Mittwoch, 12. Juli 2017

Bruderkampf - Nicole Böhm [Rezension]



Rezension – Bruderkampf – Nicole Böhm (Die Chroniken der Seelenwächer 11)




Titel: Bruderkampf
Originaltitel: Bruderkampf
Autor: Nicole Böhm
Verlag: Greenlight Press
Genre: Urban-Fantasy, Drama, Romance, Action
Format: epub / mobi
Seitenzahl: 160 Seiten
Preis: 2,49€
ASIN: B012ZGDXI2




Mikael zurückholen!
Die Worte drehten und drehten sich in meinem Kopf, während ich ziellos durch den Wald streifte.

Ralf ist mit seinen Plänen fast am Ziel. Nachdem er sich Kirian geholt hat, stehen als Nächstes Soraja und Logan auf seiner Liste. Auch Jess' Verschwinden bleibt nicht unbemerkt, und Jaydee begibt sich auf eine halsbrecherische Suche, bei der er nicht nur kämpfen, sondern sich auch seinen Gefühlen für Jess stellen muss.
Die Wolken verdichten sich am Horizont, und die Seelenwächter müssen einen Schicksalsschlag nach dem anderen einstecken.

Das Buch ist sowohl aus der Ich-Perspektive als auch aus der Sicht eines auktorialen Erzählers geschrieben. Die Ich-Erzähler sind Jaydee und Jessamine. Der auktoriale Erzähler berichtet aus der Sicht von verschiedene Personen.
Eine davon ist Keira, ein Mensch, der mit bestimmten Tattoos über unglaubliche Mächte verfügt, und in verschiedenen Kampftechniken ausgebildet wurde. Sie arbeitet als eine Art Söldner, um sich ihr Leben zu finanzieren. Sie ist stur, klug und stark. Ihr Leben hat sie der Rache an Coco ausgerichet.
Will ist ein Seelenwächter des Feuers und ist irgendwie mit Ralf verbunden, seinem Bruder, der hinter dem ganzen Wahnsinn steckt. Er traut sich selber und seinen Handlungen nicht mehr, obwohl jeder Seelenwächter im Moment gebraucht wird, um die Ordnung aufrecht zu erhalten. Ansonsten ist er ruhig, nett und besorgt um seine Mitmenschen.
Beide Charaktere erleben in diesem Teil der Geschichte Ereignisse, die sie an ihre Grenzen bringen und wovon wichtige Entscheidungen abhängen. Sie entwickeln sich daher auch meisten weiter, aber auch die anderen Charaktere durchleben eine mehr oder weniger große Entwicklung. Ich konnte mich wirklich gut in alle hineinversetzen und fand ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehbar.

Die Geschichte setzt direkt an den Ereignissen des Vorgängers an und man merkt spürbar, dass man auf ein erstes Finale zusteuert. Man bekommt aber auch einen größeren Einblick in die Geschichte der Seelenwächter während der Geschichte, was durchaus interessant ist, und auch in die Ereignisse. Das fand ich wirklich gelungen. Die Hintergründe werden ein wenig mehr offen gelegt. Das Buch konnte mich wieder von Beginn an fesseln und mitreißen. Es gibt einige überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.

Eine gelungene Fortsetzung, die den Vorgängern in nichts nachsteht und mich wieder komplett überzeugen konnte, daher gibt es von mir


Auch dieser Band der Reihe war wirklich wieder richtig gut und ich bin gespannt auf das erste Staffelfinale. Habt ihr das Buch denn schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen