Montag, 3. Juli 2017

Liebe vs Vernunft - Nicole Böhm [Rezension]



Rezension – Liebe vs. Vernunft – Nicole Böhm (Die Chroniken der Seelenwächter 10)




Titel: Liebe vs. Vernunft
Originaltitel: Liebe vs. Vernunft
Autor: Nicole Böhm
Verlag: Greenlight Press
Genre: Urban-Fantasy, Drama, Romance, New Adult, Action
Format: epub / mobi
Seitenzahl: 139 Seiten
Preis: 2,49€
ASIN: B010APH8WM




Das war er also: mein erster richtiger Kuss.
Wenn man den Mitleidskuss von Zac mal außer Acht ließ.

Jess und Jaydee genießen ihr erstes Zusammensein, doch ihr Glück währt nur kurz. Joanne und Ralf schlagen mit mehr Grausamkeit denn je um sich, und die Opferzahlen steigen. Nicht nur unter den Menschen, auch die Seelenwächter müssen herbe Verluste einstecken. Um zu siegen, bereiten sie sich auf einen skrupellosen Schlag gegen Ralf und den Emuxor vor. Wie weit darf ein Seelenwächter für das Wohl der Menschheit gehen?

Das Buch ist sowohl aus der Ich-Perspektive geschrieben als auch aus der Sicht eines auktorialen Erzählers. Der Ich-Erzähler erzählt aus der Sicht von Jessamine und Jaydee. Der auktoriale Erzählers aus der Sicht verschiedener Personen.
Jessamine, kurz Jess genannt, erlebt endlich mit Jaydee Momente des Glücks und kann sich fallen lassen, obwohl sie alles und jeden bisher verloren hat. Sie ist mutig und klug, aber obwohl sie auch stärker geworden ist, kann sie in dieser Welt immer noch nicht bestehen, da auch die Dämonen und damit ihre Feinde immer stärker werden.
Ich konnte mich wirklich gut in sie und die anderen Charaktere hineinversetzen und fand ihre Handlungen und Gedanken nachvollziehbar. Es gibt ein wenig Entwicklung innerhalb der Charaktere und sie müssen einige Entscheidungen treffen.

Die Geschichte setzt direkt an die Ereignisse des letzten Bandes an und die Situation wird immer schwieriger für die Seelenwächter, aber auch für die Dämonen. Die Geschichte ist düster, spannend, mystisch und schafft eine besondere Atmosphäre, die einen immer weiter in Richtung Staffelfinale drängt. Das Buch konnte mich von Beginn an fesseln und mitreißen. Es gibt überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.

Eine gelungene Fortsetzung, die ähnlich düster mit einer Spur Hoffnung ist, wie die Vorgänger, und die mich wieder komplett überzeugen konnte, daher gibt es von mir


Man bekommt immer mehr das Gefühl während des Lesens auf ein Finale zuzusteuern und es wird immer aussichtsloser für die Seelenwächter und die Menschen. Ich bin schon gespannt darauf, wie es weitergeht. Kennt ihr das Buch und habt ihr es vielleicht schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen