Montag, 5. Juni 2017

Tränenglut - Juliane Maibach [Rezension]



Rezension – Tränenglut – Juliane Maibach (Midnight Eyes 3)




Titel: Midnight Eyes: Tränenglut
Originaltitel: Midnight Eyes: Tränenglut
Autor: Juliane Maibach
Verlag: Self-Publishing
Genre: Fantasy, Romance, Drama
Format: epub / mobi
Seitenzahl: 344 Seiten
Preis: 3,99€
ASIN: B017J34VZ0




Das kleine weiße Reihenhaus sah aus wie jedes andere in der langen, ruhigen Straße, in der Autos parkten, Kinder in den Vorgärten spielten und die Bewohner ihre Einkäufe nach Hause trugen. Das Grundstück war von einem Eisenzaun umsäumt, und im Vorgarten stand ein großer Quittenbaum.

Emilys schlimmste Befürchtungen bewahrheiten sich – ihre Liebe zu Ray ist nicht mehr länger geheim. Ausgerechnet seine Schwester erfährt von der Beziehung und versucht mit allen Mitteln die beiden auseinanderzureißen. Diese sieht nur einen Weg und kommt ihrer Widersacherin gefährlich nahe…
Emily kann nicht ahnen, dass sich im Hintergrund noch weitaus schrecklichere Dinge abspielen: Jemand, dem sie blind vertraut, übt Verrat an ihr und bringt damit nicht nur ihr Leben, sondern ganz Neffarell in Gefahr. Etwas Grauenhaftes wird befreit, dem sie sich nun entgegenstellen muss. Wem kann sie noch trauen und wie soll sie sich gegen das Schicksal zur Wehr setzen, wenn alles verloren scheint?

Das Buch ist wieder sowohl aus der Ich-Perspektive geschrieben als auch aus der Sicht eines auktorialen Erzählers. Die Ich-Erzählerin ist Emily, der auktoriale Erzähler berichtet aus der Sicht verschiedener Personen, um der Handlung wichtige Informationen, Charaktere und Aspekte hinzuzufügen. So ergibt die Geschichte ein besseres Gesamtbild.
Emily weiß, dass Ray der Mann ihres Lebens ist, auch wenn er ein Dämon ist, genauso wie dieser es auch weiß, dass sie die Liebe seines Lebens ist. Sie ist klug, mutig und würde für die Menschen, die ihr etwas bedeuten, alles tun.
Im Laufe der Geschichte gerät sie mehrfach an ihre Grenzen, entwickelt sich weiter und wächst über sich hinaus. Ich konnte mich wirklich gut in sie hineinversetzen und fand ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehbar.

Dieser Teil spielt relativ zeitnah zum letzten Band. Und auch dieser Band ist wieder komplett anders, denn er entführt uns in die Dämonenwelt Neffarell, die man nun besser kennenlernt, was ich wirklich gut fand. Man erfährt mehr über die verschiedenen Dämonenarten, die Struktur dieser Welt und welche Bedeutung eigentlich Ray für diese hat. Aber auch die Beziehung von den Beiden wird auf eine Probe gestellt. Das Buch konnte mich wieder fesseln und mitreißen. Es gibt einige überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.

Eine gelungene Fortsetzung und ein gelungener Abschluss, der anders war als seine Vorgänger, aber für mich ein wenig schlechter als der zweite Band war, deshalb gibt es von mir


An dieser Stelle möchte ich der Autorin für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares im Rahmen der Blogtour danken. Mir hat das Buch wirklich gut gefallen und ich werde auf jeden Fall wieder was von der Autorin lesen. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen