Freitag, 10. März 2017

[Nadja] Die Fliege - Silvia Stolzenburg [Rezension]



Rezension – Die Fliege – Silvia Stolzenburg (Anna Benz 2)





Titel: Die Fliege
Originaltitel: Die Fliege
Autor: Silvia Stolzenburg
Verlag: Bookspot Verlag
Genre: Krimi, Thriller
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 288 Seiten
Preis: 12,95€
ISBN: 9783956690532




>>Scheiße!<<
Der Ausruf hallte so unerwartet durch den Kellerraum, dass Tobias Hofmann einen Satz nach hinten machte.

Stuttgart, Anfang Juni 2015: Der vorgezogene Sommerurlaub von Oberkommissarin Anna Benz wird an einem Montagmorgen kurz nach fünf Uhr abrupt beendet. Offenbar haben Wanderer in einem Waldstück bei Stuttgart einen Toten gefunden, dessen Zustand Rätsel aufgibt.
“Wenn so etwas möglich wäre, würde ich sagen, jemand hat versucht, ihn mehr als einmal zu töten”, urteilt die Rechtsmedizinerin nach einem ersten Blick auf die Leiche. Kurz darauf bringt die Obduktion ans Licht, dass der Mann von zahlreichen Waffen verletzt worden ist. Die Tiefe und Schwere der Wunden lässt zudem darauf schließen, dass man es offensichtlich mit mehreren – teils unentschlossenen – Tätern zu tun hat.
Anna Benz und ihr Kollege Markus Hauer beginnen zu ermitteln. Was steckt hinter dem brutalen Mord? Wurde der Tote Opfer eines makabren Rituals? Lief eine Mutprobe aus dem Ruder? Oder streift eine Horde mordlustiger Irrer durch die Gegend? Fragen über Fragen, die Anna und Markus schon bald in ein Labyrinth aus widersprüchlichen Fährten führen….
Das Stuttgarter Duo ist zurück: Anna Benz und Markus Hauer ermitteln nach "Tödliche Jagd" in ihrem zweiten Fall!

Das Buch ist aus der Sicht eines auktorialen Erzählers geschrieben und berichtet aus der Sicht verschiedener Personen.
Eine davon ist die Kriminal-Oberkommissarin Anna Benz, eine kluge Frau, die eher sportlich als kurvig aussieht. Ihre Liebe zum Sport teilt sie mit ihrem Freund Jens, der immer für sie da ist und sie in allem unterstützt. Als Ermittlerin ist sie engagiert und gut in ihrem Job, obwohl ihre schwere Kindheit ihr immer wieder durch ihr Alltagsleben funkt, wie durch ihren Bruder in diesem Buch. Dennoch arbeitet sie immer hochkonzentriert.
Der letzte Fall hat sie weiterentwickelt und sie ist stärker als vorher. Sie weiß sich gegen Ungerechtigkeit zu wehren. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen und fand ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehbar.

Die Geschichte an sich ist spannend, emotional und dramatisch, aber auch ein wenig und actionreich. Sie wird auch wieder aus der Sicht einer der Täter und einer Freundin des Opfers geschrieben, weshalb sie noch mehr Tiefe erhält. Diesmal hat es mich nicht so gestört, weil der Fall wesentlich verworrener und undurchsichtiger war, da es einen größeren Zusammenhang gab. Das Buch konnte mich von Beginn an fesseln und mitreißen. Es gibt einige überraschende Wendungen und Entwicklungen, wobei die Autorin es schafft, auch einige falsche Spuren zu legen. Man merkt wieder, wie gut und intensiv die Autorin recherchiert hat, denn beinahe jeder Satz wirkt gut durchdacht, was aber den Lesefluss nicht behindert hat. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.

Eine gelungene Fortsetzung mit einem anderen Fall, welcher verworrener und mir besser in der Umsetzung gefallen hat, daher gibt es von mir


An dieser Stelle möchte ich der Autorin und dem Verlag für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares im Rahmen der Blogtour danken. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen