Donnerstag, 15. Juni 2017

Gabryella - Michaela Feitsch [Rezension]



Rezension – Gabryella – Michaela Feitsch (Die Stundenwelt 0,6)




Titel: Geschichten aus der Stundenwelt: Gabryella
Originaltitel: Geschichten aus der Stundenwelt: Gabryella
Autor: Michaela Feitsch
Verlag: Self-Publishing
Genre: Drama, Science Fiction, Fantasy
Format: epub / mobi
Seitenzahl: 39 Seiten
Preis: 0,00€
ASIN: B07213JZ7Y




Gabryella Gloria Solana Barnes war eine Frau der Wissenschaft. Eine ausgebildete Krankenschwester, vereidigt Leben zu bewahren und zu erhalten, komme was wolle.

***Die Gegenwart hat nur eine Zukunft, solange sich die Vergangenheit ändert.***
Gabryella Barnes ist eine Frau der Wissenschaft. Eine Krankenschwester, vereidigt Leben zu bewahren und zu erhalten, eine Verfechterin der Schulmedizin, die alles Spirituelle und Übernatürliche für ausgemachten Schwachsinn hält.
Doch plötzlich passiert etwas Seltsames, als sie zum Dienst antritt.
Übernatürliche Ereignisse nehmen überhand und Gaby landet in einer fremden Welt, voller Magie und abstruser Schattenwesen.
Begleite Schwester Gaby Barnes auf ihrer Reise durch die Stundenwelt. Erfahre, was vor dem ersten Band der Stundenweltreihe geschehen ist.  

Die Kurzgeschichte aus der Sicht eines auktorialen Erzählers geschrieben und berichtet aus der Sicht von Gabryella Barnes, kurz Gaby genannt.
Gaby ist Krankenschwester, die einen guten Freund verloren hat, und daher sich noch mehr auf ihre Arbeit stürzt, um Menschenleben zu retten. Sie ist klug, freundlich und nimmt sich Zeit für ihre Patienten. Sie ist eine Frau der Wissenschaft.
Im Laufe der Geschichte gerät Gaby an ihre Grenzen und entwickelt sich weiter. Ich konnte mich wirklich gut in sie hineinversetzen und fand ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehbar.

Die Kurzgeschichte spielt zeitlich gesehen vor dem ersten band, auch wenn Charaktere aus den weiteren Bänden kennenlernt. Auch erfährt man wieder mehr darüber, wie die Stundenwelt funktioniert und wie bestimmte Erlebnisse Menschen in ihren Überzeugungen verändern kann. Das Buch konnte mich von Beginn an fesseln und mitreißen. Es gibt mehr oder weniger überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.

Eine gelungene Kurzgeschichte, wo man mehr über Schwester Gaby und die Stundenwelt erfährt. Insgesamt konnte sie mich gut unterhalten, daher gibt es von mir


Diese Kurzgeschichte der Stundenwelt-Reihe hat mir wirklich gut gefallen und ich freue mich schon auf den nächsten Band der Reihe. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen