Freitag, 21. April 2017

Elise - Michaela Feitsch [Rezension]



Rezension – Elise – Michaela Feitsch (Stundenwelt 0,5)




Titel: Geschichten aus der Stundenwelt: Elise
Originaltitel: Geschichten aus der Stundenwelt: Elise
Autor: Michaela Feitsch
Verlag: Self-Publishing
Genre: Science Fiction, Fantasy, Drama
Format: epub / mobi
Seitenzahl: ca. 35 Seiten
Preis: 0,00
ASIN: B06ZYSC2NL
 




Elise klopfte Stuart auf die Schulter. >>Ich danke dir wirklich aufrichtig für dein Feedback, aber wir nehmen doch das gelbe Plakat. So wie ich es gesagt habe.<<


***Die Gegenwart hat nur eine Zukunft, solange sich die Vergangenheit ändert.***
Elise ist eine richtige Powerfrau! Sie hat Erfolg im Beruf und ihre Kollegen vergöttern sie. In ihrer Freizeit arbeitet sie ehrenamtlich im Wahlkampfteam mit. Abends feiert sie aufregende Partys. Und auch ihr neues Auto ist der reinste Traum. Ihr Leben könnte nicht besser sein.
Doch dann geschieht etwas völlig Unerwartetes, das ihr Leben aus den Fugen geraten lässt. Auf einer Party lernt sie einen Mann kennen, der ihre Weltanschauung völlig auf den Kopf stellt...
Begleite Elise auf ihrer Reise durch die Stundenwelt. Erfahre, wie sie ihrer Freundin Cheyenne zum ersten Mal begegnete, und erlebe, was vor dem ersten Band der Stundenweltreihe geschehen ist. 

Die Kurzgeschichte ist aus der Sicht eines auktorialen Erzählers geschrieben und berichtet aus der Sicht von Elise.
Elise ist klug, schön und ehrgeizig. Das richtige Outfit mit dem richtigen Körper und ein Statussymbol in einer männerdominierenden Welt sind wichtig. Deshalb vergöttert sie ihr Auto und ist gern gesehener Gast auf Partys. Arbeiten tut sie als Lehrerin und ist Teil eines Wahlkampfteams. Sie ist vielleicht eine Spur überheblich, aber auch freundlich.
Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen und fand ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehbar. Im Laufe der Geschichte entwickelt sie sich ein wenig weiter und man lernt sie von mehreren Seiten kennen.

Die Kurzgeschichte gibt einen ersten Eindruck von der Welt und wie unterschiedlich Elise und Cheyenne sind, die im ersten Band die Protagonistin sind. Sie konnte mich fesseln, mitreißen und bietet mehr oder minder interessante Wendungen. Die Kurzgeschichte konnte mich gut unterhalten. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.

Eine gelungene Kurzgeschichte, die einen ersten Eindruck in die Stundenwelt geben konnte, aber mich leider nicht mehr als eine kurzweilige Unterhaltung ist, daher gibt es von mir


Das Buch habe ich im Rahmen einer Gratisaktion entdeckt und ich bin froh darüber. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen