyond Worlds
bei Nadine von Booklady

Dienstag, 29. November 2016
Königin Fenella und Prinz Finley
heute hier bei mir

Mittwoch, 30. November 2016
Wer ist Galgenvogel?
bei Jasmin von Bücherleser

Donnerstag, 01. Dezember 2016
Die Gruagach
bei Michéle von Elchi's World of Books

Freitag, 02. Dezember 2016
Wer ist die Göttin Badhbh?
bei Stefanie von Tausend Leben

Samstag, 03. Dezember 2016
Handlungsorte
bei Astrid von Letannas Bücherblog


Sonntag, 04. Dezember 2016
Gewinnerbekanntgabe auf allen Blogs


Ich hoffe, euch hat mein Beitrag gefallen und ihr seid morgen wieder mit dabei. Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja