Samstag, 4. März 2017

[Nadja] Das zweite Märchen - die Enthüllung



Das zweite Märchen – die Enthüllung


Hallo ihr Lieben,

wer die Seite der Märchenspinnerei folgt oder gar den anderen Feen wird bereits entdeckt haben, um welches Märchen es ursprünglich geht und kennt vielleicht bereits Cover und Klappentext. Heute möchte ich das hier aber auch nachholen, daher gibt es noch einmal kurz die Hinweise für euch:


Zusätzlich gibt die Autorin in ihrem Brief noch einen weiteren Hinweis: Es wird wieder „grimm“ig. Und düster. Als ginge man durch einen tiefen, dunklen Wald…

Ich denke, diesmal ist es ganz einfach und ich möchte euch natürlich nicht länger auf die Folter spannen. Das Ursprungsmärchen ist diesmal:

Rotkäppchen

Daher ist es auch nun Zeit den zweiten Brief zu öffnen:


Das zweite Märchen trägt den Titel „Ein Mantel so rot“ und ist diesmal von Barbara Schinko geschrieben.

Und natürlich habe ich auch noch einmal das Cover unfotografiert für euch, ebenso wie den zugehörigen Klappentext:
Eine rote Kapuze.
Ein Jäger
und ein Wolf.
Als Zoyas Mann zum ersten Mal die Gestalt eines Wolfs annimmt, ahnt Zoya nicht, welches Unglück damit über sie und ihr Dorf hereinbricht. Wie liebt man jemanden, der kein Mensch mehr ist? Haben die anderen Dorfbewohner mit ihren Befürchtungen Recht – wird Zoyas Mann seinen Namen vergessen und sich in ein Mischwesen aus Mensch und Tier, einen „rasenden Wolf“ verwandeln?
Zoya kämpft um ihre Liebe. Kann sie mit Hilfe Grischas, des Jägers, den Fluch abwenden?
Rotkäppchen mal anders: In „Ein Mantel so rot“ verwebt die Autorin Barbara Schinko Elemente des bekannten Märchens der Brüder Grimm zu einer ebenso bittersüßen wie düsteren Geschichte über die Liebe zwischen einer jungen Frau … und ihrem Wolf.
Band 2 aus der Reihe der Märchenspinner

Es wird auch eine Blogtour zu dem Buch geben, ebenso wird wieder eine der anderen Feen Buchpatin dieser Geschichte werden, also behaltet die anderen Blogs im Auge.

Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja

1 Kommentar:

  1. Hallo liebe Nadja,

    da lag ich mit meinem Tipp ja wieder einmal goldrichtig. Hey was für ein cooler, roter Mandel .

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen