Dienstag, 5. Dezember 2017

Die Erbin - Tanja Neise [Rezension]



Rezension – Die Erbin – Tanja Neise (Der Orden der weißen Orchidee 1)


Titel: Die Erbin
Originaltitel: Die Erbin
Autor: Tanja Neise
Verlag: 47 North
Genre: Romance, Drama, Fantasy, Science Fiction, Historical
Format: ungekürztes Hörbuch
Hörbuchsprecher: Karolina Mask von Oppen
Hörbuchdauer: 10 Stunden und 53 Minuten
Seitenzahl: 377 Seiten
Preis: 16,71€ (ungekürztes Hörbuch), 9,99€ (Taschenbuch)
ASIN (Hörbuch-Download): B01243Y87Q
ISBN (Taschenbuch): 9781503948532


Sie rutschte kraftlos an dem Baum herunter, ans Aufstehen war nicht mehr zu denken.
Das war der Baum, der ihr schon mehrmals das Leben gerettet hatte. Er würde ihr auch jetzt, während ihrer letzten Atemzüge, zur Seite stehen.

Romantasy im Strudel der Zeit.
Zeitreisen sind unmöglich. Das dachte Marie bisher auch. Als die junge Übersetzerin einen alten Gutshof erbt, ahnt sie noch nichts von ihrem wahren Erbe. Ein Brief stellt ihr Leben auf den Kopf und schon bald beginnt für sie eine spannende Reise durch die Zeit, auf der sie ihrer großen Liebe begegnet. Doch das Schicksal ist ein harter Gegner, wenn es darum geht, ihr Glück zu finden.

Das Buch ist bis auf den Prolog, der aus der Sicht eines auktorialen Erzählers geschrieben ist, aus der Ich-Perspektive geschrieben und berichtet aus der Sicht von Marie.
Marie ist eine sture, kluge, junge Frau, die freiberuflich als Übersetzerin arbeitet. Sie hat eine schwere Beziehung hinter sich, die sie immer noch prägt, weshalb sie erst wieder neu anfangen muss zu leben und ihre Ängste zu überwinden.
Im Laufe der Geschichte gerät sie an ihre Grenzen, entwickelt sich weiter und wächst über sich hinaus. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen und fand ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehbar.

Die Geschichte spielt in unterschiedlichen Zeiten, die vom Gefühl her gut recherchiert wirken. Man hat das Gefühl gemeinsam mit den Protagonisten die Zeiten zu erleben, die nicht unbedingt immer nett waren. Der Zeitreiseaspekt ist auch interessant umgesetzt, ebenso wie die Geschichte dahinter. Dennoch handelten beide manchmal vielleicht zu unvorsichtig trotz der Gefahren. Es ist eine Geschichte, die aber auch irgendwie eine Art Märchen gemischt mit der harten Realität ist. Die Hörbuchsprecherin hat Marie gut vertont und zu ihr gepasst, auch wenn die Geschichte an manchen Stellen vielleicht ein wenig langatmig war, aber notwendig, um den kompletten Zeitgeist einzufangen. Das Buch konnte mich beinahe von Beginn an fesseln und mitreißen. Es gibt überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.

Ein gelungener Auftakt, der mich gut unterhalten konnte, daher gibt es von mir


Auf das Hörbuch bin ich per Zufall aufmerksam geworden, weil ich nach einer Zeitreisegeschichte gesucht habe. Und es hat mir wirklich gut gefallen und lässt mich gespannt warten, wie die Fortsetzung sein wird. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen oder gehört? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen