Dienstag, 8. August 2017

City of Fallen Angels - Cassandra Clare [Rezension]



Rezension – City of Fallen Angels – Cassandra Clare (The Mortal Instruments 4)




Titel: City of Fallen Angels
Originaltitel: City of Fallen Angels
Autor: Cassandra Clare
Verlag: Arena Verlag
Genre: Fantasy, Drama, Romance, Action
Format: Hardcover
Seitenzahl: 576 Seiten
Preis: 19,99€
ISBN: 9783401065595 




>>Einen Kaffee, bitte.<<
Die Kellnerin hob skeptisch die sorgfältig nachgezogenen Augenbrauen.

Simon Lewis muss sich noch daran gewöhnen, ein Vampir zu sein. Besonders seit seine beste Freundin Clary kaum noch Zeit für ihn hat. Sie ist zu beschäftigt mit ihrer Ausbildung zur Schattenjägerin und träumt von ihrer großen Liebe. Doch finstere Dinge geschehen. Ist der Krieg, den Simon gewonnen glaubte, noch nicht vorbei?
In dem nervenzerreißenden vierten Band der Chroniken der Unterwelt nimmt uns Cassandra Clare wieder mit in die Welt der Schattenjäger, die im Herzen von New York mit Liebe, Verrat und Rache kämpfen.

Das Buch ist aus der Sicht eines auktorialen Erzählers geschrieben und berichtet aus der Sicht verschiedener Personen.
Simon ist ein Vampir, doch seine Fähigkeit tagsüber zu leben, weil ihm die Sonne nichts ausmacht, und sein Kainsmal auf der Stirn, welches ihn vor jedem Angriff schützt, machen ihn zu etwas Besonderem. So besonders, dass er entweder von seinen Artgenossen gemieden oder diese versuchen ihn für ihre Machenschaften einzuspannen, da er eben etwas Besonderes ist. Doch sein Vampirleben macht ihm immer noch zu schaffen, weil seine Schwester und seine Mutter nichts davon erfahren dürfen, obwohl es doch ein Teil von ihm ist. Das macht ihm schwer Anschluss zu finden und sein altes und neues Leben zu vereinen.
Ich konnte mich wirklich gut in ihn und die anderen Charaktere hineinversetzen und fand ihre Handlungen und Gedanken nachvollziehbar. Sie entwickeln sich weiter, wachsen über sich hinaus und geraten an ihre Grenzen.

Die Geschichte spielt kurz nach den Ereignissen des letzten Bandes. Es war im ersten Moment ein wenig schwierig, in die Geschichte und die Welt wiedereinzusteigen, doch nach kurzer Zeit war ich wieder gefangen. Das Buch konnte mich wieder fesseln und mitreißen, auch wenn die Geschichte etwas anders ist als die Vorgänger. Die Entscheidungen der letzten Bücher tragen in diesem Buch einen kleinen Teil zum Geschehen und zu einem großen Teil zur Veränderung der Welt bei. Es gibt einige überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.

Eine gelungene Fortsetzung, die etwas anders war als die Vorgänger, aber mich trotzdem gut unterhalten konnte, auch wenn sie etwas schwächer ist, daher gibt es von mir


Ich bin froh, endlich mal wieder zu der Reihe gegriffen zu haben, denn es war wieder wirklich toll, in die Welt abzutauchen und die Charaktere wiederzusehen. Es war wieder wirklich gut, auch wenn es ein klein wenig schwächer als die beiden Vorgänger war. Kennt ihr das Buch denn schon? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen