Freitag, 16. Juni 2017

Löwenflügel - Thalea Storm [Rezension]



Rezension – Löwenflügel – Thalea Storm




Titel: Löwenflügel
Originaltitel: Löwenflügel
Autor: Thalea Storm
Verlag: Self-Publishing
Genre: Young Adult, Drama, Romance
Format: epub / mobi
Seitenzahl: 300 Seiten
Preis: 3,99€
ASIN: B01NCPNYCW




„City-Ticket oder liebe Zone 1,2,3 oder 4?“
Die Busfahrerin starrte mich auffordernd an.

Wie normal kannst du sein, wenn du eigentlich total unnormal bist?
Leo hält sich für unnormal, denn er ist anders. Schüchtern, zurückhaltend und vielleicht ein bisschen komisch. Er lebt in seiner eigenen Welt, die keinen Platz für die Leichtigkeit des Lebens lässt. Den Blicken und Vorurteilen der Gesellschaft ausgesetzt, versucht er, sich durchs Leben zu schlängeln und eckt dabei überall an, wo er nur anecken kann. Kaum jemand ahnt, was hinter seinem merkwürdigen Verhalten steckt, denn Leo ist krank. Psychisch krank. Er leidet unter einer Sozialen Phobie, die ihm die Teilhabe am Leben nahezu unmöglich macht. Sein Alltag ist erfüllt vom eigenen Kampf gegen sich selbst und der steten Hoffnung, irgendwie in eine Gesellschaft zu passen, die ihn nicht akzeptieren will. Erst die quirlige, lebenslustige Maya, die hinter seine geheimnisvolle Fassade blickt, haucht ihm mit ihrer Neugierde, Aufgeschlossenheit und vor allem Toleranz, endlich wieder Leben ein. Sie nimmt ihn an die Hand und er lässt sich von ihr führen, unter dem trügerischen Gefühl von Sicherheit. Leo gibt sich Maya und ihrer Zuneigung vollends hin und ahnt dabei nicht, welche dramatischen Folgen ihre Freundschaft für ihn haben wird. Wie schnell muss man rennen, um dem eigenen Selbst zu entkommen? Leo und Maya. Eine herzerwärmende, emotionale Geschichte von aufregender Freundschaft, zaghafter Liebe, unsterblicher Hoffnung und dem steten Versuch, etwas passend zu machen, das einfach nicht passt.

Das Buch ist aus der Ich-Perspektive geschrieben und berichtet abwechselnd aus der Sicht von Leo und Maya.
Leo war schon immer anders, denn er hat mit Ängsten zu kämpfen, sobald er unter Menschen tritt und das Haus verlässt. Jeder normale Tag ist für ihn eine Weltreise und erschöpft ihn total. Er trifft nur auf Unverständnis und wird gemobbt und gemieden, was für ihn den Alltag nur noch weiter erschwert. Dabei ist er ein zurückhaltender, aber freundlicher und einfühlsamer, junger Mann, der nur versucht, einen Platz in der Welt zu finden, ohne den Erwartungen Anderer zu entsprechen.
Maya hat gerade ihre Leistungskurse gewählt und möchte alle tun, um sich dem Traum eines Medizinstudiums zu erfüllen. Aber ist das wirklich ihr Traum oder der Traum ihrer leistungsorientierten Mutter? Sie beginnt zu hinterfragen, was sie wirklich im Leben möchte und was wichtig ist. Sie ist klug, trotzig, freundlich und hilfsbereit.
Beide Charaktere finden im Laufe der Geschichte zueinander, geraten an ihre Grenzen, entwickeln sich weiter und wachsen über sich hinaus. Ich konnte mich wirklich gut in beide Charaktere hineinversetzen und fand ihre Handlungen und Gedanken nachvollziehbar.

Die Geschichte stellt sich verschiedener Probleme, die junge Menschen und Familien treffen können, aber eines der wichtigsten Themen ist die soziale Phobie, mit der Leo zu kämpfen hat. Der Autorin gelingt es dieses sensible Thema echt und passend darzustellen, ohne es zu beschönigen oder ins Lächerliche zu ziehen. Das Buch konnte mich von Beginn an fesseln und mitreißen. Es gibt mehr oder weniger überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.

Ein Roman mit einem schwierigen Thema, welches wunderbar umgesetzt wurde und mich gut unterhalten konnte, daher gibt es von mir


An dieser Stelle möchte ich der Autorin für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares im Rahmen der Blogtour danken. Mir hat das Buch wirklich gut gefallen und ich werde definitiv noch was von der Autorin lesen wollen. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen?

Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen