Freitag, 19. Mai 2017

Zweimal im Leben - Mariella Heyd [Rezension]



Rezension – Zweimal im Leben – Mariella Heyd (Elfenfehde 1)




Titel: Zweimal im Leben
Originaltitel: Zweimal im Leben
Autor: Mariella Heyd
Verlag: Zeilengold Verlag
Genre: Fantasy, Romance, Drama, New Adult
Format: epub / mobi
Seitenzahl: 248 Seiten
Preis: 4,99€
ASIN: B071VDWLSG




Mit leisem Quietschen öffnete sich die Tür zu Feodoras Zimmer.
„Komm, Feo.“

Verantwortlich für den Meteoriteneinschlag? Feodora kann die Worte des Fremden nicht glauben, der nach der Katastrophe auftaucht und behauptet, dass sie für das Chaos in zwei Welten verantwortlich sein soll. Angeblich stammt Feodora aus der Anderswelt und ist von dort geflohen, um einem mächtigen Dunkelelf zu entkommen. Ihre einzige Chance, die Welten zu retten, besteht darin, in die Anderswelt zurückzukehren und ihn zu töten.

Das Buch ist bis auf den Prolog, der aus der Sicht eines auktorialen Erzählers geschrieben ist, aus der Ich-Perspektive geschrieben. Die Ich-Erzählerin ist Feodora.
Feodora ist büchervernarrt und eher ein Außenseiter in der Schule. Sie ist schön und klug, aber findet sich selbst in ihren Augen eher durchschnittlich. Sie ist märchenbegeistert und ein Teil von ihr, möchte immer noch daran glauben, dass diese Märchen irgendwo der Wahrheit entsprechen.
Im Laufe der Geschichte gerät an sie an ihre Grenzen, entwickelt sich weiter und wächst über sich hinaus. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen und fand ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehbar.

Die Geschichte spielt sowohl in unserer Welt als auch in der Anderswelt, die miteinander verbunden sind, aber mittlerweile getrennt voneinander existieren. Beide Welten haben ihre Eigenarten und Geschichte, aber es war spannend und interessant mit Feodora diese Anderswelt zu erkunden. Man spürt, dass die Autorin sich Gedanken über diese Anderswelt gemacht hat und ihre Geschichte, hätte mir aber gewünscht, noch mehr in diese andere Welt abzutauchen und noch mehr darüber zu erfahren. Das Buch konnte mich aber dennoch fesseln und mitreißen. Es bietet mehr oder weniger überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.

Ein gelungener Auftakt, der für mich auch noch intensiver hätte sein können, aber mich ansonsten gut unterhalten hat. Deshalb gibt es von mir


An dieser Stelle möchte ich der Autorin und dem Verlag für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares danken. Mir hat das Buch wirklich gut gefallen und ich bin gespannt auf die Fortsetzung. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen