Dienstag, 31. Oktober 2017

11. Sub-Abstimmung Read'n'Talk Challenge



11. Sub-Abstimmung – Read’n’Talk Challenge

Hallo ihr Lieben, 

auch diesmal fehlt mir für meine Leseliste November 2017 ein Buch, welches ich im Rahmen der „Read’n’Talk“-Challenge lesen darf. Dieses Buch dürft ihr aussuchen.


Zur Auswahl stelle ich euch diesmal folgende Bücher:

Kirschkernküsse – Barbara Schinko
Das Juwel der Macht – Gena Showalter
Das geschwärzte Medaillon – Laura Jane Arnold

Das sind die drei Bücher, bei denen ihr abstimmen könnt, welches ich für die Challenge aussuchen dürft. Abstimmen könnt ihr hier als Kommentar unter diesem Post bis 03. Oktober 2017 um 23:59 Uhr. Alternativ ist es auch in der Umfrage in der Facebook-Gruppe oder bei Twitter möglich.

Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja

Shakespeare im Park - Luzia Pfyl [Rezension]



Rezension – Shakespeare im Park – Luzia Pfyl (Frost & Payne 9)




Titel: Shakespeare im Park
Originaltitel: Shakespeare im Park
Autor: Luzia Pfyl
Verlag: Greenlight Press
Genre: Steampunk, Crime, Drama, Thriller, Romance
Format: epub / mobi
Seitenzahl: 122 Seiten
Preis: 2,49€
ASIN: B074PX4VFR




Vögel zwitscherten und begrüßten den Frühlingsmorgen. Leichter Nebel hing zwischen den Bäumen des Hyde Parks, deren Äste das erste Grün des Jahres zeigten.

Die Geschehnisse und Enthüllungen der letzten Tage liegen Lydia Frost noch immer schwer im Magen, als die Polizei vor ihrer Haustür steht: Ihre Haushälterin wird verdächtigt, einen Mann umgebracht zu haben.
Insgeheim dankbar für die Ablenkung, macht sich Frost sofort daran, Helens Unschuld zu beweisen. Gemeinsam mit Jackson Payne rekonstruiert sie Helens Abend, bevor sie verschwand. Die Spur führt zur Royal Shakespeare Company und einer Intrige, auf die der Barde selbst sehr stolz gewesen wäre.
Währenddessen arbeitet Dr. Baxter wie besessen daran, den mechanischen Armen des Mörders ihre Geheimnisse zu entlocken – gibt er sich doch die Schuld daran, dass Helen nun im Gefängnis sitzt.

Das Buch ist aus der Sicht eines auktorialen Erzählers geschrieben und berichtet aus der Sicht verschiedener Personen.
Eine davon ist Helen Liddle, die Haushälterin von Lydia Frost. Sie ist eine ruhige, freundliche und liebenswerte junge Frau, die keiner Fliege etwas zur Leide tun kann. Und doch wird gerade sie des Mordes angeklagt und eingesperrt.
Im Laufe der Geschichte entwickelt sie sich weiter, gerät aber auch an ihre Grenzen. Ich konnte mich gut in sie und die anderen Charaktere hineinversetzen.

Die Geschichte setzt direkt an den Handlungen des Vorgängers an, hat aber diesmal wieder einen eigenständigen Fall, der recht vorhersehbar war von seinen Wendungen, was ein wenig schade ist. Ansonsten ist der Teil geprägt von Shakespeare und die Theater-Atmosphäre. Dennoch konnte mich das Buch fesseln und mitreißen. Es gibt leider nur mehr oder weniger überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.

Eine gelungene Fortsetzung, geprägt von der Liebe zu Shakespeare, die recht vorhersehbar war, aber mich ansonsten gut unterhalten hat, daher gibt es von mir


Irgendwie habe ich gerade das Gefühl, dass die Serie ein wenig vor sich hin plätschert. Ich hoffe die Spannung und Action im nächsten Teil wiederzutreffen. Dennoch hat mir das Buch wirklich gut gefallen. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Montag, 30. Oktober 2017

Lesemarathon "Gemeinsam statt Einsam" - Tag 1 bis 3



Lesemarathon „Gemeinsam statt einsam“ – Tag 1 bis 3


Hallo ihr Lieben,
heute ist es soweit und der Lesemarathon mit dem Motto „Gemeinsam statt Einsam“ startet. Es geht darum gemeinsam lesen den Monatswechsel zu feiern.
Startschuss ist Montag, der 30. Oktober 2017 um 08:00 Uhr.
Ende ist am Sonntag, den 05. November 2017 um 18:00 Uhr.
Das Ganze findet auch unter dem Hashtag #GemeinsamEinsam in den sozialen Netzwerken statt. Ebenso gibt es eine Facebook-Veranstaltung.
Darüber hinaus wird es täglich 1-2 Fragen oder Aufgaben passend zum Motto oder zu euren Büchern geben. Das ist mein Updatepost für die ersten drei Tage, in denen es die Antworten auf die Fragen und meinen aktuellen Lesestatus gibt.


Montag, 30. Oktober 2017
08:00 Uhr Update: Pünktlich zum Start des Lesemarathons habe ich meine angefangenen Bücher für euch.
- Als E-Book lese ich im Moment "Königszorn" von Mandy Gleeson, der Reihenauftakt zu ihrer "Das Hohelied der Magier"-Reihe. Starten tue ich hier bei 54%, was Seite 324 von 600 Seiten entspricht.
- Als ungekürztes Hörbuch höre ich im Moment "Republik der Diebe" von Scott Lynch. Da bin ich bei 42%, was Seite 396 von 944 Seiten entspricht. Es ist der dritte Teil rund um Locke Lamorra, der mir bisher wieder wirklich gefällt.

1. Welche Bücher habt ihr euch für diesen Lesemarathon vorgenommen? Habt ihr euch ein bestimmtes Ziel gesetzt?
Ich möchte natürlich gerne meine beiden angefangen Bücher weiterlesen bzw. weiterhören. Beenden wäre natürlich umso besser, aber vor allem das Hörbuch wird mich wahrscheinlich noch eine Weile nach dem Lesemarathon begleiten. Neben den beiden Büchern habe ich mir bereits eine Leseliste für nächsten Monat zusammengestellt, die auch im Laufe der Woche online gehen wird, daher möchte ich an dieser Stelle noch nicht zu viel verraten. Ein konkretes Ziel habe ich mir nicht gesetzt.

10:40 Uhr Update: Ich schaffe es jetzt erst so richtig anzufangen und etwas zu lesen. Ich lese erst einmal ein wenig in "Königszorn" von Mandy Gleeson weiter. Da bin ich ja bei 54%, was Seite 324 von 600 Seiten entspricht.

17:07 Uhr Update: Über den Tag verteilt habe ich immer wieder was in "Königszorn" von Mandy Gleeson gelesen, sodass ich es nun beenden konnte. Eine wirklich tolle High-Fantasy Geschichte, die mich begeistern konnte. Mir haben 276 Seiten bis zum Ende gefehlt.

2. Jetzt möchte ich gerne von euch eine Leseempfehlung aus diesem Jahr. Dabei ist es nur wichtig, dass ihr das Buch in diesem Jahr gelesen habt.
Ich habe letzten Monat zwei Bücher gelesen, die ich uneingeschränkt weiterempfehlen kann. Einmal ist es "Herbstlande" von Fabienne Siegmund, Stephanie Kempin, Thomas Lohwasser und Vanessa Kaiser. Es ist eine besondere Geschichte, die für mich vergleichbar war mit "Die unendliche Geschichte" von Michael Ende. Meine Rezension dazu ist schon online.
Ebenfalls uneingeschränkt empfehlen kann ich auch aufgrund der Situation in Deutschland "Über alle Grenzen" von Maya Shepherd. Sie hat eine echte, berührende Geschichte geschaffen. Auch hier gibt es schon eine Rezension.


17:40 Uhr Update: Ich habe mir endlich mein nächstes E-Book herausgesucht, was ich als nächstes lesen möchte und zwar handelt es sich um "Der siebte Sohn" von Julia Maar. Das Buch hat 150 Seiten.

18:29 Uhr Update: Gerade habe ich "Der siebte Sohn" von Julia Maar beendet. Es ist eine etwas andere Aschenputtel-Adaption, die mich gut unterhalten konnte.

19:00 Uhr Update / Tagesfazit: Da wir gleich Besuch bekommen und ich nicht mehr zum Lesen komme, habe ich nun mein Tagesfazit für euch.
In meinem Hörbuch "Republik der Diebe" von Scott Lynch habe ich leider nicht weitergehört. Stattdessen habe ich mein angefangenes E-Book "Königszorn" von Mandy Gleeson beendet. Mir haben 276 Seiten gefehlt.
Begonnen und beendet habe ich "Der siebte Sohn" von Julia Maar. Das Buch hatte 150 Seiten.
Somit habe ich 2 Bücher beendet und 426 Seiten gelesen.


Dienstag, 31. Oktober 2017
09:00 Uhr Update: Da ich jetzt ein wenig Blogarbeit vor mir habe, werde ich jetzt nebenbei Hörbuch hören. Bei "Republik der Diebe" von Scott Lynch bin ich im Moment bei 42%, was Seite 396 von 944 Seiten entspricht.

3. Da heute Halloween ist: Was bräuchte eine Geschichte, um euch zum Gruseln zu bringen?
Für eine Gruselgeschichte ist für mich besonders wichtig die Atmosphäre. Sie muss einen in die richtige Stimmung bringen. Eine Gefahr, die einen nicht in Ruhe lässt.

15:47 Uhr Update: Ich habe doch mehr Blogartikel und Rezensionen vorbereitet, als ich anfangs dachte. Daher habe ich auch das Hörbuch entsprechend lange gehört. In "Republik der Diebe" von Scott Lynch bin ich mittlerweile bei 59% angekommen, was Seite 557 von 944 Seiten entspricht. Damit habe ich in der Zeit 161 Seiten gehört.

16:00 Uhr Update: Ich fange mit einem neuen Buch jetzt an und zwar lese ich jetzt "Eonvár: Zwischen den Welten" von Kat Rupin. Das Buch hat 330 Seiten und ich bin gespannt, was mich erwartet.

17:55 Uhr Update: Und schon habe ich "Eonvár: Zwischen den Welten" von Kat Rupin beendet. Die Geschichte war anders, als ich zu Beginn dachte, hat mir dann aber doch gut gefallen.

18:30 Uhr Update: Jetzt werde ich mich meinem nächsten Buch widmen. Es handelt sich um "Die Hoffnung" von James Frey, den zweiten Teil der Endgame-Reihe. Das Buch hat 592 Seiten.

21:06 Uhr Update: Ich habe bis jetzt noch in meinem Buch gelesen und bin in "Die Hoffnung" von James Frey auf Seite 408 von 592 Seiten gelandet. Da aber es langsam spät wird, werde ich wohl mein Buch zur Seite legen.

21:30 Uhr Update / Tagesfazit: Ich habe mein Hörbuch "Republik der Diebe" von Scott Lynch weitergehört und bin mittlerweile bei 59%, was Seite 557 von 944 Seiten entspricht. Ich habe 161 Seiten gehört.
Begonnen und beendet habe ich "Eonvár: Zwischen den Welten" von Kat Rupin. Das Buch hatte 330 Seiten.
Ebenfalls begonnen habe ich "Die Hoffnung" von James Frey und habe 408 von 592 Seiten in dem Buch gelesen.
Insgesamt habe ich heute somit 1 Buch beendet und 899 Seiten gelesen. Insgesamt habe ich somit schon 3 Bücher beendet und 1325 Seiten gelesen.



Mittwoch, 01. November 2017
08:30 Uhr Update: Auch heute werde ich zwischendurch immer wieder "Republik der Diebe" von Scott Lynch hören und bin gespannt, wie weit ich komme. Auch das Lesen wird etwas kürzer kommen, da ich heute Spätschicht habe und arbeiten muss.

4. Neuer Monat, neues Glück. Wie zufrieden seid ihr mit eurem letzten Lesemonat oder gar mit eurem Lesejahr?
Der letzte Lesemonat war sehr erfolgreich und ich bin damit mehr als zufrieden. Ich habe deutlich mehr geschafft als ich jemals dachte. Wahrscheinlich war es sogar mein erfolgreichster Lesemonat in diesem Jahr. Und mein Lesejahr war auch wirklich gut bisher und ich bin gespannt, wohin das Ganze führt.

10:45 Uhr Update: Nachdem ich in meinem Hörbuch "Republik der Diebe" von Scott Lynch ein wenig vorangeschritten bin, werde ich mich jetzt "Die Hoffnung" von James Frey weiter widmen und es zu Ende lesen. Ich starte auf Seite 408 von 592 Seiten.

11:30 Uhr Update: Gerade habe ich "Die Hoffnung" von James Frey beendet. Ein Buch, welches mich unglaublich begeistern konnte. Mir haben 184 Seiten bis zum Ende gefehlt.

11:45 Uhr Update: Bevor ich mich zur Schicht aufmache, werde ich mich meinem nächsten Buch widmen. Ich werde "Der Overview-Effekt" von Alva Furisto lesen. Das Buch hat 496 Seiten.

12:30 Uhr Update: Ich bin in "Der Overview-Effekt" von Alva Furisto bis 24% gekommen, was Seite 119 von 496 Seiten entspricht. Es ist ganz spannend bisher und ich bin gespannt, wie es weitergeht.

20:45 Uhr Update: Da ich aus Gesundheitsgründen früher von der Arbeit gegangen bin, habe ich noch ein wenig im Bett weitergelesen und bin nun bei "Der Overview-Effekt" von Alva Furisto bis 67%, was Seite 332 von 496 Seiten entspricht.

21:00 Uhr Update / Tagesfazit: Auch wenn heute ein nicht so erfolgreicher Tag war, bin ich doch ganz zufrieden.
In "Republik der Diebe" von Scott Lynch bin ich mittlerweile bei 64%, was Seite 604 von 944 Seiten entspricht. Ich habe 47 Seiten gehört.
"Die Hoffnung" von James Frey habe ich zu Ende gelesen. Das Buch war wirklich toll und ich bin gespannt, wie es weitergeht. Mir haben 184 Seiten bis zum Ende gefehlt.
Angefangen zu lesen habe ich "Der Overview-Effekt" von Alva Furisto. Ich bin bei 67%, was Seite 332 von 496 Seiten entspricht.
Heute habe ich 1 Buch beendet und 563 Seiten gelesen. Insgesamt habe ich 4 Bücher beendet und 1888 Seiten gelesen. 

Wochenrückblick Kalenderwoche 43



Wochenrückblick Kalenderwoche 43


Hallo ihr Lieben, 

schon wieder ist eine Woche vorbei und es ist wieder Zeit für den Wochenrückblick. Heute möchte ich daher die letzte Woche ich gerne gemeinsam mit euch Revue passieren lassen und euch zeigen, was ich gelesen, geschaut oder gespielt habe. Ebenso wie es mir es ergangen ist und was mich bewegt hat.

Gelesen habe ich…
…zu Ende „Versuchung“ von Juliane Maibach, den dritten Band der Necare-Reihe, der für mich bisher der beste und eigenständigste Teil der Reihe war. Mehr könnt ihr hier in meine Rezension nachlesen.
…komplett „Spätsommersprossen“ von Britta Orlowski, den fünften Teil der St. Elwine-Reihe, der interessante Protagonisten in einer bekannten Kulisse bietet. Auch hier ist schon meine Rezension online.
…komplett „Gestohlene Magie“ von Ilona Andrews, eine Kurzgeschichte aus dem Kate Daniels-Universum, die mir wieder wirklich gut gefallen hat. Hier findet ihr die Rezension.
…zu Ende „Schatten und Tod“ von Markus Heitz, den zweiten Teil der Wédora-Reihe, der ein wenig kriegerischer war und mir ähnlich gut gefallen hat. Meine Rezension findet ihr hier.
…komplett „Die Rückkehr“ von Katharina Groth, den zweiten Teil der Centro-Trilogie, der mir ein wenig besser gefallen hat und interessante Zusammenhänge bietet. Auch hier ist schon die Rezension online.
…komplett „Die Rache der zerstörten Welt“ von I. Reen Bow, den 17. Teil der Phönixakademie, der langsam auf ein großes Finale zusteuert. Die Rezension ist auch schon online.
…komplett „Engelsblut“, den 14. Teil der Chroniken der Seelenwächter, von Nicole Böhm, der neue Handlungsstränge für die zweite Staffel eröffnet. Hier findet ihr meine Rezension.
…komplett „Hüter des steinernen Tors“ von Pia Guttenson, den Auftakt der Schattenkrieger-Reihe, der einen altbekannte Charaktere wiedertreffen lässt, obwohl es doch in unserer Welt spielt. Mehr könnt ihr auch hier in meiner Rezension nachlesen.
…ein wenig in „Königszorn“ von Mandy Gleeson, den Auftakt des Hohelied der Magier-Reihe. Die Autorin hat eine sehr interessante High Fantasy-Welt mit Charakteren geschaffen. Ich bin gespannt, wie es weitergeht.
…bzw. ein wenig weitergehört habe ich in „Republik der Diebe“ von Scott Lynch, den dritten Teil rund um Locke Lamorra, der mir bisher immer noch großartig gefällt.
…komplett „Shakespeare im Park“ von Luzia Pfyl, den 9. Teil der Steampunk-Serie rund um Frost und Payne, der einen sehr interessanten, aber vorhersehbaren Einzelfall erzählt. Hier wird es noch eine Rezension geben.
…komplett „Dunkle Erinnerungen“ von Katharina Groth, eine Kurzgeschichte aus der Centro-Trilogie, der gleichzeitig interessant und nichtssagend war. Auch hier wird es noch eine Rezension geben.
…zu Ende „Saint Falls: Märchen aus der Welt des Verbrechens“ von Maria Engels, David Michel Rohlmann und Anderen, eine Kurzgeschichtensammlung mit Geschichten, die aufeinander aufbauen. Die Rezension hierzu wird es noch geben.
…komplett „V2“ von Claudia Pietschmann, den ersten Band der Hamburg Rain 2084-Serie, der eine interessante Geschichte bietet. Hier wird es auch noch eine Rezension zu geben.

Gespielt habe ich…
…ein wenig „Trackmania Turbo“ mit meinem Freund, ein Rennspiel mit irren Strecken
…ein wenig „Champions of Anteria“ gemeinsam mit meinem Freund
…ein wenig „Grim Dawn“, ein Hack-and-Slay-Spiel, welches immer ein guter Zeitvertreib ist

Geschaut habe ich…
…ein wenig „Supernatural“ gemeinsam mit meinem Freund
…komplett „Scout vs Zombies“, ein überraschend amüsanter Zombiefilm, den man gut anschauen konnte
…komplett „Ghost in the Shell“, eine Anime-Realverfilmung mit ernsten Themen, die deutlich ruhiger war
…ein paar Youtube-Videos

Gefühlt habe ich…
…die unterschiedlichsten Gefühle, ein ständiges Auf und ab. Chaos pur.

Verfolgt habe ich…
…diese Woche wieder nur kaum etwas.

Neu bei mir eingezogen…
…einige E-Books, auf die ich mich schon freue

Online gegangen sind…
…ein Neuzugängepost
…mein Wochenrückblick von letzter Woche
…zehn Rezensionen


Wie war eure Woche? Was habt ihr gelesen, gesehen, geschaut? Wie habt ihr euch gefühlt? Oder was habt ihr erlebt? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja