Samstag, 20. Januar 2018

Vampir oder doch nur Schauspieler? - Buchexpedition "Literary Passion: Gefährliche Träume"



Vampir oder doch nur Schauspieler? – Buchexpedition „Literary Passion: Gefährliche Träume“


Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch zum sechsten und letzten Tag der Buchexpedition zum Buch „Literary Passion: Gefährliche Träume“ von Vanessa Carduie begrüßen. Die Tour ist bei Bella gestartet, die euch ein wenig über das Literary Passion erzählt und einen kleinen Blick hinter die Kulissen geworfen hat, bevor es bei Nicole um die Örtlichkeiten ging. Danach hat Ricky etwas über männliche Liebesdiener erzählt, bevor es bei Diana um die Protagonistin Magdalena und ihre Arbeit als Kriminalkommissarin ging. Gestern hat Jeanette etwas über die Schwierigkeiten als Frau in einer Männerdomäne erzählt. Heute geht es bei um Adrian und damit auch die Frage, ob er ein Vampir ist oder doch nur Schauspieler?


Es gibt heutzutage einige Bücher, in der Vampire eine Rolle spielen. Ich rede hier von richtigen Vampiren und nicht Edward Cullen. Sie sind nicht immer sanft, sie leben nachts und mögen kein Knoblauch. Der wohl bekannteste Vertreter dieser Art ist Graf Dracula. Wer hat wohl nicht von dem Vampir aus Transsilvanien zumindest gehört? Ich persönlich kenne das Originalbuch nicht, aber dafür eine wirklich gute Verfilmung.

Im Literary Passion sollen Büchercharaktere Gestalt annehmen und somit Träume in Erfüllung gehen. So gibt es Themenabende, die von den Mitarbeitern untermalt werden, aber auch sind spezielle Räume vorbereitet worden, die Büchern und ihren Charakteren nachempfunden sind. So gibt es einen der der Geschichte von Graf Dracula nachempfunden wurde und man auch diesen buchen. Und Adrian ist mit seinen langen schwarzen Haaren und seiner blassen Haut und dem richtigen Zügen meist derjenige, der die Wünsche der Kundinnen nach Zeit mit Graf Dracula erfüllt.


Dabei entscheidet die Frau ganz allein, wie weit sie mit Adrian gehen möchte. Begleitet er sie nur zum Diener oder nimmt sie andere Dienste in Anspruch, die zum Entspannen angeboten werden. So gehört zu einem Liebesdienst auch ein passender Biss, zumindest scheint es bei der letzten Begegnung von Adrian und Maria Sommer, eine seiner Stammkundinnen, um mehr als eine Begleitung zum Dinner gegangen zu sein. Aber genau das lest ihr lieber selber nach.

War der Biss echt? Oder sind die Zähne nur künstlich geschliffen worden, damit Adrian seine Rolle besser spielen kann? Ist er nur ein grandioser Schauspieler, dem die Rolle von Graf Dracula in Fleisch und Blut übergangen ist? Oder ist er wirklich ein Vampir?
Graf Dracula ist eine literarische Figur und doch stellt man sich der Frage, wer oder was Adrian eigentlich ist? Und gibt es Vampire wirklich oder sind sie nur ein Teil der Literatur?


Ich hoffe, ich konnte euch ein wenig über Adrian erzählen. Es gibt während der Buchexpedition auch etwas zu gewinnen und zwar folgendes:

1. Preis: Tasse + Goodies
2. Preis: 5x1 E-Book im Wunschformat

Es kann jeden Tag ein Los für den Lostopf gesammelt werden, in dem die individuelle Tagesfrage beantwortet wird. Je öfter ihr unsere Fragen beantwortet, umso mehr Lose könnt ihr sammeln und habt dann höhere Chancen. Meine für heute lautet: Ist Adrian ein Vampir oder nicht? Was meint ihr? Und warum?

Teilnahmebedingungen:
Ihr solltet über 18 Jahre alt sein oder habt die Erlaubnis eurer Eltern.
Ihr solltet euren Wohnsitz in Deutschland.
Nach Ablauf des Gewinnspiels können wir euch im Falle des Gewinns eine E-Mail senden. Hierfür müsst ihr uns eure E-Mail-Adresse hinterlassen.
Wir übernehmen keine Haftung und es gibt keinen Ersatz falls das Paket verloren geht.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich.
Das Gewinnspiel endet am 20.01., 23:59 Uhr. Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt am 21.01.


Da heute der letzte Tag der Blogtour ist, kann ich euch natürlich den morgigen Beitrag verlinken. Behaltet aber für die Gewinnspielauslosung Bella's Life im Blick. Den gesamten Fahrplan habe ich hier noch einmal in der Übersicht für euch:


Montag, 15. Januar 2018
Das Literary Passion … Die Idee hinter dem Etablissement
bei Bella von Bella's Life

Dienstag, 16. Januar 2018
Die Örtlichkeiten
bei Nicole von Büchermomente

Mittwoch, 17. Januar 2018
Männliche Liebesdiener
bei Ricky von Tasty Books

Donnerstag, 18. Januar 2018
Kriminalkommissarin Lena und was macht eigentlich eine Kriminalkommissarin?

Freitag, 19. Januar 2018
Die Schwierigkeiten als Frau in der Männerdomäne
bei Jeanette von Eine Bücherwelt

Samstag, 20. Januar 2018
Vampir oder doch nur Schauspieler?
heute hier bei mir

Sonntag, 21. Januar 2018
Auslosung
bei Bella von Bella's Life


Ich hoffe, euch hat mein Beitrag gefallen und ihr seid morgen wieder mit dabei. Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja

Mittwoch, 17. Januar 2018

Wenn Mythologie und Science Fiction aufeinandertreffen - Buchexpedition "Götterbann"



Wenn Mythologie und Science Fiction aufeinandertreffen – Buchexpedition „Götterbann“


Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch zum dritten Tag der Buchexpedition zum Sammelband der „Götterbann“-Dilogie begrüßen. Die Expedition ist bei Nicole gestartet, die euch das Buch näher vorgestellt hat, bevor es bei Katrin um die Wesen ging. Heute möchte ich etwas darüber erzählen, wenn Mythologie und Science Fiction aufeinandertreffen.


In unserer Geschichte strandet das Raumschiff von Diana und ihrer Crew auf einem Planeten, den es eigentlich nicht geben sollte, denn dort lebt sich wie auf der Erde. Diese Welt wird von fremden Wesen beherbergt. Doch diese scheinen Diana aus Träumen aus ihrer Kindheit bekannt zu sein, obwohl sie dort noch nicht war.
Arun, ein Halbgott, rettet Diana und ihr Schiff und bringt sie auf eine Zwischenwelt, die Kreaturen der sumerischen Mythologie beherbergt. Diese habt ihr zum Teil gestern bei Katrin kennengelernt.

Die sumerische Religion bzw. Mythologie ist eines der ältesten Religionen auf der Erde und im 23. Jahrhundert beinahe unbekannt. Zwar sind die historischen Städte auf der Erde für Interessierte begehbar, damit man mehr darüber erfährt, aber es ist doch keine Alltagsreligion, denn es gibt nur noch wenige Menschen, die an übernatürliche Wesen wie Götter oder ein Gott glauben. Nur die Seherinnen haben noch eine Verbindungen zu den sumerischen Göttern und bekommen Visionen über Ereignisse, die geschehen und mit diesen in Verbindungen stehen. Sonst ist sie beinahe vergessen, es sei denn man wird mit den Wesen oder Göttern konfrontiert, was eher selten vorkommt.

Diana und ihre Crew werden mit diesen Wesen konfrontiert. Sie und ihr 1. Offizier sogar mehr als die anderen Crewmitglieder, als sie auf der fremden Welt stranden. Somit verwebt die Autorin gekonnt die sumerische Mythologie mit Science Fiction und schafft damit eine interessante Welt mit Konflikt. Sie verwebt Vergangenheit mit Zukunft und zeigt auf, dass bestimmte Dinge die Zeit überdauern, auch wenn nur wenige daran glauben, dass sie existieren. Und genau das macht diese Geschichte zu etwas Besonderem.


Ich hoffe, ich konnte euch ein wenig neugierig machen und auf die besondere Genrekombination aufmerksam machen, die der Geschichte zugrunde liegt. Es gibt während der Buchexpedition auch etwas zu gewinnen und zwar folgendes:


Es kann jeden Tag ein Los gesammelt werden, indem ihr die individuelle Tagesfrage beantwortet. Meine für heute lautet: Was sagt ihr zu dieser Genrekombination? Spricht sie euch an oder ist sie euch eher zu außergewöhnlich?

Teilnahmebedingungen:
Teilnahme ab 18 Jahren.
Versand innerhalb von Deutschland, Österreich und der Schweiz möglich. Für den Versand per Postweg wird keine Haftung übernommen.
Das Gewinnspiel endet am 21.01.2018 um 23:59 Uhr. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt man sich im Gewinnfall bereit, öffentlich namentlich am Ende der Blogtour genannt zu werden.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Keine Barauszahlung des Gewinnes möglich.
Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung mit Facebook und wird nicht von Facebook organisiert.


Morgen geht unsere Expedition weiter bei Beatrice von Eine Bücherwelt, die euch etwas zu den Charakteren der Geschichte erzählt. Den gesamten Fahrplan habe ich auch hier noch einmal in der Übersicht für euch:

Montag, 15. Januar 2018
Buchvorstellung
bei Nicole von Büchermomente

Dienstag, 16. Januar 2018
Wesen
bei Katrin von Katrin's Lesewelt

Mittwoch, 17. Januar 2018
Wenn Mythologie und Science Fiction aufeinandertreffen
heute hier bei mir

Donnerstag, 18. Januar 2018
Charaktere
bei Beatrice von Eine Bücherwelt

Freitag, 19. Januar 2018
Sumerische Götter
bei Bella von Bella's Life

Samstag, 20. Januar 2018
Interview
bei Jeanette von Eine Bücherwelt


Ich hoffe, euch hat mein Beitrag gefallen und ihr seid morgen wieder mit dabei. Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja

Dienstag, 16. Januar 2018

Der erste Schrei - I. Reen Bow [Rezension]



Rezension – Der erste Schrei – I. Reen Bow (Phönixakademie 20)




Titel: Der erste Schrei
Originaltitel: Der erste Schrei
Autor: I. Reen Bow
Verlag: Self-Publishing
Genre: Urban-Fantasy, Science Fiction, Drama, Romance, Action
Format: epub / mobi
Seitenzahl: 87 Seiten
Preis: 0,99€
ASIN: B078VCNJPH
 




Varus‘ Atem stieg in hohen Dampfwolken auf und verdeckte ihm gelegentlich die Sicht. Seine neuen Lederschuhe waren von einer dicken Schicht Schlamm überzogen.

Wenn die Welt untergeht, wo willst du dann sein?
Varus Gettsons Tod ist kein Grund zur Erleichterung, sondern er ist der Anfang vom Ende. Ein Ende, das die Geschwister Jenny, Robin und Chest Bish verhindern wollen. Als sie herausfinden, welche Person Mr. Gettson bei seinem Plan unterstützt hat, scheint die gnadenlose Zerstörung der Welt nicht mehr aufzuhalten sein. Sind das die allerletzten Tage der Phönix-Ära?

Das Buch ist aus der Sicht eines auktorialen Erzählers geschrieben und berichtet aus der Sicht verschiedener Personen.
Eine davon ist Jenny, ein künstlich erschaffenes Sternenlicht, welche keine normale Kindheit hatte, da ihr Sein keine ganz normale Kindheit gestattete. Jenny ist mächtig und weiß mehr als andere Kinder ihres Alters. Sie schafft es umstrittene Entscheidungen zu treffen, da sie immer das große Ganze im Blick behält. Tief in sich drin sehnt sie sich aber nach einer normalen Kindheit.
Ich konnte mich gut in sie und die anderen Charaktere hineinversetzen und fand ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehbar. Sie und die anderen Charaktere entwickeln sich ein wenig weiter, wachsen über sich hinaus und geraten an ihre Grenzen.

Die Geschichte setzt direkt an den Handlungen des Vorgängers an. Sie ist anders als die Vorgänger und man erfährt endlich, wohin das Ganze geführt hat. Dieser Teil ist ein wenig abstrakter, mit einigen Andeutungen an möglichen Fortsetzungen. Dennoch war dieser Teil sehr überzeugend, interessant und spannend und konnte mich von Beginn an fesseln und mitreißen. Es gibt überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.

Eine andersartige Fortsetzung und ein gelungener Abschluss, der mich wieder komplett überzeugen konnte, daher gibt es von mir


Die Serie, die ich so gerne verfolgt habe, ist leider schon vorbei und auch dieser Teil hat mir wirklich richtig gut gefallen. Ich bin gespannt auf weitere Werke aus der Feder der Autorin. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Flüsternde Dunkelheit & Königliches Blut - Astrid Freese [Rezension]



Rezension – Flüsternde Dunkelheit & Königliches Blut – Astrid Freese (Götterbann 1&2)



Titel: Götterbann: Sammelband
Originaltitel: Götterbann: Flüsternde Dunkelheit & Götterbann: Königliches Blut
Autor: Astrid Freese
Verlag: Self-Publishing
Genre: Fantasy, Science Fiction, Drama, Action, Romance, Erotik
Format: epub / mobi
Seitenzahl: ca. 800 Seiten
Preis: 2,99€ (Veröffentlichungspreis)
ASIN: B078YQLVMM




Der Tod war nicht gefühllos – das war er seit Anbeginn der Zeit nicht. Vor allem, wenn Zhaabitz ihn brachte.

Mystische Welten, das abgrundtief Böse und die große Liebe, die alles retten oder zu zerstören vermag.
Die Erde im 23. Jahrhundert…
 

Götterbann – Flüsternde Dunkelheit (Teil 1)
Die taffe 25jährige Diana ist Kapitän eines Erkundungsraumschiffs, welches unter höchst merkwürdigen Umständen droht, in die Sonne zu stürzen. Diana hat den sicheren Tod vor Augen, bis sie in letzter Sekunde von dem attraktiven, aber auch geheimnisvollen Halbgott Arun gerettet wird. Unvermittelt findet sie sich in einer sagenumwobenen Welt wieder, die ihr seltsam vertraut erscheint. Als Dank für die Rettung soll sie Arun mithilfe ihrer seherischen Fähigkeiten aus einer Falle befreien. Bevor sich Diana versieht, wird sie immer tiefer in diese mystische Welt hineingezogen, in der nichts ist, wie es scheint. Denn das Böse wartet nur darauf, dass Arun und Diana zueinander finden, weil ihre Liebe der Schlüssel zum Erfolg seines mörderischen Plans ist…
 

Götterbann – Königliches Blut (Teil 2)
Sie ist eine Göttin, eine Hüterin des Lebens. Er ist ein Schattenkrieger, ein Werkzeug des Todes.
Und trotzdem hat das Schicksal Yarina und Shaahin füreinander bestimmt. Eine Bestimmung, der sie nicht entfliehen können, nicht einmal im Totenreich …
Für Yarina beginnt ein wahrer Albtraum, als sie vom Rat der Götter um Hilfe gebeten wird. Mit ihrer göttlichen Gabe soll sie herausfinden, ob einer der ihren ein Verräter ist. Die Zeit drängt, denn die Zeichen mehren sich, dass dem Götterreich Shahura ein furchtbarer Krieg bevorsteht. Yarina muss sich ihrer größten Angst stellen und ins Totenreich gehen, doch die Unterwelt ist nicht für die Lebenden bestimmt. Ein gefährliches Spiel um ihre Seele beginnt, bei dem ihr ausgerechnet der Rachegott Shaahin hilft. Ungewollt werden beide in die finsteren Pläne der Totengöttin verstrickt, die durch Yarina und Shaahins Liebe plant, alles göttliche und irdische Leben zu vernichten…

Das Buch ist aus der Sicht eines auktorialen Erzählers geschrieben und berichtet aus der Sicht verschiedener Personen. Während im ersten Teil noch der Fokus auf Diana und Arun gelegt wird, wird im zweiten Teil aus der Sicht von sechs verschiedenen Personen berichtet.
Diana ist ehrgeizig, klug, mutig und schön. Sie ist trotz ihres jungen Alters bereits Kapitän eines Erkundungsraumschiffes, was nicht von allen gerne gesehen wird. Doch sie ist wirklich gut und sie hat sichre Position hart gearbeitet, weshalb sie auch von ihrer Crew akzeptiert wird und ihre Autorität nicht in Frage gestellt wird, denn sie will das Beste für ihre Crew, weshalb sie gerne auch sich selbst hinten anstellt, denn sie will sich beweisen, dass sie zurecht bereits Kapitän ist.
Ich konnte mich wirklich gut in sie und die anderen Charaktere hineinversetzen und fand ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehbar. Sie entwickeln sich weiter, geraten an ihre Grenzen und wachsen über sich hinaus.

Die Geschichte spielt in unserer Zukunft, in der die Menschheit das All erkundet und sich weiter entwickelt hat. Doch nicht nur die Zukunft der Menschheit spielt eine Rolle, sondern auch die sumerische Mythologie, über die man nach und nach immer mehr erfährt. Nur die ganzen sumerischen Namen waren im ersten Moment gewöhnungsbedürftig, weil auch die Mythologie mir eher unbekannt war. Dennoch konnte mich das Buch von Beginn an fesseln und mitreißen. Die erotischen Szenen sind gut beschrieben und passen gut in die Geschichte. Es gibt einige überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.

Ein gelungener Doppelband mit tollen Ideen und interessanten Genre-Mix und Charakteren, der mich komplett überzeugen konnte, daher gibt es von mir verdiente


An dieser Stelle möchte ich der Autorin für das Bereitstellen des Vorabrezensionsexemplares im Rahmen der Buchexpedition danken. Mir hat das Buch wirklich richtig gut gefallen und ich werde bestimmt noch was von der Autorin lesen. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja