Mittwoch, 1. November 2017

Dunkle Erinnerungen - Katharina Groth [Rezension]



Rezension – Dunkle Erinnerungen – Katharina Groth (Centro 2,5)




Titel: Centro: Dunkle Erinnerungen
Originaltitel: Centro: Dunkle Erinnerungen
Autor: Katharina Groth
Verlag: Self-Publishing
Genre: Dystopie, Drama
Format: epub / mobi
Seitenzahl: 77 Seiten
Preis: 0,99€
ASIN: B0140T576S




Das Erste, was sie spürte, waren unsägliche Kopfschmerzen. Ein lautes Summen dröhnte durch ihren Schädel.

Da ist nur ihr Name, als Lydia in einem merkwürdigen, unterirdischen Dschungel aufwacht. Sämtliche Erinnerungen sind gelöscht, und allein der Versuch, sie wieder heraufzubeschwören, verursacht ihr unmenschliche Schmerzen. Dann beginnt die Jagd … Etwas Dunkles treibt die junge Frau durch das Dickicht, und Lydia weiß, wenn es sie erwischt, kostet sie das auch den Rest ihrer Seele …

Das Buch ist aus der Sicht eines auktorialen Erzählers geschrieben und berichtet aus der Sicht von Lydia.
Lydia ist eine junge Frau, die gemeinsam mit Kay in der Arena gekämpft hat. Sie ist stark, mutig und klug, beherrscht das Lesen aber nicht. Lydia ist eine Kämpferin, hat aber ihr Gedächtnis verloren und ist auf der Flucht.
Im Laufe der kurzen Geschichte gerät sie an ihre Grenzen, wächst aber auch über sich hinaus. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen und fand ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehbar.

Die Kurzgeschichte spielt nach den Handlungen des letzten Bandes, auch wenn wir diesmal eine andere Protagonistin haben. Sie spielt mit dem Verlust von Erinnerungen und dem Überleben, aber lässt auch noch viel offen, was ein wenig schade ist. Die Kurzgeschichte endet, bevor sie richtig angefangen hat. Das ist schade. Das Buch konnte mich dennoch fesseln und mitreißen. Es gibt überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.

Eine gelungene Kurzgeschichte, die mit einer anderen Protagonistin und ihren Erinnerungen spielt, aber auch viel offen lässt, daher gibt es von mir


Nachdem ich vor kurzem den zweiten Band beendet hatte, war ich neugierig auf diese Kurzgeschichte. Diese hat mir gut gefallen, auch wenn sie mir ein wenig zu offen geblieben ist. Daher hat sie mir gut gefallen. Habt ihr diese denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat sie euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr sie noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen